Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 44

Thema: Landeverbot für Rosinenbomber

  1. #1
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.775
    Tops
    Erhalten: 785
    Vergeben: 705

    Standard Landeverbot für Rosinenbomber

    Typisch für die deutsche Bürokratie!

    https://www.bz-berlin.de/berlin/land...5u2NPD9BV_yOGM


    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  2. #2
    Avatar von mbr25
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2010
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    329
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 292

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Da kommt es doch zum Fremdschämen!!!
    Aber wer historische Flughäfen schließt und einen neuen nicht fertigestellt kriegt

    mbr

  3. #3
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    992
    Tops
    Erhalten: 484
    Vergeben: 4

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Am Donnerstag, dröhnte es plötzlich am Himmel über meinem Büro. Wenn so lautes und tiefes Motorengeräusch vernehmbar ist, so ist eigentlich immer ein Oldtimer unterwegs, so meine Erfahrung. Eigentlich kenne ich das eher von der Ju 52, die gelegentlich über Hannover kreist. Dies Geräusch war anders, entsprechend neugierig begab ich mich zu einem Fenster, von dem aus ich einen größeren Himmelsausschnitt überblicken konnte und suchte nach dem Flieger. Dass es keine Ju sein konnte, war klar, deren markantes Geräusch hatte ich schon früher verinnerlicht, ich tippte also auf irgendwas altes Russisches. Plötzlich donnerten drei DC 3 in Dreierformation über mich hinweg und mir war sofort klar, dass die nur auf den Weg nach Faßberg sein konnten. Aber das war nicht alles, nach und nach zählte ich 12 DC 3 und zwei Jäger, die einzeln oder in Formation über mich hinwegflogen (da es in Faßberg insgesamt mehr Maschinen waren, habe ich mich entweder verzählt oder einige sind wo anders langgeflogen). Whow, sowas sieht man wirklich nicht alle Tage und das Handy lag natürlich unerreichbar weit weg auf dem Schreibtisch. Es war also nichts mit filmischer Erinnerung.

    Was haben die Jungs aus Amiland nicht alles auf die Beine gestellt, um diese Oldtimer zum Gedenktag der Luftbrücke nach hierher zu bekommen. Seit Wochen sind die Gazetten voll von dem Jubiläum. Es war ja nicht mal das Problem, die Veranstalter im Vorfeld auf die Problematik (einholen der notwendigen Genehmigungen) hinzuweisen. Nur, Kommunikation ist Glücksache, da musste eine Aufgabe erledigt werden und jede Partei glaubte, der andere erledigt das. Und da das mit der Kommunikation ja nun leider offensichtlich gründlich in die Hose gegangen ist, hätte sich unser rot-rot-grüne Senat ja richtig einen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn sie diesen Rosinenbombereinflugorganisatoren auch ohne vollständigen Unterlagen – quasi mündlich – eine Überflug- und Landeerlaubnis in Tempelhof gegeben hätten. Oder was hinderte den Senat, das dann im Nachgang noch „ordnungsgemäß“ einzutüten, damit alles seine deutsche Richtigkeit hat.

    Vermutlich sah der Senat wohl eine Gefahr für Leib und Leben der Berliner auf Grund des Alters diese Maschinen. Und wenn die dann auch noch Schokolade an kleinen Fallschirmen aus den Rosinenbombern rausgeschmissen hätten, wären ja vielleicht die Häuser kaputt gegangen. Man hat in Berlin ja so seine Erfahrungen mit Bomben.

    Was hätte das in Berlin für Berlin und für die Deutsch-Amerikanische Freundschaft für ein Event geben können, speziell bei dem zurzeit mehr als unterkühlten Verhältnis. Und dann dieses Desaster: Peinlich, erbärmlich, beschämend, jämmerlich.

    (Dazu noch mal „off topic“ ein Blick in den Spiegel, den ich mir jetzt nicht verkneifen kann: Alle Welt beschwert sich über die ausufernde Bürokratie in Brüssel. Ein bisher noch nicht wieder erreichter Gipfelpunkt war das Gesetz mit den krummen Gurken. Ist eigentlich bekannt, dass wir Deutschen für einen Großteil der Brüsseler Bürokratie mit verantwortlich sind? Die Sache mit den Gurken war übrigens auch von uns.)
    Viele Grüße

    Justus

  4. #4
    Avatar von Theo
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    eher östlich
    Beiträge
    438
    Tops
    Erhalten: 119
    Vergeben: 57

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Eine ganz peinliche Nummer vom Berliner Senat-
    was den Sovjets '48 nicht gelungen ist, schafft Rot-Rot-Grün spielend.
    Andere Städte haben das besser hinbekommen..
    Grüße von Theo

  5. #5
    Avatar von Clyde Radcliffe
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Germany
    Beiträge
    2.659
    Tops
    Erhalten: 180
    Vergeben: 13

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber


  6. #6
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.760
    Tops
    Erhalten: 1.653
    Vergeben: 1.916

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Eine riesengroße Sauerei. Da könnte man glatt kotzen. Was sind das für miese Bürokraten. Die Amis reißen sich den Arsch auf dann so etwas. Dass geht doch gar nicht. Dass ist ein Armutszeugnis erster Klasse. Pfui Teufel, dass wollen Menschen sein, nein, die Entscheider sind Dreck, nichts als Dreck.

    Haben die Berliner vergessen, dass sie der Luftbrücke ihre Existenz verdanken?

    MfG


    Conny
    Geändert von Conny (19-06-2019 um 09:04 Uhr)

  7. #7
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    992
    Tops
    Erhalten: 484
    Vergeben: 4

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Oh je, wer lesen kann und sich ein wenig mehr Mühe gibt, ist klar im Vorteil. Da habe ich oben in Post #3 was von Versehen geschwafelt und Kommunikationspanne usw. Wie ich jetzt erst entdeckt habe, ist das glatter Blödsinn, unfreiwilliger Fake.

    Wenn das stimmt, was bereits am 11.06.19 in der BZ stand, dann war es keine Kommunikationspanne, sondern eine absichtliche Entscheidung des Senats (zumindest des Regierenden Bürgermeisters). Man wollte die Jungs dort ganz offensichtlich am 15. und 16. 06.2019 nicht landen lassen, sie bekamen noch nicht einmal die Erlaubnis in Tegel zu landen. Und dazu wurden dann zwar rein formale Gründe (fehlende Genehmigungen) ins Feld geführt, aber die Wirklichen waren das sicher nicht.

    Zitat:

    … Zum krönenden Abschluss ihrer Tournee wollten sie am 15. und 16. Juni in Tempelhof landen. Die Piloten kamen bereits zur Besichtigung und stellten fest, dass sich die Rollbahnen noch in einem sehr guten Zustand befinden. Technisch wäre die Landung möglich gewesen. Man hätte das Tempelhofer Feld nur kurzfristig mal sperren müssen, weiter nichts.

    Doch die zuständige Verkehrsverwaltung (Senatorin: Regine Günther) sagte „nein“ und verwies auf die Tempelhof-Abstimmung, nach der das Feld öffentlich zugänglich bleiben muss. Aber das wäre es ja auch geblieben. Es sollte ja ein Volksfest für die Rosinenbomber geben. Diente das Tempelhof-Gesetz nur als Vorwand? Dann geschah das Erstaunliche: Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) mischte sich nicht ein. Er ergriff nicht die Initiative, er rührte keinen Finger, um die Landung der Maschinen doch noch zu ermöglichen. Müller blieb auch dann noch untätig, als sich der „Verein Luftbrücke 70“, der die Rosinenbomber-Show organisiert, an den Flughafen Tegel wandte. Hier hätten die Flugzeuge im militärischen Teil landen können. Aber auch die Flughafen GmbH lehnte ab. Oberster Chef dieser Firma ist Engelbert Lütke Daldrup, ein Vertrauter von Michael Müller.

    Und so kommt es, dass am Wochenende 18 Rosinenbomber mit vier Begleitflugzeugen nur über Berlin hinweg fliegen werden. Am Sonnabend zwischen 16.30 und 18.30 Uhr und am Sonntag von 14.30 bis 17.00 Uhr. Sie werden hier nicht landen und keine Fallschirme mit Schokolade abwerfen und man wird keine Piloten sehen und es wird kein Volksfest geben. Der Senat hatte sein eigenes Fest schon am 12. Mai gefeiert, ohne Absprache mit dem „Verein Luftbrücke 70“ und ohne Rosinenbomber.


    Zitat Ende

    Wenn man den 11.06. mitrechnet, waren bis zum 15.06. fünf Tage Zeit, da hätte es ganz problemlos viele Möglichkeit gegeben, was zu bewegen, wenn man das gewollt hätte. Wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch, lautet ein altes Sprichwort. Aber hier gab es keinen Willen! War das etwa eine Klatsche in Richtung US-Botschaft, an den neuen nassforschen US-Botschafter? Und im weiteren Sinn auch an den Ungehobelten da im unrunden Büro, der den „smarten“ Typen ja schließlich geschickt hat?

    Eine ganz klare politische Botschaft, „Jungs, ihr seid zurzeit bei uns nicht sehr beliebt“? Ihr seid sogar so unbeliebt, dass wir mit euch nicht einmal das 70 jährige Jubiläum der Luftbrücke feiern wollen, obwohl uns sehr bewusst ist, wie sehr ihr uns Berlinern einst geholfen habt? Und obwohl klar ist, dass die Veteranen langsam aussterben. Falls diese Interpretation des Geschehens treffen sollte, tut es mir jedenfalls zumindest um die Veteranen leid, die sich so viel Mühe gegeben haben und dann vielleicht Mittel zum Zweck wurden. Damit wäre aber dann auch mein ganzes Geschwafel über die Berliner Senatsbürokratie aus Post #3 noch mal zu überdenken.
    Viele Grüße

    Justus

  8. #8
    Avatar von Martini1967
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    353
    Tops
    Erhalten: 249
    Vergeben: 240

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    ...Pfui Teufel, dass wollen Menschen sein, nein, die Entscheider sind Dreck, nichts als Dreck.
    ...

    MfG


    Conny
    Misanthrop oder eher keine gute Kinderstube gehabt?

    Man kann solche u.ä. Entscheidungen sicherlich kritisieren, dies von mir aus auch, wenn man nicht alle Beweggründe kennt, die zu solchen Entscheidungen geführt haben aber Menschen als Dreck zu bezeichnen ist völlig daneben!

  9. #9
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.760
    Tops
    Erhalten: 1.653
    Vergeben: 1.916

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Sind die Entscheider Parteifreunde von Dir? Meine Kinderstube war besser, als Du denkst, nur bin ich für derbe Worte und den groben Keil. An dem hinterfotzigen Verhalten dieser ekligen Kreaturen kann ich nichts erhabenes ausmachen. Die Menschlichkeit ist denen abhanden gekommen. Ohne die Rosienenbomber und den aufopferungsvollen Flugdienst der US Air Force hätten die West Berliner nichts zu essen gehabt. So sieht der Dank der Berliner Bonzen aus. Pui Teufel noch einmal.

    Du solltest ganz einfach Justus seinen zweiten Beitrag lesen, dann sind Dir die Entscheidungen bekannt die zu solch ungeheuerlichen Verhaltens führten. Wenn man die aktuelle Politik der US Administration kritisieren wollte, hätte man ein anderes Format wählen müssen, jedoch nicht so. Was kann man schon von rot-rot-grün erwarten?

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (19-06-2019 um 21:56 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Martini1967
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    353
    Tops
    Erhalten: 249
    Vergeben: 240

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Sind die Entscheider Parteifreunde von Dir? Meine Kinderstube war besser, als Du denkst, nur bin ich für derbe Worte und den groben Keil. An dem hinterfotzigen Verhalten dieser ekligen Kreaturen kann ich nichts erhabenes ausmachen. Die Menschlichkeit ist denen abhanden gekommen. Ohne die Rosienenbomber und den aufopferungsvollen Flugdienst der US Air Force hätten die West Berliner nichts zu essen gehabt. So sieht der Dank der Berliner Bonzen aus. Pui Teufel noch einmal.

    Du solltest ganz einfach Justus seinen zweiten Beitrag lesen, dann sind Dir die Entscheidungen bekannt die zu solch ungeheuerlichen Verhaltens führten. Wenn man die aktuelle Politik der US Administration kritisieren wollte, hätte man ein anderes Format wählen müssen, jedoch nicht so. Was kann man schon von rot-rot-grün erwarten?

    MfG

    Conny
    Die Qualität Deiner Kinderstube kann ich nur an Hand mancher Deiner Beiträge bewerten und da habe ich gelegentlich so meine Zweifel. Insbesondere hier, wegen der Aussage, Zitat: "dass wollen Menschen sein, nein, die Entscheider sind Dreck, nichts als Dreck."
    Für mich gehen solche Aussagen nicht, wenn es für Dich nur, Zitat: " derbe Worte und den(r) grobe(n) Keil" ist, gehen unsere Meinungen halt auch hier auseinander.

    Im Übrigen könntest Du ja auch die Stadt Erfurt (Rot-Rot-Grün dominiert) und den Freistaat Thüringen (Rot-Rot-Grün regiert) umgekehrt ebenso loben, da diese die Piloten beim nachtanken am Flughafen Erfurt in die Stadt eingeladen, ein kleines Programm auf die beine gestellt und für Übernachtungen gesorgt haben.

    https://www.erfurt.de/ef/de/service/...19/132890.html

    Das passt aber eben leider nicht in das kleine "alles Scheiße, ausser ich" Weltbild.

  11. #11
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.760
    Tops
    Erhalten: 1.653
    Vergeben: 1.916

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Daran merkt man, dass nicht einmal rot-rot-grün einig ist. Wenn man die Farben mischt, weiß man was heraus kommt.

    ... und Werturteile über meine Person billige ich max. Profilern oder sehr guten Psychologen zu, auch meinen Freunden. Solche Figuren wie Du habe ich schon immer gefressen. In meinen Augen seid Ihr nichts wert. Zum Glück erkenne ich meine Schweine am Gang.

    ... und spare Dir deine Gesülze für die rot-rot-grünen Spießgesellen auf. Wenn die Menschlichkeit fehlt, ist nichts entschldbar.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (20-06-2019 um 10:09 Uhr)

  12. #12
    Avatar von mbr25
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2010
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    329
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 292

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    @Conny
    Wo muß man denn den Antrag stellen, dich kritisieren zu dürfen?
    Obwohl ich glaube daß Kritik an dir abperlt wie Pipi an der Pissrinne.
    BTW nicht nur die Amis waren an der Luftbrücke beteiligt. Und einige der DC3 kamen auch GB.
    mbr
    Geändert von mbr25 (20-06-2019 um 10:48 Uhr)

  13. #13
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.775
    Tops
    Erhalten: 785
    Vergeben: 705

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Die Berliner Politiker sollten sich einmal über überlegen, wem sie ihr Leben zu verdanken haben. Es könnte ja sein, dass sie ohne Hilfe der Ami, und Engländer nicht am Leben wären.
    Ich als Pilot hätte eine Sicherheitslandung in Tegel verlangt, und Vertreter der Botschaften auf den Platz bestellt. Eine Sicherherheitslandung muss ein Flugplatz immer gewähren. Ich hätte gerne gesehen, wie die Berliner Füdlibügerpolitiker dumm aus der Röhre geguckt hätten.
    Leider für mich, aber zur Freude der Ausweichflughäfen, haben die Piloten sich anders entschieden. Vermutlich mit dem Gedanken, leckt uns am Arsch ihr doofen Berliner Politiker.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  14. #14
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    992
    Tops
    Erhalten: 484
    Vergeben: 4

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Conny, bezüglich Kinderstube kann man konstatieren: Niemand in diesem Forum hätte Dich derart bloßgestellt, wie Du es selbst getan hast. Nein, Dein Erguss aus Post #6 ist Fäkalsprache unterste Gosse, mehr nicht. Der Rechtfertigungsversuch im Post #9 macht es auch nicht besser.


    An dem hinterfotzigen Verhalten dieser ekligen Kreaturen kann ich nichts erhabenes ausmachen. Die Menschlichkeit ist denen abhanden gekommen.
    Conny, es wäre wirklich nicht schade, wenn Du Deine Zeit am PC mal nicht dazu verschwenden würdest, andere zu verunglimpfen, sondern einfach nur hier und da mal ein wenig zu recherchieren. Als Rentner hast Du doch wahrlich Zeit genug dazu. Wenn Du das getan hättest, wäre es ja möglich gewesen, dass Du vielleicht auch auf diesen Beitrag hättest stoßen können, der ein wenig dazu sagt, warum das mit der Landeerlaubnis ein Problem war. Gerade Du bist ja ein enthusiastischer Verfechter davon, dass das Volk mitentscheidet. Hier hatte das Volk über die weitere Verwendung des Tempelhofer Flughafens – sogar sehr restriktiv - entschieden.


    Ohne die Rosienenbomber und den aufopferungsvollen Flugdienst der US Air Force hätten die West Berliner nichts zu essen gehabt. So sieht der Dank der Berliner Bonzen aus. Pui Teufel noch einmal.
    Das ist nichts als Quatsch und Stimmungsmache! Am 12. Mai 2019 gab es auf dem Tempelhofer Flugfeld eine Gedenkveranstaltung des Berliner Senats anlässlich des 70jährigen Jubiläums der Luftbrücke. Über 50.000 Leute sollen da gewesen sein. Dort war sogar der 98 Jahre alte prominenteste Gast, der frühere US-Pilot Gail Halvorsen als Ehrengast mit von der Partie! In seiner Ansprache dankte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) den Veteranen für ihre damalige Hilfe.

    Zitat: "Die Luftbrücke zeigte den Menschen, dass sie nicht allein gelassen wurden", betonte Müller. Und sie habe deutlich gemacht, "dass es gemeinsam gelingen kann, die größten Herausforderungen zu überwinden". Die Berliner würden das nie vergessen. Zitat Ende

    Womit begründest Du also Deine Behauptung, die „Berliner Bonzen“ hätten den Amerikanern nicht gedankt? Genau das Gegenteil war der Fall. Es wurde denen gedankt, die diese Luftbrücke damals umgesetzt haben. (Offizielle Vertreter der amerikanischen Botschaft waren wohl nicht anwesend.)


    Wenn man die aktuelle Politik der US Administration kritisieren wollte, hätte man ein anderes Format wählen müssen, jedoch nicht so.
    Aha, welches Format ist denn richtig, um dem amerikanischen Botschafter und dem amerikanischen Präsidenten Kritik entgegenzubringen? Ist der Weg richtig, wie die deutschen Autobosse letztens versucht haben, sich bei Trump Gehör zu verschaffen, weil sie glaubten, die Politiker und Diplomaten kriegen da nichts hin? Natürlich waren sie auch nicht erfolgreicher. Wenn jemand den Slogan lebt „Amerika first“, ergibt das eine schwierige Verhandlungsbasis. Für Trump ist ein Deal nur dann ein guter Deal, wenn er für sich oder sein Land das Maximum rausgeholt hat. Dazu wird gedroht und wenn nötig sogar erpresst. Da bin ich den Chinesen schon deutlich näher. Für die ist ein Deal ein guter Deal, wenn nach Abschluss beide Seiten lächeln, also für beide eine Win-win-Situation entstanden ist, um es mal neudeutsch zu formulieren.

    Zwischen Merkel und Trump herrscht nach meiner Wahrnehmung inzwischen eher „Sprachlosigkeit“. Trump und sein nach Berlin entsandter Botschafter sind bezüglich der weltweit üblichen diplomatischen Umgangsformen so etwas wie Elefanten im Porzellanladen. Um mal beispielhaft die Gepflogenheiten und Maßstäbe aufzuzeigen: Wenn die englische Königin über etwas wütend und stocksauer ist, kommt das Statement „ the Queen is not amused“. Und dann diese Typen der groben Worte, die sich um nichts scheren und verbal oder per Twitter dem Gesprächspartner vor das Schienbein, zwischen die Beine oder in den Hintern treten.

    Es ist für mich ganz offensichtlich, das politische Berlin wollte anscheinend keine gemeinsame Feier mit diesen Amerikanern, deshalb gab es auch diese Veranstaltung am 12.05.2019. Dann gab es die willkommenen Schwierigkeiten der Organisatoren bezüglich der Landegenehmigungen. Geplant waren doch Bilder von einfliegenden Rosinenbombern auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof, Bilder der Crews vor den Maschinen, gut in Szene gesetztes Abwerfen von Schokoladen usw. Und dann hätte es natürlich auch eine Dankesrede vom Regierenden Bürgermeister geben müssen und der amerikanische Botschafter hätte die huldvoll entgegengenommen. Es hätte Fotos von händeschüttelnden, heuchlerisch freundlich in die Kameras lächelnden Regierungsvertretern geben sollen, um die deutsch-amerikanische Freundschaft zu unterstreichen. Final hätte erwartet werden können, dass sich dann Trump per Twitter gemeldet hätte, um nochmal hervorzuheben, dass Amerika „great“ ist usw. usw.

    Und nun ist nichts von alledem geschehen, warum? So wie es für mich aussieht, hat niemand vom politischen Berlin auch nur einen Finger gerührt, um den Amerikanern „ihren abschließenden Höhepunkt“ in Berlin zu ermöglichen. Fast neige ich wegen des frühen Termins der Senatsfeier schon dazu zu glauben, da könnte was von langer Hand vorbereitet worden sein. Mein Eindruck: Es war gewollt, ein ganz gewaltiges diplomatisches Statement. Niemand hat ein einziges Wort der Kritik an den USA geäußert, aber die Tat spricht Bände. Das einzige Mittel um diesen narzisstischen amerikanischen Präsidenten zu beeindrucken, ist, wenn man ihm die Show stiehlt. Hat man ihm und dem amerikanischen diplomatischen Korps in Berlin in dieser non verbalen Weise vor den Kameras der ganzen Welt mitgeteilt, wie es zurzeit um das deutsch-amerikanische Verhältnis bestellt ist? (Dass die Akteure und Veteranen, die sich mit ihren historischen Flugzeugen so viel Mühe gegeben haben, dabei auf der Strecke geblieben sind, wäre dann zwar bedauerlich, aber halt ein hinzunehmender politisch begründeter Kollateralschaden.)

    Sollte es so gewesen sein, ziehe ich hiermit meine Hut.
    Geändert von justus (20-06-2019 um 12:41 Uhr)
    Viele Grüße

    Justus

  15. #15
    Avatar von Clyde Radcliffe
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Germany
    Beiträge
    2.659
    Tops
    Erhalten: 180
    Vergeben: 13

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Hamse wenigstens in Erfurt-Nord für die Kinder Was abgeworfen??

  16. #16
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.385
    Tops
    Erhalten: 456
    Vergeben: 174

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Justus, bei dir überlege Ich mir immer, wie oft du noch deinen Hut ziehen willst.

    Grusz Hospes

  17. #17
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.775
    Tops
    Erhalten: 785
    Vergeben: 705

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Hier ein Video von den Landungen der Flugzeuge in Fassberg.
    Interessant sind auch die Kommentare, und die zugehörigen Antworten.
    https://youtu.be/TeHYmZQt2eE

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  18. #18
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.775
    Tops
    Erhalten: 785
    Vergeben: 705

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Zitat Zitat von Hospes Beitrag anzeigen
    Justus, bei dir überlege Ich mir immer, wie oft du noch deinen Hut ziehen willst.

    Grusz Hospes
    Ich denke mir, immer dann, wenn es angebracht ist.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  19. #19
    Avatar von Clyde Radcliffe
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Germany
    Beiträge
    2.659
    Tops
    Erhalten: 180
    Vergeben: 13

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Nebenbei:
    Warum sind überhaupt so viele Kesselwagen in Weimar und Erfurt anwesend?? Ist es bei uns schon wieder soweit?

    Kommt gleich die V36 wieder um die Ecke geknattert?
    Geändert von Clyde Radcliffe (20-06-2019 um 22:07 Uhr)

  20. #20
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    992
    Tops
    Erhalten: 484
    Vergeben: 4

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Zitat Zitat von Hospes Beitrag anzeigen
    Justus, bei dir überlege Ich mir immer, wie oft du noch deinen Hut ziehen willst.

    Grusz Hospes

    Da kannst Du absolut sicher sein, vor Dir nie.

    --------

    Ich brauche mal Nachhilfe: Da feiern offizielle Vertreter der Stadt eines Landes das Jubiläum eines Ereignisses ohne offizielle(n) Vertreter des Landes, dem man mehr als dankbar ist, weil es ohne dessen einstigem Engagement das Ereignis überhaupt nicht gegeben hätte. Bedeutet das, dass man den heutigen Vertreter dieses Landes, das einst so geholfen hat, in dem anderen Land aus diplomatischer Sicht öffentlich non verbal quasi zur „unerwünschten Person“ erklärt hat oder sehe ich da jetzt was falsch?
    Viele Grüße

    Justus

  21. #21
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.760
    Tops
    Erhalten: 1.653
    Vergeben: 1.916

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Justus, mein Vokabular war mit Absicht so gewählt, um meiner Wut Ausdruck zu verleihen. Das Verhalten der Berliner Bonzen war unmenschlich und ist durch nichts zu entschuldigen, denn ohne die Luftbrücke wären massenhaft Berliner verhungert. Nur dass zählt für mich unbd keine noch so fadenscheinige Entschuldigungen und Begründungen für das Fehlverhalten der Bonzen.

    ... und das sie mit ihrer Entscheidung stellvertretend Trump treffen wolten ist ein derartig hintervotziger und mieser Stil. Nicht war Justus, geilst Dich wieder an meinem Vokabular auf. Mach ich doch gern für Dich und Konstorten, denen Menschlichkeit fehlt. Miese Kinderstube kann ich nur festellen, weil man nie gelernt hat, was Recht und Unrecht bedeutet.

    Den Gruß schenke ich mir
    Geändert von Conny (21-06-2019 um 14:54 Uhr)

  22. #22
    Avatar von Theo
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    eher östlich
    Beiträge
    438
    Tops
    Erhalten: 119
    Vergeben: 57

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Zitat Zitat von justus Beitrag anzeigen
    Da kannst Du absolut sicher sein, vor Dir nie.

    --------

    Ich brauche mal Nachhilfe: Da feiern offizielle Vertreter der Stadt eines Landes das Jubiläum eines Ereignisses ohne offizielle(n) Vertreter des Landes, dem man mehr als dankbar ist, weil es ohne dessen einstigem Engagement das Ereignis überhaupt nicht gegeben hätte. Bedeutet das, dass man den heutigen Vertreter dieses Landes, das einst so geholfen hat, in dem anderen Land aus diplomatischer Sicht öffentlich non verbal quasi zur „unerwünschten Person“ erklärt hat oder sehe ich da jetzt was falsch?

    Was soll diese verquere Sichtweise eigentlich bringen?
    Es handelt sich doch wohl um ein historisches Ereignis, an dem weder Trump noch der Rot-Rot-Grüne Berliner Senat heute einen Verdienst haben.
    Um die geht es doch gar nicht.
    Es ging darum, ein herausragendes positives Ereignis, angemessen zu würdigen, weil die Helfer (US, GB) noch kurze Zeit vorher mit Deutschland im Krieg standen.
    Natürlich ging es damals auch um Politik aber eine Stadt komplett aus der Luft zu versorgen, hätte man nicht machen müssen.
    Heute würden sich die Entscheider wohl eher in Dauerdebatten erschöpfen.
    Übrigens sind bei der Luftbrücke auch Piloten gestorben. Es haben sich Freundschaften und Ehen entwickelt, die bis heute andauern.
    Viele alliierte Soldaten sind nach ihrer Dienstzeit in Berlin geblieben oder später zurückgekehrt. Das war alles nicht selbstverständlich.

    Meiner Meinung nach haben Politiker von Amts wegen die Pflicht, auch Ereignissen die nicht in Ihrer Wahlperiode stattgefunden haben,
    die aber für die Entwicklung eines freiheitlichem Selbstverständnisses der Bevölkerung ausschlaggebend waren, Respekt und Würde
    entgegenzubringen. Die damaligen Akteure gehören unbedingt mit dazu. Da darf man keine parteipolitischen Kaspereien draus machen.
    Geändert von Theo (21-06-2019 um 18:38 Uhr)
    Grüße von Theo

  23. #23
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    736
    Tops
    Erhalten: 427
    Vergeben: 126

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    So richtig Ahnung von den Berliner Verhältnissen habt ihr aber auch nicht. Macht auch nichts. Hier kann man sich über die Hintergründe informieren.

    https://www.rbb24.de/panorama/beitra...YLgaKv0V3YFsks

  24. #24
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.760
    Tops
    Erhalten: 1.653
    Vergeben: 1.916

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Die Argumente des RBB Journalisten hinken aber gewaltig. Da argumentiert er mit bestehenden Gesetzen über die man sich nicht hinwegsetzen darf. Hört, hört. Wie war dass 2014, als die Weltmeister Mannschaft so schön über der Stadt Ehrenrunde flog. Da ging es also. Wie konnten sich kriminelle Clans über alle Gesetze hinweg entfalten? Da ging es doch, Augen zu und durch. Erst in letzter Zeit werden die Gesetze angewendet. Wie ist dass mit den Gesetzen die bei dem Aufentaltsrecht greifen, wenn der Beschluss zur Abschiebung vorliegt, nur nicht abgeschoben wird? Da könnte man doch glatt noch mehr Beispiele finden, wo Gesetze nicht strikt angewendet wurden und werden. Nein, mit zweierlei Maß messen wird nichts.

    MfG

    Conny

  25. #25
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    736
    Tops
    Erhalten: 427
    Vergeben: 126

    Standard AW: Landeverbot für Rosinenbomber

    Du wirfst mal wieder alles in einen Topf und vergleichst Äpfel mit Birnen. Vielleicht erklärt die ein Luftfahrtexperte mal den Unterschied zwischen Verkehrsflugzeugen und historischen Flugzeugen, den Unterschied zwischen Überflug und Landung.

    Um Clans und Abschiebungen geht es hier auch nicht.
    Geändert von thomasbachweiler (23-06-2019 um 11:56 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •