Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 58

Thema: Neues

  1. #1
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    414
    Tops
    Erhalten: 30
    Vergeben: 0

    Exclamation Neues

    Die AG Brandenburg hat mal wieder ein Buch veröffentlicht zum Jonastal /Ohrdruf.Jetzt geht es um Kernfusionen.

  2. #2
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.744
    Tops
    Erhalten: 773
    Vergeben: 694

    Standard AW: Neues

    Wer ist AG Brandenburg? Sicher nicht das Amtsgericht Brandenburg.
    Hast du einen Link dazu?

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  3. #3
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    414
    Tops
    Erhalten: 30
    Vergeben: 0

    Standard AW: Neues

    @Varga,ich will hier keine Werbung machen.AG= Arbeitsgruppe.

  4. #4
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.137
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.602

    Standard AW: Neues im Leinawald

    Ja, da gibt es eine weitere neue Veröffentlichung.
    "Das Geheimnis des unterirdischen Stollensystems im thüringischen Leinawald. von Mike Vogler & Mirko Kühn. (Paperback, 144 Seiten, durchg. farbig illustriert.
    Das Buch gibt doch einige Erkenntnisse zum Stollensystem im Leinawald. Immerhin verfolgen die beiden Autoren seit Jahren eine durchaus gute Spur in diesem Gebiet.
    Geändert von Geo-Klaus (08-03-2019 um 11:49 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Ramsay
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    bei Leipzig
    Alter
    64
    Beiträge
    643
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 469

    Standard AW: Neues im Leinawald

    Zitat Zitat von Geo-Klaus Beitrag anzeigen
    Ja, da gibt es eine weitere neue Veröffentlichung.
    "Das Geheimnis des unterirdischen Stollensystems im thüringischen Leinawald. von Mike Vogler & Mirko Kühn. (Paperback, 144 Seiten, durchg. farbig illustriert.
    Das Buch gibt doch einige Erkenntnisse zum Stollensystem im Leinawald. Immerhin verfolgen die beiden Autoren seit Jahren eine durchaus gute Spur in diesem Gebiet.
    Nun der Titel des Buches ist hier nicht korrekt angegeben. Er lautet: "Auf der Jagd nach dem Bernsteinzimmer" und die Verööffentlichung erfolgt im Kopp-Verlag.

    Weiteres siehe hier: https://www.kopp-verlag.de/Auf-der-J...rlag&pi=130538

  6. #6
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.137
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.602

    Standard AW: Neues

    Danke für die Ergänzung!

  7. #7
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.774
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.381

    Standard AW: Neues

    Aber was hat das mit dem Jonastal zu tun???

  8. #8
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    414
    Tops
    Erhalten: 30
    Vergeben: 0

    Standard AW: Neues

    @manganer,wohl eher nichts.Der Buchtitel lautet „Kernfusion und Kernwaffenentwicklung.“Autor/R.—G.Hauk.Alle die sich damit bisher befasst haben werden in diesen Buch nichts Neues entdecken.Mehr eine Sammlung des bisher durch andere Autoren bereits bekanntes.Es werden Karlsch,Focken,Petermann,Schwarzenbeck,Mayer&Mehne r u.s.w.wiedergegeben.

  9. #9
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.774
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.381

    Standard AW: Neues

    Gibt es da irgendeinen Zusammenhang zum Dr. W. Hauk??? Dr.W.H. sein Hauptarbeitungsgebiet ist die Strahlenphysik. Er hielt u.a. Vorlesungen über Kernphysik und Kernwaffen an Hochschulen...

  10. #10
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    414
    Tops
    Erhalten: 30
    Vergeben: 0

    Standard AW: Neues

    Leider nein.Im Buch nicht und Autor Hauk war Informatiker laut eigenen Angaben.

  11. #11
    Avatar von Ramsay
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    bei Leipzig
    Alter
    64
    Beiträge
    643
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 469

    Standard AW: Neues

    @ Manganer

    schau hier wer R.-G. Hauk ist.
    https://www.amazon.de/Atombombe-Germ...8VFQDSW05RAHDQ

  12. #12
    Avatar von kps
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Crawinkel (Thür.)
    Beiträge
    3.022
    Tops
    Erhalten: 626
    Vergeben: 1.572

    Standard AW: Neues

    Jetzt habe ich es sogar gefunden -

    https://www.amazon.de/Kernfusion-Ker.../dp/3960582544

    Wie weit war die Entwicklung der Fusionsforschung im Deutschen Reich bis 1945 vorangeschritten? Dipl.-Ing. Rolf-Günter Hauk beschreibt die deutsche Forschung zur Entwicklung einer Fusionswaffe zur Zeit des Dritten Reichs, deren Einfluss schließlich in der auf dem Truppenübungsplatz in Ohrdruf gezündeten Kernwaffe seinen Höhepunkt fand. In akribischer Rekonstruktion wird nachgewiesen, dass es sich bei der zur Explosion gebrachten Bombe um die weltweit erste fusionsverstärkte Kernspaltungsbombe handelte.
    Hört Hört
    kps
    "Legenden kann man nicht widerlegen." Rainer Fröbe, "Harry, wirf Hirn vom Himmel!" Edgar

  13. #13
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.718
    Tops
    Erhalten: 1.646
    Vergeben: 1.892

    Standard AW: Neues

    ... und ich dachte immer dass bei der Fusion Wärme enteht und nichts bummst. Daher ist so ein Gerät ein fliegender Reaktor. Aha. Wie groß darf ich mir denn das Teil vorstellen?

    MfG

    Conny

  14. #14
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.774
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.381

    Standard AW: Neues

    Jetzt wird es ja noch wuseliger... Den Doc, den ich meine, war Strahlenbeauftragter der DDR, und als Experte am runden Tisch, beim 1. Ohrdrufer Gespräch der GTGJ. Es ging dabei um die Buchvorstellung "Hitlers Bombe" von Karlsch. Was ist der R.G.Hauk nun für einer??? Und Georadarbilder??? Die von PLO vom Hamster oder wie???
    Fragen über Fragen...

  15. #15
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    866
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 109

    Standard AW: Neues

    " Ein Kessel Buntes ".
    Trennt doch endlich mal die einzelnen Sachen.
    Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun und der Ursprung ist was ganz anderes!
    Genau so verhält es sich mit dem Jonastal.
    Obwohl es um einiges neben dem Tal liegt wird es dem Jonastal zugesprochen. So ein Käse.
    Gruß Langer

  16. #16
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.718
    Tops
    Erhalten: 1.646
    Vergeben: 1.892

    Standard AW: Neues

    Wenn dieser Dipl. Ingenieur wenigstens wüßte, worüber er sich ausläßt, dann hätte er bemerkt, dass bei der Fusion eine Kernschmelze stattfindet und diese sich auf dem Platz hätte nachweisen lassen und im dümmsten Fall hätten wir ein Chinasyndrom, weil das geschmolzene radioaktive Material sich in den Erdboden durchfressen könnte. Aus einer Fussion und Fission einen Knallkörper herzustellen funktioniert so nicht. Da machen die Teilchen nicht so ganz mit.

    Also erst fusioniert der ganze Scheiß und dann wird er zur Explosion gebracht. da ist aber nichts mehr zum Zusammenschießen, wenn der ganze Spaß schon fussioniert ist. Dass wird sehr warm. Zumindest braucht man zur Fussion einen Reaktor und der hat bestimmte Abmaße und dann muss man das Ding mit etwas zusammenschießen, dass zumindest spaltbares Material enthält. Nur wie soll dass funktionieren?

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (09-03-2019 um 19:37 Uhr)

  17. #17
    Avatar von Wehrwolf
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    NRW
    Alter
    56
    Beiträge
    13
    Tops
    Erhalten: 4
    Vergeben: 0

    Standard AW: Neues

    Huch, von diesem Mann noch nie etwas gehört. Gestern hatte mir ein Bekannter eine Visitenkarte zur Warnung vor die Nase gehalten, weil dieser Dipl.-Ing.Hauck mit einer ganz kaputten Dame unterwegs ist und es gibt leider Personen, welche dieser Dame auf den Leim gehen,bzw. gegangen sind. (Wohl aber nicht wegen Ihrer Schönheit!)
    Gut Nächtle

  18. #18
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    414
    Tops
    Erhalten: 30
    Vergeben: 0

    Standard AW: Neues

    Zum Verständnis für Fusionen -siehe Wendelstein 7-X.

  19. #19
    Avatar von edgar
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Thüringen
    Alter
    71
    Beiträge
    2.747
    Tops
    Erhalten: 1.043
    Vergeben: 461

    Standard AW: Neues

    Zitat Zitat von Wehrwolf Beitrag anzeigen
    Huch, von diesem Mann noch nie etwas gehört. Gestern hatte mir ein Bekannter eine Visitenkarte zur Warnung vor die Nase gehalten, weil dieser Dipl.-Ing.Hauck mit einer ganz kaputten Dame unterwegs ist und es gibt leider Personen, welche dieser Dame auf den Leim gehen,bzw. gegangen sind. (Wohl aber nicht wegen Ihrer Schönheit!)
    Gut Nächtle
    Das dritte Geschlecht
    Vorsicht! Dieser Text kann Anteile von Ironie, Zynismus und/oder Humor enthalten!

  20. #20
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.774
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.381

    Standard AW: Neues

    Zitat Zitat von Wehrwolf Beitrag anzeigen
    Huch, von diesem Mann noch nie etwas gehört. Gestern hatte mir ein Bekannter eine Visitenkarte zur Warnung vor die Nase gehalten, weil dieser Dipl.-Ing.Hauck mit einer ganz kaputten Dame unterwegs ist und es gibt leider Personen, welche dieser Dame auf den Leim gehen,bzw. gegangen sind. (Wohl aber nicht wegen Ihrer Schönheit!)
    Gut Nächtle
    Ich hoffe doch aber mal sehr, daß damit nicht die Co-Autorin für das Buch von #11 gemeint ist...

  21. #21
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    981
    Tops
    Erhalten: 467
    Vergeben: 4

    Standard AW: Neues

    Anmerkungen zu #13 und #16 (kann jeder oben lesen, wollte ich hier nicht wiederholen)
    Donnerwetter, da kann ich ja auf meine alten Tage noch echt dazu lernen:

    Bei einer Fusion entsteht Wärme und nichts bummst … :
    Aha, Wasserstoffkracher erzeugen also nur Wärme und bumsen nicht. Merkwürdig, dass das noch keiner entdeckt hat. Damit ist doch unser Energieproblem bestens gelöst. Warum werkeln sie denn dann immer noch an einem Fusionsreaktor, verstehe ich nicht?

    Bei einer Fusion findet eine Kernschmelze statt. …
    :
    Aha, da wird also Wasserstoff zu Helium verschmolzen und dabei kommt es dann zu einer Kernschmelze.

    … dass bei der Fusion eine Kernschmelze stattfindet und diese sich auf dem Platz hätte nachweisen lassen [ … ], weil das geschmolzene radioaktive Material sich in den Erdboden durchfressen könnte. … :
    Aha, wenn der Wasserstoff zu Helium verschmolzen ist, wird das Helium also so schwer, das es sich in den Erdboden durchfrisst. … Na endlich dämmert es mir, deswegen heizen sie bei einem Ballon also von unten an, … damit sich das Helium erwärmt und damit leichter als Luft wird.

    Aus einer Fussion und Fission einen Knallkörper herzustellen funktioniert so nicht. Da machen die Teilchen nicht so ganz mit. …:
    Aha, was Du nicht alles weißt?

    Also erst fusioniert der ganze Scheiß und dann wird er zur Explosion gebracht. …:
    Also erst fusioniert der ganze Scheiß und dadurch wird er zur Explosion gebracht.

    Zumindest braucht man zur Fussion einen Reaktor und der hat bestimmte Abmaße … :
    Ja, Gesamtgröße ca. 1,3 m im Durchmesser, steht doch so bei Dr. Karlsch.

    Daher ist so ein Gerät ein fliegender Reaktor. …:
    Wenn Du es so nennen willst, nur setzt man bei einem Reaktor alles daran, dass er nicht hoch geht. Darum gibt’s für was Fliegendes eben auch einen anderen Namen. …

    …. und dann muss man das Ding mit etwas zusammenschießen, … :
    Nein, eine große Kugel wird in eine kleine Kugel verwandelt, hat Dr. Karlsch doch beschrieben. Hast Du das nicht gelesen?

    … dass zumindest spaltbares Material enthält… :
    Ja, aber wahrscheinlich nur 92 mit 0,7% und kein 94.

    Nur wie soll dass funktionieren? …. :
    Es funktionierte am 13. März 45, das reicht zu wissen (im Oktober 44 hielt die Fusion wohl noch nicht lange genug an, da hatten sie ja auch noch keinen „Glühzünder“). Wenn Du einen groben Fingerzeig haben willst, gehe nach Kalkar.

    Lieber Conny, sei doch so nett und bleib bei Deinem BZ. Davon verstehst Du wenigstens was.
    Viele Grüße

    Justus

  22. #22
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.718
    Tops
    Erhalten: 1.646
    Vergeben: 1.892

    Standard AW: Neues

    Ja, Justus, da habe ich wohl total daneben gelegen, Soll vorkommen, nur kann ich nicht glauben, dass sie eine Wasserstoffbombe hatten.

    MfG

    Conny

  23. #23
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    65
    Beiträge
    981
    Tops
    Erhalten: 467
    Vergeben: 4

    Standard AW: Neues

    Hatten sie ja im März 1945 auch nicht, zumindest nicht sowas, wie Ivy Mike 1952 oder das, was die Russen da 1953 detonieren ließen. Es ging m. E. dabei auch gar nicht vorrangig um Energie, die Fusion erzeugte vielleicht irgendetwas, das zur Auslösung der Kernspaltung erforderlich war, so habe ich jedenfalls den Dr. Karlsch verstanden.
    Viele Grüße

    Justus

  24. #24
    Avatar von Luchs
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Gotha
    Beiträge
    712
    Tops
    Erhalten: 377
    Vergeben: 346

    Standard AW: Neues

    Zitat Zitat von justus Beitrag anzeigen
    Hatten sie ja im März 1945 auch nicht, zumindest nicht sowas, wie Ivy Mike 1952 oder das, was die Russen da 1953 detonieren ließen. Es ging m. E. dabei auch gar nicht vorrangig um Energie, die Fusion erzeugte vielleicht irgendetwas, das zur Auslösung der Kernspaltung erforderlich war, so habe ich jedenfalls den Dr. Karlsch verstanden.
    Alle bekannten Fusions-, also Wasserstoffbomben setzen auf eine Kernspaltungs-, also Atombombe auf, da es nach bekanntem Wissensstand nicht möglich ist, die zur Initialzündung erforderlichen Temperaturen auf konventionellem Weg zu erzielen. Es sei denn, man hat zufällig einen Stern in der Hosentasche. In Experimentalreaktoren wie o.g. Wendelstein sind zwar heute unter schwierigsten Bedingungen mit Hilfe starker Magnetfelder und Plasma schon schwache kontrollierte Fusionsprozesse gelungen, aber man bedenke die Energie, die dabei von außen hinein gesteckt wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deutschland, welches damals weder über eine Kernwaffe, ja noch nicht mal über einen funktionsfähigen Kernreaktor verfügte, sich ernsthaft mit Kernfusion beschäftigt hat. Ich meine damit brauchbare Technologie, nicht theoretische Abhandlungen.

    Wenn im März 45 eine Waffe mit verheerender Wirkung erfolgreich getestet wurde, dann denke ich immer noch an die Aerosol- oder Kohlenstaubbombe. Selbst eine "schmutzige" Atombombe schließe ich aus, denn dafür war 1. das Material zu wertvoll und 2. muß man das herumschleudern von radioaktivem Material nicht erst testen, schon gar nicht auf heimischem Boden.

  25. #25
    Avatar von Peke
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Sachsen
    Alter
    57
    Beiträge
    811
    Tops
    Erhalten: 196
    Vergeben: 42

    Standard AW: Neues

    Ich denke auch an eine Bombe mit Hohlladungsauslösung. Den Inhalt der Bombe kann Kohlenstaub oder ähnliches gewesen sein. Meine Idee dazu
    Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •