Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 45 von 45

Thema: Stollen im Landkreis Weimar

  1. #26
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.748
    Tops
    Erhalten: 1.650
    Vergeben: 1.912

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Leute,
    es sind die Parkhöhlen nun einmal Travertinbergbau. Daher hat Klaus schon recht. Daran gibt es nichts zu meckern. Zumindest sind es die bekannten unterirdischen Abbauflächen. Es kann durchaus noch mehr, daher nicht bekannte geben. Da würde ich mich nicht 100%ig festlegen.

    Der Herzog wollte sein Porterbier gern lagern. Daher ließ er buddeln. Man stieß auf Travertin und verwendete es, also Travertinbergbau. Dass war es auch schon. Es ist wie mit den Munas in Kali und Salz, man baute ab nutzte nach. So einfach ist es.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (06-01-2019 um 17:58 Uhr)

  2. #27
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.779
    Tops
    Erhalten: 1.220
    Vergeben: 1.388

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Die Frage ist jetzt nicht Dein Ernst, oder??? Definitiv kein Abbau von Bodenschätzen. Und Bodenschätze sind all das, was Du der Mutter Natur entreisst. Hierbei ist es völlig unerheblich, ob wir von Gold oder banalem Kalkstein reden...

  3. #28
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.138
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.604

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Zitat Zitat von manganer Beitrag anzeigen
    Die Frage ist jetzt nicht Dein Ernst, oder??? Definitiv kein Abbau von Bodenschätzen. Und Bodenschätze sind all das, was Du der Mutter Natur entreisst. Hierbei ist es völlig unerheblich, ob wir von Gold oder banalem Kalkstein reden...
    Nur traurig wenn man die einschlägige Literatur nicht kennt.

  4. #29
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.779
    Tops
    Erhalten: 1.220
    Vergeben: 1.388

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Klaus was soll das??? Wollt Ihr jetzt einen heimatlichen Streifzug auf den Spuren von Bergrat Goethe und Co.??? Dann eröffnet ein neues Thema. Hier geht es aber um den Thread von @Erdwurm. Und der hat in #4 eindeutig gesagt:

    Nein, es fand dort kein Abbau von Bodenschätzen statt und es sind Anlagen die über 400 Jahre alt sind, also Felsenkeller, Bierkeller usw. fallen da aus.
    Also geht es möglicherweise um sogenannte Erdställe, dessen Nutzung vor Jahrhunderten nicht geklärt ist. Oder etwas anderes, was ich ja versuche bei @Erdwurm zu erfragen. Das geht natürlich nur, wenn Ihr die, das Thema verfehlenden, Beiträge unterlasst...

  5. #30
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.819
    Tops
    Erhalten: 139
    Vergeben: 301

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Hallo Allerseits,
    gab es hier im Forum vor einigen Jahren nicht das Gerücht, das es einen unterirdischen Fluchtweg aus dem KZ Buchenwald gab?

    fragt die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  6. #31
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.138
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.604

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Zitat Zitat von manganer Beitrag anzeigen
    Klaus was soll das??? Wollt Ihr jetzt einen heimatlichen Streifzug auf den Spuren von Bergrat Goethe und Co.??? Dann eröffnet ein neues Thema. Hier geht es aber um den Thread von @Erdwurm. Und der hat in #4 eindeutig gesagt:



    Also geht es möglicherweise um sogenannte Erdställe, dessen Nutzung vor Jahrhunderten nicht geklärt ist. Oder etwas anderes, was ich ja versuche bei @Erdwurm zu erfragen. Das geht natürlich nur, wenn Ihr die, das Thema verfehlenden, Beiträge unterlasst...
    Immer undurchsichtiger. Das Thema mit seiner Eröffnung wurde bisher nicht verfehlt. In #27 hast du dich doch dem Beleg Bergbau widersetzt, obwohl in historischer Literatur belegt.
    Erdställe hat erst Augustiner in die Runde gebracht.

  7. #32
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.779
    Tops
    Erhalten: 1.220
    Vergeben: 1.388

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Das Thema würde noch viel weniger verfehlt, wenn Du endlich in der Lage wärst, Dich sachbezogen einzubringen!
    Also der 4. Beitrag ist doch eine klare Aussage, da gibts doch gar nichts drumrum zu reden. Drum ist ja Augustiners Idee das einzig vernünftige bisher! Aber auch das habe ich einige Threads zuvor schon festgestellt. Und wenn Du schon die Parkhöhlen ins Spiel bringst, dann schreib doch nicht so ein Unsinn über ihre Entstehungsgeschichte!

  8. #33
    Avatar von Erdwurm
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.679
    Tops
    Erhalten: 344
    Vergeben: 258

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Die Datierung ist deshalb so großzügig, weil diese damals von den Archäologen so datiert wurde und schon gar nicht von mir.
    Geändert von Erdwurm (06-01-2019 um 19:42 Uhr)

  9. #34
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.779
    Tops
    Erhalten: 1.220
    Vergeben: 1.388

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Ok, also Erdhöhlen auch nicht. Dann wirds aber langsam eng, es sei denn Deine Datierung ist zu großzügig...

  10. #35
    Avatar von Erdwurm
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.679
    Tops
    Erhalten: 344
    Vergeben: 258

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Aber ich habe diese dümmliche Art der Rechtfertigung satt, zumal keiner richtig die Beiträge liest.
    Manganer, für dich ist das ja hier deine Unterhaltungsseite ok, ich biete dir ab jetzt keine Unterhaltung mehr.

    Schönen Abend noch, das brauch ich hier nicht mehr....

  11. #36
    Avatar von AOmega
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 33
    Vergeben: 22

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    interessant wäre: ist der immer noch zugänglich (zweiter Eingang) oder wurde er damals verschlossen.
    ich denke, wenn Archäologen den untersucht haben, ist nix mehr drin
    ebenfalls interessant: wie bist du drauf gekommen? zufälliger Fund einer Quelle? gibt es noch andere?
    ich finde den Beitrag sehr interessant, trotz einiger Quärälen ...

    gibt es was interessantes in der Nähe? wenigstens den nähsten Ort?

  12. #37
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.748
    Tops
    Erhalten: 1.650
    Vergeben: 1.912

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Wir wollen einmal klarstellen, dass es eine Nutzungsvorgabe vor der Buddelei dieser >Erdställe< oder was weiß ich gab. Nur die Zweckbestimmung ist die Frage? Nachdem fast alles ausgeschlossen wurde, scheint jemand in grauer Vorzeit viel lange Weile gehabt zu haben. Klar doch.

    ... und wenn Bodendenkmalpfleger null Plan haben, dann ist wohl das Ausbildungsziel verfehlt. Verarschen kann ich mich allein viel besser.

    ... und diesen Leuten stehen ganze Bibliotheken und Archive zur Verfügung, um notfalls Vergleiche anzustellen. Dabei soll man zu keinem Ergebnis gekommen sein? Oh ja.

    Allein die Art des Abbau, Vortrieb und Ausbau hat Spuren hinterlassen, die Rückschlüsse zulassen, dabei müssen noch keine Artefakte oder Teile davon gefunden worden sein.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (06-01-2019 um 21:10 Uhr)

  13. #38
    Avatar von Luchs
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Gotha
    Beiträge
    712
    Tops
    Erhalten: 378
    Vergeben: 346

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    @Erdwurm

    ...im Landkreis Weimar...
    Der ist groß.

    ...sehr hilfreich sind die alten Flurbezeichnungen, die einem auch auf andere Anlagen hinweisen...
    Auch das geht sicher konreter.

    ... es fand dort kein Abbau von Bodenschätzen statt und es sind Anlagen die über 400 Jahre alt sind, also Felsenkeller, Bierkeller usw. fallen da aus
    Hier muß ich @manganer Recht geben, in Sachen ursprünglicher Nutzung bleibt da nicht mehr viel Luft.

    Es sieht so aus, als ob die Leser noch ein wenig Input brauchen, um hier ggf. zielführend beitragen zu können. Ansonsten werden sich alle weiteren Beiträge um Weimar, Travertin und allgemeine Spekulationen über Sinn und Unsinn unbekannter alter Stollen handeln. Zumindest beantwortet sich Deine Eingangsfrage insofern, dass offensichtlich niemand der hier mitschreibenden Dein Suchgebiet kennt oder wie Du fragtest "sich mit dem Thema beschäftigt hat". Wenn von Archäologen schon nicht viel rüber kam, haben sie Dir entweder etwas vorenthalten oder die Aufklärung der Anlage(n) wird auch hier schwierig.

    Nicht jeder mittelalterliche Bergbau muss dokumentiert sein. Zudem hat man vor 400 Jahren auch hin und wieder aufgrund Hinweisen von Rutengängern und Hellsehern aufwändig, aber erfolglos Stollen in Berge getrieben - die Kenntnisse über geologische Schichten steckten da noch in den Kinderschuhen.

  14. #39
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    893
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 112

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Zitat Zitat von manganer Beitrag anzeigen
    Also geht es möglicherweise um sogenannte Erdställe, dessen Nutzung vor Jahrhunderten nicht geklärt ist. Oder etwas anderes, was ich ja versuche bei @Erdwurm zu erfragen. Das geht natürlich nur, wenn Ihr die, das Thema verfehlenden, Beiträge unterlasst...
    Nein, es fand dort kein Abbau von Bodenschätzen statt und es sind Anlagen die über 400 Jahre alt sind, also Felsenkeller, Bierkeller usw. fallen da aus.
    Wie können hier "Felsenkeller" ausfallen? Bei mir vor Ort gibt es Felsenkeller mit eingemeißelter 1661! Warum kann das kein Uraltbergbau sein. Warum kann der Ort nicht schon vor 400-600 Jahren wüst gegangen sein? Beispiele gibt es in der Geschichte da genug, wie z.B. das alte Schneeberg/Erzgebirge (Mirigidi) welches um 1240 wüst gegangen ist. Die Landschaftsbezeichnung Erzgebirge entstand ja erst im Mittelalter.

    Nicht jeder mittelalterliche Bergbau muss dokumentiert sein. Zudem hat man vor 400 Jahren auch hin und wieder aufgrund Hinweisen von Rutengängern und Hellsehern aufwändig, aber erfolglos Stollen in Berge getrieben - die Kenntnisse über geologische Schichten steckte da noch in den Kinderschuhen.
    @Luchs, Das kann ich nicht bestätigen. Selbst frühmittelalterlicher Bergbau ist dokumentiert. Einziger Unterschied zu damals war das die Saigerrisse nicht als Bild (Flachrisse) dargestellt wurden, sondern als Text. Das kannst Du in den Geologischen Jahrbüchern und deren Erläuterungen nachlesen.
    Geändert von Langer (07-01-2019 um 00:35 Uhr)
    Gruß Langer

  15. #40
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.384
    Tops
    Erhalten: 456
    Vergeben: 174

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Da sind ein paar gute Fragen dabei. Vielleicht kann der Erdwurm ein wenig mehr Licht ins Dunkle bringen. Als Themenstarter denke Ich, ist er da in der Pflicht.

    Grusz Hospes

  16. #41
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    62
    Beiträge
    3.779
    Tops
    Erhalten: 1.220
    Vergeben: 1.388

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    @Erdwurm, warum unterstellst Du mir solche Sachen? Bin ich doch bemüht Deinen marginalen Vorgaben gerecht zu werden. Noch ein paar Dinge zum Schluß:
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit geht es um die Parkhöhlen. Das deckt sich auch absolut mit Erdwurms Angaben, außer eben der Datierung, da wäre eine 3 davor eher angebracht. Aber ich werde mir bestimmt nicht anmaßen, mich mit Fachleuten zu streiten. Zur
    Entstehungsgeschichte nur soviel: Angelegt wurden die ersten Stollen als Abwasserstollen. Die Geruchsbelästigung seiner herzöglichen Brauerei war dem Herzog zu groß, drum sollten Stollen geschaffen werden um die Abwässer abzuleiten. Erst nachdem
    die ersten Stollen geschaffen waren, kam man auf die Idee weitere zu schaffen. Dafür gab es dann in der Folge ganz unterschiedlich Gründe, wie Lagerstollen für Bier, Travertinabbau (auf das man damals stieß), auch war es damals schick für die feine Welt
    sich in Grotten zu amüsieren, später kam noch die Nutzung als Luftschutzstollen dazu. Noch einen Zusatz für den Klaus: Die Mehrzahl des Ausbruchsmaterials war Kalkstein. Nur an bestimmten Stellen stieß man auf Travertin. Soviel zur Entstehungsgeschichte. Einen Bruchteil der damaligen Höhlungen und Stollen kann man heute noch besichtigen. Aber ich denke weit über 80 % sind verschüttet und von der Geschichte vergessen. Da sich große Teile auch unter der Stadt befinden, wird man sie kaum öffnen, allein aus statischen Gründen. Also alles in allem hat also Erdwurm recht, ursprünglich kein Bergbau und keine Brauereikeller, und auch mit der Spekulation, von möglichen Verstecken von Wertgut, könnte er recht haben. Von vielen Stollenverläufen weiß heute keiner mehr was. So, keine Sorge @Erdwurm, ich bin jetzt hier raus, habe mich genug unterhalten, und ich überlasse das Feld den wahren Experten...

  17. #42
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.138
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.604

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    @Manganer bezüglich der Abwasserstollen habe ich vor langer Zeit in dem Forum bei der F-Maus geschrieben in welchem du auch aufschlägst und dort tätig bist.
    Dazu habe ich sogar die Entwässerungsstollen in einer Orginalkarte gebracht. Diese Stollen sind bekannt, auch dahin wo sie entwässern.
    Auch ich habe keine Lust mehr deinen Denken zu folgen zu folgen.
    Die Stollenverläufe sind schon zum großen Teil bekannt. Besorge Dir die alte TK zu Weimar TLVM und arbeite dich darin vor.
    Geändert von Geo-Klaus (07-01-2019 um 11:01 Uhr)

  18. #43
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.748
    Tops
    Erhalten: 1.650
    Vergeben: 1.912

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Hört bitte einmal auf, die beleidigte Leberwurst zu spielen. Fakt ist, Edwurm hat etwas in den Raum gestellt und uns sprichwörtlich im Regen stehen gelassen. Er kennt die Namen der Flurstücksbezeichnungen und verheimlicht sie. Dann kommt er mit irgendwelchen Angaben über archäologische Untersuchungen zu DDR Zeiten, die keine Ergebnisse gebracht haben. Aber Hallo. Dass hört sich für mich an, wie Informationen aus dritter oder größerer Hand. Dann hauen wir uns und bekommen uns bei der Deutung der Informationen so richtig schön in die Wolle. Dabei frage ich mich, ob es der Sinn des Beitrages war. Daher hatte ich geschrieben, dass ich mich so richig schön verarscht vorkam.

    Ich weiß nicht, wie Ihr es empfindet, nur mir gefällt es überhaupt nicht.

    MfG

    Conny

  19. #44
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.138
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.604

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Die von mir erwähnte Karte wurde 1999 in einem Stadtplan (historisch) und einem Planzusammenschnitt historischer Katasterausgaben herausgegeben.
    Anlass war: "Kulturhauptstadt Weimar 1999"

    Noch zwei kurze Zitate;

    -die Hohlräume bestehen aus verschiedenen Travertinarten …
    -genaugenommen ein Bergwerk ...
    Geändert von Geo-Klaus (07-01-2019 um 15:42 Uhr)

  20. #45
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.138
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 1.604

    Standard AW: Stollen im Landkreis Weimar

    Zum Abschluss Bergbau, Stollen usw. im Ilmpark von Weimar aus einem längeren Bericht "Parkhöhlen" von Michael WERNER;


    … Beim Bau der Höhle wurden Zahlreiche Fossilien aus der Eiszeit und Abbildungen von Pflanzen und Tieren an der Decke der Höhle gefunden und von Johann Wolfgang Goethe genauer untersucht. Diese alten Entdeckungen zeugen von einem vorzeitlichen See an diese Stelle.
    Nachdem die Pläne für den Bau einer unterirdischen Brauerei verflogen waren, begann man mit dem Abbau von Sand, Kies und dem Gestein Travertin. Durch den Abbau entstand ein noch verzweigteres Tunnelsystem ...
    Geändert von Geo-Klaus (07-01-2019 um 17:59 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •