Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223
Ergebnis 551 bis 567 von 567

Thema: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

  1. #551
    Avatar von cerusit
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    532
    Tops
    Erhalten: 65
    Vergeben: 6

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Vielen Danke für das Angebot - macht ja nun auch nicht gerade jeder. Soviel Zeit zum "Hobby" muss einfach sein.
    Mit einer NCAP-Nummer kann ich allerdings nicht dienen, ich höre das zum ersten Mal.

    VG Augustiner
    naja, auf https://ncap.org.uk/ kann man sich die Vorschaubilder anschauen. Und die sind da durchnummeriert: z.B. NCAP-000-000-171-493.

  2. #552
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.365
    Tops
    Erhalten: 449
    Vergeben: 171

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Wie kommt man eigentlich immer wieder auf 25 Stollen ???
    Ich sehe dort 20 und eventuell mit der "13" maximal 21 Stollen........die Zählweise ist mir dabei durchaus klar.
    Transportprovisorien bzw. Förderein- und -ausgänge haben doch nichts mit der tatsächlichen Stollenanlage und deren Anzahl zu tun.
    Demnach sind (also angeblich) 10 bzw. 11 Stollen verschwunden (je nachdem ob ich die "-1" mitrechne).

    Styri zitiert einen Spezi - das kann sonstwo sein............aber Hermes beschreibt die Baustellensituation sehr detailliert..............warum sieht er die anderen Stollen nicht ???
    Kott hat genau die 25 Stollen dokumentiert die zum Kriegsende vorgefunden wurden.Da er eine komplette Bestandsaufnahme der Großbaustelle aufgenommen hatte ist das auch soweit in Ordnung. Ok die Minus 1 hatte er dabei nicht erwähnt.
    Hatte Straußberg ebenfalls nicht gemacht. Und die Brunzelgruppe hatte es auch nicht interessiert.
    Hermes spricht ja immerhin von 7 Stollen. Scheint so zu stimmen...

    Grusz Hospes

  3. #553
    Avatar von Landsknecht
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    berlin
    Beiträge
    6
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Ich möchte nur mal freundlichst anmerken das es auch Fantasie sein kann----sieh ähnliche "Erinnerungen" http://www.wolfgang-heuer.com/wp-con...ilkomirski.pdf

  4. #554
    Avatar von Augustiner
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.596
    Tops
    Erhalten: 418
    Vergeben: 255

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Hospes Beitrag anzeigen
    Hatte Straußberg ebenfalls nicht gemacht. Und die Brunzelgruppe hatte es auch nicht interessiert.
    Hermes spricht ja immerhin von 7 Stollen. Scheint so zu stimmen...
    Grusz Hospes
    Dann ist dieses Papier also falsch ??
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. Dateityp: jpg Hermes_Ausschnitt.jpg (411,4 KB, 80x aufgerufen)
  6. #555
    Avatar von Augustiner
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.596
    Tops
    Erhalten: 418
    Vergeben: 255

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von cerusit Beitrag anzeigen
    naja, auf https://ncap.org.uk/ kann man sich die Vorschaubilder anschauen. Und die sind da durchnummeriert: z.B. NCAP-000-000-171-493.
    Ehemals Keele und Nara habe ich schon im Hinterkopf..............allein bei einem "Pömpel" direkt am "Großen Bienstein" zwischen November 44 und April 45 kommt nichts..............das kann nicht sein.

  7. #556
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.812
    Tops
    Erhalten: 139
    Vergeben: 300

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Landsknecht Beitrag anzeigen
    Ich möchte nur mal freundlichst anmerken das es auch Fantasie sein kann... http://www.wolfgang-heuer.com/wp-con...ilkomirski.pdf
    Interessanter Text. Trifft auch auf manche Themen hier im Forum zu.

    Gruss von der Lr
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  8. #557
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.365
    Tops
    Erhalten: 449
    Vergeben: 171

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Hermes gibt Baustelle 1 und 2 mit 7 Stollen an, Augustiner. Mehr habe Ich nicht behauptet.


    Grusz Hospes
    Geändert von Hospes (12-02-2019 um 23:57 Uhr)

  9. #558
    Avatar von Augustiner
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.596
    Tops
    Erhalten: 418
    Vergeben: 255

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Hospes Beitrag anzeigen
    Hermes gibt Baustelle 1 und 2 mit 7 Stollen an, Augustiner. Mehr habe Ich nicht behauptet.
    Grusz Hospes
    Möglicherweise wurde mal wieder ein Stück getürkt ?? Ich lese bei Baustelle 1 halt nur 4 Stollen.......und einen Wetterschacht (wäre dann wohl die "-1"). Der Wetterschacht war wohl treppenförmig - keine Ahnung.
    Baustelle 2 findet bei Hermes keine Erwähnung ??
    Ich gebe zu, die Papiere scheinen mir auch nicht so unbedingt korrekt. Am PC kann ich so manches überpinseln.

  10. #559
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    846
    Tops
    Erhalten: 79
    Vergeben: 107

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Bei der -1, treppenförmiger Wetterschacht und die oberirdische Ausführung passen nicht zusammen,

    Eine identische oberirdische Ausführung gibt es, hier bei mir, am Poppenwald.
    Das ist kein angefangener Stollen sondern ein zugebühnter und verfüllter Schacht.
    Da muß man keine Angst haben das von ober was runter bricht sondern eher das die, in die Jahre gekommene Bühnung, durchbricht!

    Die Abluftanlage ist hier auf der anderen Talseite (talwärts).
    Wenn ich die hiesige Abluftanlage mit der im Jonastal vergleiche gibt es auf der anderen Straßenseite gegenüber von Baustelle 1 etwas vergleichbares.

    Hat von euch schon mal einen treppenförmigen Wetterschacht mit eigenen Augen gesehen bzw. befahren?
    Bei einer meiner Montagen konnte ich voriges Jahr solch eine Anlage bei Rothenburg ob der Tauber befahren. Die Gesamtanlage befand sich auf dem Privatgrund der Wirtsleute.
    Dieser treppenförmigen Wetterschacht hatte einen Winkel von ca. 15°. Die Stufen liefen nicht mit dem Gefüge des Felsens, sonder waren extra so angelegt worden! Das Deckgebirge war glatt. Der Bereich oberhalb der Austrittsöffnung war Trichterförmig angelegt, so das das Kondensat breitflächig verteilt wurde.

    Weitere identische Anlagen kenne ich bei Buchen (2), Stadtallendorf (5) und Marburg u.a. Orten.
    Gruß Langer

  11. #560
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.365
    Tops
    Erhalten: 449
    Vergeben: 171

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Bei der -1, treppenförmiger Wetterschacht und die oberirdische Ausführung passen nicht zusammen,

    Eine identische oberirdische Ausführung gibt es, hier bei mir, am Poppenwald.
    Das ist kein angefangener Stollen sondern ein zugebühnter und verfüllter Schacht.
    Da muß man keine Angst haben das von ober was runter bricht sondern eher das die, in die Jahre gekommene Bühnung, durchbricht!

    Die Abluftanlage ist hier auf der anderen Talseite (talwärts).
    Wenn ich die hiesige Abluftanlage mit der im Jonastal vergleiche gibt es auf der anderen Straßenseite gegenüber von Baustelle 1 etwas vergleichbares.

    Hat von euch schon mal einen treppenförmigen Wetterschacht mit eigenen Augen gesehen bzw. befahren?
    Bei einer meiner Montagen konnte ich voriges Jahr solch eine Anlage bei Rothenburg ob der Tauber befahren. Die Gesamtanlage befand sich auf dem Privatgrund der Wirtsleute.
    Dieser treppenförmigen Wetterschacht hatte einen Winkel von ca. 15°. Die Stufen liefen nicht mit dem Gefüge des Felsens, sonder waren extra so angelegt worden! Das Deckgebirge war glatt. Der Bereich oberhalb der Austrittsöffnung war Trichterförmig angelegt, so das das Kondensat breitflächig verteilt wurde.

    Weitere identische Anlagen kenne ich bei Buchen (2), Stadtallendorf (5) und Marburg u.a. Orten.
    Ja, wo ist denn Baustelle 1 ????

    Jetzt mal im Ernst. Stollen eins ist mit Sicherheit der Stollen 14 (Kott) gewesen. Die Baustelle 1 ist die 16-20 (Kott) gewesen,
    und die 21-25 (Kott) ist die Baustelle 2 gewesen.

    Grusz Hospes
    Geändert von Hospes (16-02-2019 um 02:02 Uhr)

  12. #561
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    846
    Tops
    Erhalten: 79
    Vergeben: 107

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Wenn Du das so siehst, ist mein Bezug, Stollen 1-12 und gegenüber.
    Gruß Langer

  13. #562
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    406
    Tops
    Erhalten: 30
    Vergeben: 0

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Interessantes Thema.Hier ist offensichtlich überhaupt nicht klar, welche Nummerierung die Stollen wirklich hatten und welche Baustelle(1,2,3)sich wo befand!Eine Klärung sollte doch erstmal Gegenstand weiterer Diskussionen sein -oder?

  14. #563
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.731
    Tops
    Erhalten: 604
    Vergeben: 701

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen

    Weitere identische Anlagen kenne ich bei Buchen (2), Stadtallendorf (5) und Marburg u.a. Orten.
    Moin,
    das ja bei mir hier um die Ecke. Könntest du die bitte mal genauer benennen ?
    Stadtallendorf, wo heute Ferrero beheimatet ist, war Mun Produktion in Marburg
    könnte ich mir nur eine LFSTZ Anlage vorstellen....

  15. #564
    Avatar von kps
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Crawinkel (Thür.)
    Beiträge
    3.006
    Tops
    Erhalten: 616
    Vergeben: 1.565

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Eigentlich ist der Kott Bericht zu den Zeichnungen und Fotos eindeutig. Diskussionen über Zählrichtungen, vertauschte Nummern und zusätzliche Stollen sind mühsam ohne konkrete Hinweise und Fakten.
    back to the basics

    Kotts Stollengruppen können abweichen von den vorher bezeichneten Baustellen. Da legt er sich nicht fest.

    Zu Blatt 2:
    Die Baustelle besteht aus 4 Gruppen und zwar:
    Gruppe I = Stollen 1-12
    Gruppe II = Stollen 13-15
    Gruppe III = Stollen 16-20 und
    Gruppe IV = Stollen 21-25.
    Nach dem Lageplan zu schließen, sollten alle Stollengruppen am Ende miteinander verbunden werden. In dem Lageplan sind die vorgetriebenen Stollen gelb und die ausbetonierten Stollen rot angelegt. Die Stollen 13 und 15 sind als Lagerräume für Sprengmunition verwandt worden.

    Die Stollenlängen sind verschieden groß, es sind
    Stollen l = 110,- m
    Stollen 2 = 65,5 m
    Stollen 3 = 69,2 m
    Stollen 4 = 99,5 m
    Stollen 5 = 65,- m
    Stollen 6 = 76,7 m
    Stollen 7 = 93,3 m
    Stollen 8 = 112,6 m
    Stollen 9 = 107 m
    Stollen 10 = 113 m
    Stollen 11 = 128,5 m
    Stollen 12 = 161 m
    Stollen 13 = 14 m
    Stollen 14 = 176,5 m
    Stollen 15 = 34,3 m
    Stollen 16 = 108 m
    Stollen 17 = 25,4 m
    Stollen 18 = 88,3 m
    Stollen 19 = 26,5 m
    Stollen 20 = 107,5 m
    Stollen 21 = 105 m
    Stollen 22 = 17,5 m
    Stollen 23 = 105 m
    Stollen 24 = 18,5 m
    Stollen 25 = 108 m

    zusammen = 2135,8 m

    Hierzu kommen noch die Querstollen in einer Gesamtlänge von 817 Metern. Von sämtlichen Stollen sind 620 laufende Meter an Wänden und Decken betoniert. Über den Stolleneingängen haben die Felsen eine Mächtigkeit von 10-20 Metern und nach dem Stolleninnern nimmt die Mächtigkeit bis 100 Meter zu.

    Zu Blatt 3:
    Die Sohlen der Stollen 1-12 liegen auf Höhe 376,35 über N. N. und die Sohlen der Stollen 16 - 25 liegen auf Höhe 363,31 über N. N. Die Straßenkrone bei Kilometerstein 30,4 + 70 m liegt auf 368,75 über N. N. und die Straßenkrone bei Kilometerstein 6,6 + 5 m liegt auf Höhe 356,12 über N.N.

    Zu Blatt 4:
    Das Vortreiben der Stollen erfolgte maschinell mittels Druckluftbohrer und Hämmer. Die provisorisch in die Stollen geführten 30-50 cm weiten Blechrohre (Luttenrohre) mit eingebauten Ventilatoren dienten zum Herauspressen der Pulvergase nach dem Sprengen.
    Quelle: Rätsel Jonastal

    VG
    kps
    Geändert von kps (16-02-2019 um 10:48 Uhr)
    "Legenden kann man nicht widerlegen." Rainer Fröbe, "Harry, wirf Hirn vom Himmel!" Edgar

  16. #565
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    7.088
    Tops
    Erhalten: 738
    Vergeben: 1.578

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    @KPS danke.
    Der Auszug sollte allen Usern die sich mit dem Thema beschäftigen bekannt sein. Dies ist der 1945 dokumentierte Istzustand!

  17. #566
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.365
    Tops
    Erhalten: 449
    Vergeben: 171

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Soweit allles richtig, hat letztendlich aber nichts mit der Stollenbezeichnung von E.Hermes zu schaffen.
    Die Stollen 16, 18, 20 (Kott), sind dass Fundament für die Fiebingeraussage.


    Grusz Hospes

  18. #567
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.365
    Tops
    Erhalten: 449
    Vergeben: 171

    Standard AW: Öffnungen oberhalb der Stolleneingänge

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Und um welche Details handelt es sich denn da genau - Rätselraten oder was ??? Mach einfach mal Butter bei die Fisch.

    Z.B. kann ich im Freistaat Bayern keine englischen Luftbilder beim bayr. Vermessungsamt kaufen.....nur die genaue Lage der Bilder "online" ansehen. Im Freistaat Thüringen (ich bin in Jena geboren) spielt dies offenbar keine Rolle, die stellen das auch noch kostenlos "online" --- zur Verfügung. Sie dürfen dies nicht, amerikanische Fotos natürlich schon.
    Also da muss Ich Augustiner recht geben.
    Um welche guten Details geht es denn jetzt ?
    War das auch alles nur Kneipengerede ?
    Erdwurm, kannst auch noch mal ganz nebenbei die Karteneinzeichnungen südlich von Espenfeld benennen ?
    Nichts für ungut.

    Grusz Hospes
    Geändert von Hospes (18-02-2019 um 20:34 Uhr)

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •