Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34

Thema: Und tglich grt das Murmeltier ...

  1. #1
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard Und tglich grt das Murmeltier ...

    Heute in meiner Heimatzeitung gesehen ...

    6347249_W620.jpg

    Ausschnitt aus einem Luftbild vom 10. April 1945. Links die Kisten am Adventsweg, rechts oben der Zug in dunkler Farbe.
    Foto: Luftbilddatenbank Wrzburg

    Experte schafft Klarheit: 1945 standen Kisten im Poppenwald

    Ein Spionagefoto alliierter Aufklrer elektrisierte vor 14 Jahren nicht nur den Bernsteinzimmerjger Dietmar Reimann. Doch die Deutung der Aufnahme ist umstritten gewesen. Bis jetzt.

    Von Mario Ulbrich
    erschienen am 30.05.2018

    Wildbach. Die Sache mit den Kisten war fr den Bernsteinzimmerjger Dietmar Reimann ( 2011) damals das i-Tpfelchen auf seiner Theorie. Jahrelang hatte er im Poppenwald bei Wildbach nach einem Geheimdepot aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Dann fand einer seiner Mitstreiter in einem Luftbildarchiv Fotos alliierter Aufklrer vom April 1945. Sie zeigten Kisten just an der Stelle, an der Reimann den Eingang zum Versteck vermutete. Zumindest war fr ihn klar, dass es sich bei den lnglichen Objekten um Kisten handeln musste - jene Kisten, in denen der Schatz in den Poppenwald transportiert worden war.

    "Wir haben damals den Waldboden mit einem Rechen durchgearbeitet, in der Hoffnung Bernsteinsplitter zu finden", sagt Alexander Burkel, der Entdecker der Luftbilder. "Aber Fehlanzeige". Auch das unterirdische Versteck, falls es existiert, ist bis heute nicht enttarnt worden. Kritische Betrachter sehen in den weien Objekten deshalb lediglich geschlte Baumstmme, die am sogenannten Adventsweg lagerten.

    Ein Experte fr militrische Luftbildauswertung schliet diese Deutung jetzt aber aus. Auf keinen Fall handele es sich um geschlte Bume, sagt Hagen Beer (68), ein pensionierter Bundeswehr-Offizier aus dem Rheinland. Er hat die Objekte als Kisten identifiziert. Beim Militr hat Beer als Luftbildauswerter gearbeitet, sein Blick ist der eines Fachmanns. Als Mae der Kisten ermittelte er: circa 5 bis 5,50 Meter lang und 1,50 Meter breit. "Man hat den Eindruck, dass einige der lnglichen Objekte geteilt sind, es sich also um zwei Kisten handelt, mglicherweise sogar um drei, wenn eine auf einer anderen gestapelt steht", sagt er. Die Hhe der Kisten, beziehungsweise der Kistenstapel betrgt seiner Meinung nach um die 1,50 Meter.

    Laien glaubten in der Vergangenheit noch manch anderes auf den Luftbildern zu sehen, unter anderem ein Stollenmundloch. Diese Entdeckungen hat Beer als Bildfehler identifiziert. Abgesehen von den Kisten erscheint ihm nur ein dunkler Zug auf der Bahnstrecke zwischen Niederschlema und Hartenstein bemerkenswert. Im Vergleich zu den aufflligen Zgen daneben knnte man ihn glatt fr einen Buschgrtel halten. Allerdings behauptet Beer nicht, dass der Zug absichtlich getarnt wurde. "Die Waggons sind grn oder braun gestrichen, mehr lsst sich dazu nicht sagen", erklrt er.

    Der Experte wusste nicht, dass sich mit den Luftbildern Spekulationen um das verschollene Bernsteinzimmer verbinden. Zu den Kisten merkte er noch an: "Gegen militrische Gter spricht die helle Farbe der Objekte. Es knnte sich um Material einer zivilen Firma handeln, das vor Bombenangriffen in Sicherheit gebracht werden sollte."

    Die Gewissheit, dass im April 1945 tatschlich Kisten im Gebiet der heutigen Schatzsuche gestanden haben, knnte die Wissenschaftliche Arbeitsgruppe Poppenwald beflgeln, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die offenen Fragen ein fr alle Mal zu beantworten.

    Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

    - Da es regelmig rger mit den Seitenaufrufen der eingestellten Links gibt, kopiere ich diese fr euch. -


    Gru
    Langer

  2. #2
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beitrge
    1.740
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 288

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo,
    irgenwie meine ich Ausschnitte des LuBis vor mindestens 10 Jahren im FW gesehen zu haben.
    Jetzt mten die Informationen aus dem LuBi mal zusammengetragen werden. Also ich meine einen Steinbruch zu erkennen. Es sollen aber mindestens 3 Steinbrche (Reimann) sein. Auch der ominse.
    Dann mten die Wege markiert werden, die es heute nicht mehr gibt, bzw. die neuangelegten.
    Da gibt es einiges zu tun.
    Es grt die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgrber, ich sondle nicht.

  3. #3
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    ... da bin ich schon 3 Schritte weiter. Mich wundert nur das genau dieser Artikel vor ca. 14 Tagen schon mal in der FP war. Fragt sich fr was er diesmal als Lckenfller dienen soll? Momentan egal. Auf dem Lubi sind mir aber andere Sachen aufgefallen. Am Wasserbehlter gibt es eine Stelle, welche mit "Schneeberg" (Nicht die Stadt Schneeberg/Erzg.) identisch ist. Sollte es hier bei einer der beiden sich um eine Scheinanlage handeln und welche der beiden ist die Scheinanlage? Auch mit dem angesprochenen getarnten Zug stimmt etwas nicht. Die sdlichen 150m sind samt dem 2. Gleis retuschiert und warum steht der Zug auf der Hauptstrecke und warum ist das gesamte Gleis 9 mit Waggons voll gestellt? Hier gibt es einfach noch zu viele offene Fragen.
    Da Du die Steinbrche ansprichst, die sind alle nrdlich auerhalb des Lubis.

    Gru
    Langer

  4. #4
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beitrge
    11.534
    Tops
    Erhalten: 1.591
    Vergeben: 1.781

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Was fr ein Zug, mit welcher Ladung auch immer dort stand, hat zu 100% nichts mit dem BZ oder anderem Kulturgut zu tun. Da sind die Regelungen absolut klar und der letzte Fhrerbefehl dazu auch. Da mchte man sich um Altaussee umsehen und mit Dr. Reimer beschftigen. Nur so ist eine Lsung des Problems mglich. Alles Andere ist Wunschdenken und bringt uns bei der Suche nach dem BZ nicht weiter.

    MfG

    Conny

  5. #5
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Was fr ein Zug, mit welcher Ladung auch immer dort stand, hat zu 100% nichts mit dem BZ oder anderem Kulturgut zu tun. Da sind die Regelungen absolut klar und der letzte Fhrerbefehl dazu auch. Da mchte man sich um Altaussee umsehen und mit Dr. Reimer beschftigen. Nur so ist eine Lsung des Problems mglich. Alles Andere ist Wunschdenken und bringt uns bei der Suche nach dem BZ nicht weiter.

    MfG

    Conny
    Kurt, Dich habe ich schon vermisst. Das BZ, Kunst, etc. ist hier auszuschlieen. Hier ging es um was anderes.

    Gru
    Langer

  6. #6
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beitrge
    1.740
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 288

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    ... Das BZ, Kunst, etc. ist hier auszuschlieen. Hier ging es um was anderes.
    Hallo,
    dazu mte man die Lage des dritten Steinbruchs genau kennen. Fr einen gewhnlichen Opel Blitz der Wehrmacht (2to) mte der Steinbruch erreichbar gewesen sein.

    Habt ihr auch das LuBi vom 15.7.1945?

    meint die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgrber, ich sondle nicht.

  7. #7
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Du wolltest doch eine Karte vom Poppenwald basteln.
    Liane Klose hat schon mal angefangen (siehe Situationsplan).
    https://sites.google.com/view/wildba...k/forsthaus-ii
    Dann mut Du nur noch den Rest eintragen.
    http://www.heimatverein-wildbach.de/...0Flurnamen.htm
    http://www.heimatverein-wildbach.de/...poppenwald.htm

    Gru
    Langer
    Gendert von Langer (02-06-2018 um 21:38 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beitrge
    1.740
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 288

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo,
    tolle Seiten.
    Gruss
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgrber, ich sondle nicht.

  9. #9
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Hallo,
    tolle Seiten.
    Gruss
    http://docplayer.org/34983941-Blauli...t-06-2010.html
    Schau mal bei Seite 11. Da hast Du auch gleich den Bezug zu den einzelnen Steinbrchen bis nach der Gemeinde Stein (am Schloss Wolfsbrunn).

    brigens, die beiden Bergspitzen gehren zu Reimanns "Orakel".

    Gru
    Langer
    Gendert von Langer (03-06-2018 um 06:55 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Tola
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Tola ist an dem Ort Zuhause wo der Mensch den Elementen trotzt
    Beitrge
    1.476
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 92

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Ich erkenne auf diesem Luftbild nichts. Wirklich jetzt, echt gar nichts!

    Und man mge mir verzeihen aber das fhrt mich unweigerlich zu zwei Fragen:

    Erste: Was ist das Thema hier? Ich wei es ist irgendwie peinlich aber was soll ich machen ich bekomme es nicht raus. Wie Conny hatte ich das BZ favorisiert. War aber falsch oder?
    Zweite: Und tglich grt das Murmeltier ... (der Titel) - Ist das so zu verstehen; wenn das Tier (Phil das Murmeltier) seinen Schatten sieht, das heit, wenn die Sonne scheint, soll der Winter noch weitere sechs Wochen dauern. Ist das dann im Umkehrschluss eine Parodie darauf; das Schatten im Lubi zu sehen sind oder ..... welche Bedeutung hat es?
    Gendert von Tola (03-06-2018 um 14:00 Uhr)
    Der Erleuchtung ist es egal, wie du sie erlangst!

  11. #11
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Man merkt @Tola hat Langeweile

    Zu 1: Das Thema ist " Poppenwald " oder was hat man mit den 36 Eisenbahnzgen dort und in der Umgebung eingelagert, oder besser, versteckt?
    Zu 2: Dann mut Du Dir den Film noch ein paar mal anschauen ... oder Google befragen Der Titel knnte aber auch am Walchensee stehen.

    Gru
    Langer
    Gendert von Langer (03-06-2018 um 15:30 Uhr)

  12. #12
    Avatar von Tola
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Tola ist an dem Ort Zuhause wo der Mensch den Elementen trotzt
    Beitrge
    1.476
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 92

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Zu 1: Das Thema ist " Poppenwald " oder was hat man mit den 36 Eisenbahnzgen dort und in der Umgebung eingelagert, oder besser, versteckt?
    Zu 2: Dann mut Du Dir den Film noch ein paar mal anschauen ... oder Google befragen

    Gru
    Langer
    Ach komm; ich habe auch so schon ein trauriges Wochenende. Ich hatte mir extra Zeit freigerumt um heute endlich mal wieder mit Freunden ne schne Tour zu machen. Und als ich gestern Abend noch das letzte Neue Update fr den DEUS drauf machen wollte muss was bei der bertragung oder so passiert sein. Vielleicht war die Spule nicht richtig am Kabel, vielleicht war eines oder alle Teile zu wenig aufgeladen fr den Download oder irgend eine Art Unterbrechung bei der bertragung. Jedenfalls erkennt er die Spule nicht mehr. Das ist doch..der absolute Hohepunkt; richtige Scheie ist das. Drecks Technik! Erkennt einfach mal so die Spule nicht mehr. Stell dir mal vor; der Brieftrger erkennt die Briefksten nicht mehr. Das ist doch Schwachsinn! Da muss man die Technik gleich so bauen dass das ausgeschlossen ist. Soll das so schwer sein eine Art Gertewartungs-App in die Fernbedienung zu integrieren und das Tool kann dann solche Fehler hndeln oder die App funktioniert als FernwartungsApp und die Firma kann mittels dieser eingreifen (das wre doch mal echter Service). Was anderes machen Sie eigentlich auch blo nicht wenn das Gert eingeschickt wird. Im Moment kann die Fernbedienung quasi die Spule mit ihrer Funkfrequenz nicht erkennen - dieser Teil des Downloads hat entweder was durcheinander gebracht oder ist nicht drauf geladen wurden. Wahrscheinlich laden Sie ganz klassisch die Software von nochmal drber und gut ist - oder - (und das konnte ich mir auch sehr gut vorstellen) Sie verwenden ein spezielles Wartungs-&-Reparatur-Tool. Jedesmal wenn so ein Update raus kommt taucht auch das Problem mit der Spule wieder auf und irgendwo hat es dann wieder so ein armes Schwein erwischt. Was ich damit sagen will, das Problem ist ja nicht neu.

    Aber wir sind hier zum eigentlichen Poppwald Thema vollkommen auf Abwege geraten. Was ist sagen wollte ist:
    Zu 1) Danke!
    Zu 2) Ich schau mir den beknackten Film jetzt nicht an. Es war ja auch nur eine Frage. Schreib doch bitte einfach was erklrliches wo auch Auenstehende den Zusammenhang verstehen
    .... oder wenn es dir zuviel ist eben nicht (ich kann beidem leben).
    Gendert von Tola (03-06-2018 um 16:52 Uhr)
    Der Erleuchtung ist es egal, wie du sie erlangst!

  13. #13
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zu 2) Ich meinte die Zeitschleifen.

    Der Titel war mit Bedacht gewhlt.
    Wenn man glaubt das man einen Schritt weiter ist, steht man wieder am Anfang.

    Zu Deinem XP. Ich schicke Dir mal was.

    Gru
    Langer

  14. #14
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beitrge
    1.740
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 288

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo,
    ich habe diesen Faden nochmal angesehen und hole ihn hervor.
    Das LuBi im ersten Beitrag ist sicher interessant und kann auf vielerlei Weise gedeutet werden.
    Aber ist die Sicht komplett?. Hat ein Mitforist vielleicht das komplette LuBi und mag es hier - ggf komprimiert - einstellen.
    Es knnten auf den hier fehlenden Stcken interessante Informationen gespeichert sein.

    Gut`s nchtle wnscht die Leseratte. r
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgrber, ich sondle nicht.

  15. #15
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beitrge
    1.740
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 288

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Gasi du hast eine pn.
    Auf dem LuBi #1 sind auch zwei "Lcher" zu erkennen.
    Ich abe ein LuBi vom 15.6.45 nicht gesehen, sondern nur die Referenz gefunden. Ansonsten '113 ' d
    Gru von der Leseratte
    Gendert von Leseratte (04-09-2018 um 22:42 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgrber, ich sondle nicht.

  16. #16
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo Leseratte,
    danke fr die PN. Da sich auf Grund besserer und intelligenter Auswertungssoftware z.Zeit vollkommen neue Erkenntnisse ergeben, ist ein Vergleichs LuBi dieses Arreals dringen ntig. Muss sehen wo ich diese herbekomme. Ist leider alles mit relativ hohen Kosten verbunden.
    mfg Gasi

  17. #17
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beitrge
    1.740
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 288

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo Gasi
    auf dem LuBi #1 ist zumindest ein "LOCH" zu sehen. Das zweite ist abgeschnitten(!)vom LuBi. Warum?
    Zu den Eb Waggons am unteren Ende findet man z.B. etwas heraus durch Vergleich mit anderen Kartenauszgen. (Methode des Vergleichs) Und ja, das habe ich gemacht.
    Und die Frage aus #2 Gibt es den Weg mit den LKW und andere Wege heute noch? oder sind sie verschwunden?
    Es grt die Leseratte
    Gendert von Leseratte (06-09-2018 um 11:45 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgrber, ich sondle nicht.

  18. #18
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beitrge
    1.213
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 151

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Fahre einfach hin und vergleiche...

    Grusz Hospes

  19. #19
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beitrge
    6.887
    Tops
    Erhalten: 693
    Vergeben: 1.448

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Da Leserratte ein persnliches Austauschportal hier bei Explorate zu gestalten und nicht Sinnvolles in das Thema eintrgt von mir mal ein Tipp des offenen Austausch.
    Inzwischen ist im Geoportal Thringen ein weiterer Wurf gelungen und man kann jetzt die 3D Animation zu Thringen des betreffenden Gebiet gestalten. Ich habe dies schon in der Frhe getan und Leinawald wie auch Mhlburg aufgezogen. Absolut fr uns eine weitere Mglichkeit das Betrachtungsgebiet geographisch in Augenschein zu nehmen. In die Handhabung muss man sich etwas einarbeiten wenn man sich nur wenig mit Geoportal Thringen beschftigt hat.

    Hospes sagt es, "Fahre einfach hin und vergleiche...! Ich sage mit diesem Programm kann man doch einige Fragen im Vorfeld beantworten.

  20. #20
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo Leseratte,
    um die Bedeutung von Luftbildern nicht berzubewerden hier folgendes. Dieses Luftbild wurden am 10.04.1945 gemacht und zeigt nur einen Ausschnitt des berflogenen Gebietes. Deshalb die angeschnittene Objekte. Am 19.04.1945 wurde Schneeberg bombardiert. Nur, unbedeutende Stdte dieser Gre waren eigentlich nicht im Focus der Alliierten. Es muss schon einen Anlass gegeben haben um hier einzufliegen. Vermutlich war aber die Zeit von der Erstellung dieser Luftbilder bis zur genauen Auswertung zu kurz. Selbst mit der modernsten Auswertetechnik der damaligen Zeit waren schwarze Lcher nicht von runden Schatten zu unterscheiden. Man hat mit dieser, vermutlich aus den Luftaufnahmen resultierenden Bombardierung, eigentlich nicht erreicht. Heute ist man aber in der Lage digitalisierte Fotos, wenn Vergleichsdaten vorhanden sind, viel besser aufzulsen, zu berlagern, Bildfehler zu reduzieren, mit Effekte zu versehe zu 3D Darstellungen hochzurechnen. Man kann also, bertrieben bezeichnet, Objekte von der Seite sehen. Diese modernen Auswertungsmethoden gab es damals noch nicht. Diese erffnet vollkommen neue Mglichkeiten der Bildauswertung. Das ganze ist aber, wie ich bereits schrieb, sehr kostenintensiv und kann von einer Privatperson nur selten finanziert werden.
    mfg Gasi
    Gendert von Gasi (06-09-2018 um 18:47 Uhr)

  21. #21
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Geo-Klaus Beitrag anzeigen
    Da Leserratte ein persnliches Austauschportal hier bei Explorate zu gestalten und nicht Sinnvolles in das Thema eintrgt von mir mal ein Tipp des offenen Austausch.
    Inzwischen ist im Geoportal Thringen ein weiterer Wurf gelungen und man kann jetzt die 3D Animation zu Thringen des betreffenden Gebiet gestalten. Ich habe dies schon in der Frhe getan und Leinawald wie auch Mhlburg aufgezogen. Absolut fr uns eine weitere Mglichkeit das Betrachtungsgebiet geographisch in Augenschein zu nehmen. In die Handhabung muss man sich etwas einarbeiten wenn man sich nur wenig mit Geoportal Thringen beschftigt hat.

    Hospes sagt es, "Fahre einfach hin und vergleiche...! Ich sage mit diesem Programm kann man doch einige Fragen im Vorfeld beantworten.
    Du bist hier im falschen Film. Der (mein) Threads spielt in Sachsen und nicht in Thringen!
    Detlef, Dein abgeschnittenen Loch ist willkrlich durch den Autor, sicher nicht mit Absicht, passiert.
    Frank, von dem Originallubi gibt es sogar derer zwei. Eins Vormittag und eins Nachmittag.
    Die "Wege" sind heute teils asphaltiert und waren heute wie damals mit LKW befahrbar.
    Da gibt es aber noch ein anderes Problem mit den Fertigteilfundamenten neben den Straen.
    Stammen die aus 45 oder von der Wismut?
    Bilder folgen spter.
    Gendert von Langer (06-09-2018 um 18:38 Uhr)

  22. #22
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beitrge
    6.887
    Tops
    Erhalten: 693
    Vergeben: 1.448

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Du bist hier im falschen Film. Der (mein) Threads spielt in Sachsen und nicht in Thringen!
    Detlef, Dein abgeschnittenen Loch ist willkrlich durch den Autor, sicher nicht mit Absicht, passiert.
    Frank, von dem Originallubi gibt es sogar derer zwei. Eins Vormittag und eins Nachmittag.
    Die "Wege" sind heute teils asphaltiert und waren heute wie damals mit LKW befahrbar.
    Da gibt es aber noch ein anderes Problem mit den Fertigteilfundamenten neben den Straen.
    Stammen die aus 45 oder von der Wismut?
    Bilder folgen spter.
    Falscher Film?
    Empfehlung auch fr das von Dir erwhnte Gebiet in Sachsen solltest Du Dir mal den Film anschauen und das was Gasi sagt beachten.

  23. #23
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Hallo Andreas,
    macht's nicht so spannend. Die Auswertung der LuBis ergab, die Fundamente stammen aus der vor-Wismut Zeit und gehrten zu einer Umspannstation welche unterhalb des Hanges (jetzt Arreal des Vererdungsbetriebes) stand. Mit GPS und Google Earth sowie dem LuBi kann man bei berdeckung im Computer, diese genau positionieren. Viel spannender ist die Frage, woher- und wohin diese Energie floss, denn ber der Strae gab es nur einen steilen Hang, auf dem im LuBi aber weit und breit keine weiteren Masten und Anlagen eines egal welchen Abnehmer dieses Starkstromes (drei Fundamente im Abstand je 12m und ein Fundament 24m) . Beim Ausbau der Strae zu Wismutzeiten, hat man diese um ca. zwei bis vier Meter vom Talhang weg auf die Bergseite verschoben, begradigt und verbreitert ( man kann zum Teil die alten Randsteine jetzt noch im Bereich des Fupfades sehen). Der Effekt war eine erhhte Steinschlaggefahr und der Notwendigkeit des Baues einer Schutzmauer. So kann es sein, dass man damals noch existierenden, gegenberliegenden Fundamente, abgerissen hat. Aber wohin ging der Strom?
    Oder kann es auch sein dass er von dort kam?
    Das Bedarf wohl noch einiger Recherchen.
    Gruss Frank
    Gendert von Gasi (06-09-2018 um 19:51 Uhr)

  24. #24
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Geo-Klaus Beitrag anzeigen
    Falscher Film?
    Empfehlung auch fr das von Dir erwhnte Gebiet in Sachsen solltest Du Dir mal den Film anschauen und das was Gasi sagt beachten.
    Die beiden Lubiserien liegen mir vor !! Ich werde mich hten mehr als was die FP verffentlicht hat einzustellen. Nur hast Du was berlesen. Beide Filme sind analog und Frank spricht von den Mglichkeiten der digitalen Fotos!

    Ich habe da was fr Dich.
    https://tu-freiberg.de/geo/tectono/3d-erzgebirge

    Deine Meinung dazu kannst Du mir gerne per PN schicken, ansonsten schreibe bitte hier nichts mehr in diesem Thread!

  25. #25
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beitrge
    664
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Und tglich grt das Murmeltier ...

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,
    macht's nicht so spannend. Die Auswertung der LuBis ergab, die Fundamente stammen aus der vor-Wismut Zeit und gehrten zu einer Umspannstation welche unterhalb des Hanges stand. Mit GPS und Google Earth sowie dem LuBi kann man bei berdeckung im Computer, diese genau positionieren. Viel spannender ist die Frage, woher- und wohin diese Energie floss, denn ber der Strae gab es nur einen Hang, auf dem im LuBi aber weit und breit keine weiteren Masten und Anlagen eines egal welchen Abnehmer dieser dieses Starkstromes (drei Fundamente im Abstand je 12m und ein Fundament 24m) . Beim Ausbau der Strae zu Wismutzeiten, hat man diese um ca. zwei bis vier Meter vom Talhang weg auf die Bergseite verschoben, begradigt und verbreitert ( man kann zum Teil die alten Randsteine jetzt noch im Bereich des Fupfades sehen). Der Effekt war eine erhhte Steinschlaggefahr und der Notwendigkeit des Baues der Schutzmauer. So kann es sein, dass man damals noch existierenden, gegenberliegenden Fundamente, abgerissen hat. Aber wohin ging der Strom?
    Gruss Frank
    Das kann aber nicht stimmen. Neben den 3 unteren gibt es weiter oben noch einmal 7 Stck. Eins davon ist umgedreht. Da sieht man das die Fundamente nicht vor Ort gegossen wurden, sondern das es Fertigteilfundamente sind. Mach mal Deine geplante Wanderung da oben, ich kann mir vorstellen das es weiter oben noch mehr Fumdamente gibt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •