Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 50 von 50

Thema: Remdt zu S III - 1966

  1. #26
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.514
    Tops
    Erhalten: 104
    Vergeben: 237

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Hallo,
    zur Anlage, dort sind zahlreiche konkrete Fakten erwähnt. Die müßten sich - zumindest einige - recherchieren lassen. Vielleicht ist das auch schon geschehen. Auch die Schreibweisen müßten belastbar sein. Beispiel Laus kann man auch Lauss oder Laux/Lauß schreiben.
    Gruss von der Leseratte

    PS in der DAL 44 taucht Laus nicht auf, aber Laux (alter Sack)
    Geändert von Leseratte (25-09-2017 um 16:19 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  2. #27
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    PS in der DAL 44 taucht Laus nicht auf, aber Laux (alter Sack)
    Nach einer mir vorliegenden Aktennotiz zu einer Befahrung (Flußspat) vom 05.04.1938 schreibt sich der Mensch tatsächlich Laus (Obersteiger); mit von der Partie waren Oberbergrat Schulze, ein Dr. Kautzsch und ein Dipl.Ing. Rohde - Steiger Hetzke war auch noch dabei.

  3. #28
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.514
    Tops
    Erhalten: 104
    Vergeben: 237

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    O.K. und danke

    Gruss von der Leseratte

    PS Ich habe nach dem Sohn gesucht
    Geändert von Leseratte (25-09-2017 um 17:35 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  4. #29
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.514
    Tops
    Erhalten: 104
    Vergeben: 237

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Hallo,
    nach längerem Suchen, hier das Ergebnis zum Sohn. Ich hatte schon an den Unterlagen gezweifelt.
    Gerhard L., geb 2.2.1913, SS-Nr. 292 479, befördert zum Hauptsturmführer d.R. zum 9.11.1944, tätig im Pers.Stab RFSS, Quelle SS Personalveränderungsblatt 30.1.1945
    Schönen Sonntag wünscht die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  5. #30
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.514
    Tops
    Erhalten: 104
    Vergeben: 237

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Hallo, eine Ergänzung noch
    der Remdt wußte ja (woher??) wohin der L. verzogen war. War der so wichtig? Nach meinem Dafürhalten wäre der nächste Schritt ein entspannter Gang über den örtlichen Friedhof. Aber das ist nicht meine Sache.
    Ich habe dazu einen Artikel einer bekannten Sonntagszeitung über RA.Kanzleien, die Konten aus der NS Zeit bei Schweizer Banken suchen. Bei denen ist der erste Schritt die Recherche beim Friedhof. Sieh mal an.
    Gruss von der Leseratte
    Geändert von Leseratte (10-10-2017 um 13:08 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  6. #31
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.514
    Tops
    Erhalten: 104
    Vergeben: 237

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Hallo allerseits,
    in den Briefen nach Berlin hat Hr. Remdt einige Details aufgeführt.
    Jetzt frage ich mich, ob er Zuträger hatte. Er wird ja nicht allein durch die Gegend gereist und ermittelt haben. Mögliches Beispiel Rimpau. Ist da etwas bekannt?
    Grüsse von der Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  7. #32
    Avatar von rak64
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    S/A
    Alter
    53
    Beiträge
    408
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 125

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Nach einer mir vorliegenden Aktennotiz zu einer Befahrung (Flußspat) vom 05.04.1938 schreibt sich der Mensch tatsächlich Laus (Obersteiger); mit von der Partie waren Oberbergrat Schulze, ein Dr. Kautzsch und ein Dipl.Ing. Rohde - Steiger Hetzke war auch noch dabei.
    Kurze Zwischefrage. Beim Abbau von Flußspat ergeben sich größere Hohlräume, die für Verlagerungen tauglich sind?

  8. #33
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von rak64 Beitrag anzeigen
    Kurze Zwischefrage. Beim Abbau von Flußspat ergeben sich größere Hohlräume, die für Verlagerungen tauglich sind?
    Da muss anscheinend eine ganz massive Wasserhaltung ( bzw. -abführung) erfolgt sein, und deshalb glaube ich das eher nicht - also nördlich vom Kienberg zwischen Friedrichs Anfang und Luisenthal.

  9. #34
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.375
    Tops
    Erhalten: 565
    Vergeben: 861

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    " Da muss anscheinend eine ganz massive Wasserhaltung ( bzw. -abführung) erfolgt sein, "

    so wird es gewesen sein, vor vielen Jahren wurde im Bereich Kienberg, nördlich vom Kienberg zwischen Friedrichs Anfang und Luisenthal, bei einer Bohrung durch den Schachtbau, nach dem der Bohrer abgebrochenen ist, eine Wasserfontäne von ca.30 Meter höhe erzeugt. Ein Bohrwerksarbeiter sagte so etwas habe er noch nicht gesehen. Er wurde jedoch durch den Bohrmeister gebremst so das nichts mehr rüber gekommen ist.Den Bohrer hat man nicht geborgen und sofort mit dem Verschluss begonnen.
    Geändert von isegrim (06-12-2017 um 20:42 Uhr)
    isegrim
    der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge

  10. #35
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Die Aue-Teiche (heute ein Teich ?) waren 1945 (Mai) auf Luftbildern trocken - 1953 (Juni) vielleicht halb gefüllt. Der sog. Sandsee (m.M. fehlinterpretiert als Feuerlöschteich) ist 1953 immer noch staubtrocken. Ich hatte irgendwo gelesen, der "Sandsee" wurde ursprünglich als Abbaufläche zum Betonzuschlag (Sand oder Kies) jener Baufirma genehmigt, welche die MUNA-Bunker in Betonweise zu erstellen hatte.
    Eine Wasserhaltung liegt m.M. auf der Hand.

  11. #36
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.375
    Tops
    Erhalten: 565
    Vergeben: 861

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    @ Augustiner, hast du ein Lubi ende der 70er Jahre, ich würde sagen 77/79 da war der Sandsee auch trocken. In 84/85 als bei Kolja das Raketenprogram aktiviert wurde gab es auch kein Wasser, kann Zufall sein. Kannst du das evtl. auf dem Lubi ersehen?

    - Eine Wasserhaltung liegt m.M. auf der Hand

    und bei abgestellter Wasserhaltung steigt der Wasserstand im Berg und bei einer Bohrung kommt es dann zu einer riesigen Fontäne, so wie damals bei der Bohrung durch den Schachtbau.
    Geändert von isegrim (06-12-2017 um 21:39 Uhr)
    isegrim
    der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge

  12. #37
    Avatar von Erdwurm
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.444
    Tops
    Erhalten: 259
    Vergeben: 224

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Am Kienberg haben wir schon große Höhenunterschiede und da sind ja die 30 m gar nix, vom Gipfel bis Friedrichs Anfang sind es mehr als 200 m (geod. Höhe) also 20 bar und Wassereinbruch war immer ein Thema am Kienberg.

  13. #38
    Avatar von Erdwurm
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.444
    Tops
    Erhalten: 259
    Vergeben: 224

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    @ Augustiner

    Schau dir mal lieber die Wasserversorgung der Teiche unter Geoproxy an:

    ww1.JPG

    Quelle: Geoproxy Thüringen
    Geändert von Erdwurm (06-12-2017 um 21:48 Uhr)

  14. #39
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.375
    Tops
    Erhalten: 565
    Vergeben: 861

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    " Schau dir mal lieber die Wasserversorgung der Teiche unter Geoproxy an "

    das hat aber wohl nicht`s mit dem Sandteich zu tun, oder sehe ich das falsch
    isegrim
    der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge

  15. #40
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von Erdwurm Beitrag anzeigen
    ............also 20 bar und Wassereinbruch war immer ein Thema am Kienberg.
    Nach meinen Unterlagen waren sowohl die alten Krupp'schen Baue (also bis ca. 1919), als auch die Neuauffahrungen der Studiengesellschaft in den 30'ern in der 2. Sohle bis ca. 40 m tief (Vereinigt Glück).
    Die Höhen habe ich jetzt nicht geprüft, mir scheint aber z.B. zur Muna dort kein allzugroßer Unterschied (also praktisch eben diese 40 m).

    Allein der Schacht III (gehört eigentlich nicht zu "Vereinigt Glück") wurde durch Ihlfeld versucht zu untersuchen (Geo-Klaus), wurde aber nach 18 m (???????) wegen dem Wasserstand abgebrochen. Da muss man natürlich berücksichtigen, dass Schacht III um einiges höher liegt. Immerhin liegt dort die 2.Sohle (auch) auf rund 63 m Tiefe..................und das passt dann auch wieder so ungefähr.
    Ich würde es begrüßen, wenn Geo-Klaus was hierzu sagt bzw. beitragen kann (oder will).

  16. #41
    Avatar von Erdwurm
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.444
    Tops
    Erhalten: 259
    Vergeben: 224

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    @ Isegrimm

    Vom User Augustiner wurde der Aueteich angesprochen...

  17. #42
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.375
    Tops
    Erhalten: 565
    Vergeben: 861

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Sorry, User Augustiner schreibt vom Aue Teich und Sandsee und du schreibst - Wasserversorgung der Teiche - in der Mehrzahl gehört der Sandsee dazu,auch er war über Jahre trocken.Er hat jedoch mit der von dir angesprochenen Wasserversorgung der Teiche nichts zu tun. Der Sandsee wird nicht über Oberflächenwasser versorgt. Evtl. gibt es hier noch lebende User die sich an die russ. Pumpe am oder im Sandsee erinnern können.
    Geändert von isegrim (06-12-2017 um 22:31 Uhr)
    isegrim
    der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge

  18. #43
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von Erdwurm Beitrag anzeigen
    @ Augustiner

    Schau dir mal lieber die Wasserversorgung der Teiche unter Geoproxy an:

    ww1.JPG

    Quelle: Geoproxy Thüringen
    Der Erlenbach ist mir schon klar.........., und ja, ich habe mir diese Verbindungen angeschaut.
    Trotzdem hat mir bisher noch keiner erklären können, warum heute dort eher eine Sumpflandschaft anzutreffen ist ------- aber Hallo die Teiche sind also mindestens (45 - 53) 8 Jahre (fast) trocken.

  19. #44
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von Erdwurm Beitrag anzeigen
    @ Isegrimm

    Vom User Augustiner wurde der Aueteich angesprochen...
    Sandteich und Aue-Teiche (heute Auteich) im Vergleich. Der Sandteich ist 1953 immer noch pfurztrocken - guck die Spuren der Russen im Sandteich.

    Wenn dort keine Wasserhaltung ist, fresse ich einen Besen................


    Bei Bedarf kann das russische Luftbild vergrößert werden
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  20. Dateityp: jpg 1945_06_09_B7046_Crawinkel Muna1.jpg (455,8 KB, 77x aufgerufen)
  21. Dateityp: jpg 1953_06_21_B10107_MUNA_Carls.jpg (313,0 KB, 71x aufgerufen)
  22. #45
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.375
    Tops
    Erhalten: 565
    Vergeben: 861

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    sage ich doch, schöne wäre es noch ein Lubi aus den siebziger zu sehen
    isegrim
    der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge

  23. #46
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    60
    Beiträge
    3.327
    Tops
    Erhalten: 957
    Vergeben: 1.184

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Kann ich einstellen Norbert, nur da siehst Du nichts, da alles gründlich geschwärzt...

  24. #47
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Plön
    Beiträge
    6.699
    Tops
    Erhalten: 631
    Vergeben: 1.278

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Sandteich und Aue-Teiche (heute Auteich) im Vergleich. Der Sandteich ist 1953 immer noch pfurztrocken - guck die Spuren der Russen im Sandteich.

    Wenn dort keine Wasserhaltung ist, fresse ich einen Besen................


    Bei Bedarf kann das russische Luftbild vergrößert werden
    Infolge einiger Bohrungen bzgl. Brunnen zur Wasserversorgung gehe ich davon aus, das hier generell eine Wasserabsenkung des Grundwasserspiegels erfolgte. Durchaus könnten da die in Förderung befindlichen Kiesgruben etwas beigesteuert haben.?! Nicht zu vergessen den Altbergbau! Neue Fließwege und Dammbrüche wie im Kienberg!

  25. #48
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Zitat Zitat von manganer Beitrag anzeigen
    Kann ich einstellen Norbert, nur da siehst Du nichts, da alles gründlich geschwärzt...
    Wo die Russen waren, also MUNA bis hinauf zum Kienberg, sind alle LuBi's rabenschwarz - aber eigentlich müssten doch auch die ungeschwärzten Originale noch irgendwo rumliegen.

    Zum Kiesabbau (Sandsee) brauche ich eigentlich m.M. keine Wasserabsenkung ? Ganz im Gegenteil, der geförderte Zuschlagsstoff für die Betonbunker wäre dann schon quasi gewaschen - zumindest meine Theorie.
    Auf den Luftbildern (anbei) erkennt man so merkwürdige "Bömpel" mit relativ gleichmäßigen Abständen, vielleicht so 2x1,5 m groß, mit Schattenwurf so um die 2 m hoch. Das kann zugegebenermaßen alles Mögliche sein, aber Wachhäuschen oder irgendsowas würde ich gerne ausschließen. Vielleicht handelt es sich um Schluckbrunnen; mit perforierten Stahlrohren durchbohre ich die erste grundwasserführende Schicht (also meist das Tertiär) und leite dieses Wasser zur nächsten wasserführenden Schicht ab (z.B. Quartär). Natürlich wäre auch ein aktives Abpumpen möglich, aber dazu brauche ich viel Strom.
    Zur Zeit der Bunkerbaustelle, also etwa ab 1935, lief auch das Wirtschaftsförderungsprogramm (WiFo) an; also große unterirdische Bauten zur Lagerung von Treibstoffen, Schmierstoffen etc.. Vielleicht steckt so eine U-Anlage auch unter der MUNA, denn ulkigerweise wurde das Gebiet westlich vom Sandsee nie bebaut oder genutzt - auch von den Russen nicht. Genau dieser Geländeteil wurde aber irgendwann in den 30- oder 40ern neu aufgeforstet. Diese auffällige lineare Aufforstung sticht dem Luftbildguck doch arg in die Äuglein........und hebelt womöglich die Tarnung der Bunker aus - zumindest in meiner Theorie.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  26. Dateityp: jpg 1945_04_04_B1004_nördlMUNA-Compiegne.jpg (467,0 KB, 49x aufgerufen)
  27. Dateityp: jpg 1945_06_09_B7045_Crawinkel Muna.jpg (529,6 KB, 53x aufgerufen)
  28. #49
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.530
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 215

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Mal eine (schlechte) Übersicht der Aufforstungen............
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  29. Dateityp: jpg 1945_03_31_B8024_MUNA_Kienberg18er.jpg (299,1 KB, 59x aufgerufen)
  30. #50
    Avatar von Martini1967
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    266
    Tops
    Erhalten: 192
    Vergeben: 155

    Standard AW: Remdt zu S III - 1966

    Ich zitiere mal kurz aus Dankmar Leffler, "70 Jahre Pulverfass in Thüringen - Die Muna", S.8, Abs.2:

    "Im Volksmund "Goldene Aue" genannt, schließt sich am Ortsausgang von Crawinkel in nordwestlicher Richtung ein Auenwaldgebiet an, das in seiner ursprünglichen Schönheit hier seinesgleichen suchte. Kiefern, Fichten, Buchen, Eichen, Erlen und Lärchen, waren die wesentlichen Baumbestände. Durchzogen von klaren Wasserläufen, die von Quellen am Fuße des "Kienberg" gespeist werden, sorgten zahlreiche kleine Wasserflächen und andere Biotope für eine sehr abwechslungsreiche Flora und Fauna. Die Baumbestände wurden immer wieder durch zahlreiche Lichtungen und Auwiesengebiete aufgelockert..."

    Sprich, die ganze Gegend ist, wie auch die Flurnamen zeigen, wohl doch eher ein recht feuchtes Gebiet gewesen.
    Meiner Ansicht nach, ist der s.g. "Sandsee" erst im Laufe der Nutzung durch "CA" auf die heutige Tiefe abgebaut worden und diente für "CA" schon als Löschwasserreservoir und für "CA"-Offiziere sehr wichtig, als Angelteich ;-).
    Der Sand-, Kiesabbau für die Errichtung der Muna-Bunker könnte z.B. auch vorrangig in dem Bereich links vom Sandweg in Richtung Wölfis erfolgt sein.

    VG

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •