Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 129

Thema: Hitlers geheime Atombombe

  1. #76

    Avatar von Tunnelratz
    Stuffed Head

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Weltkugel
    Beiträge
    2.274
    Tops
    Erhalten: 1.014
    Vergeben: 104

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Zur Info:

    Bei dem zweiten Posting der Userin Focken (Doppelpost) wurde noch etwas von Focken eingefügt. Bei meiner Verschiebeaktion ist das zusätzlich Eingefügte verloren gegangen. Deshalb füge ich es hier zur Entwirrung ein!

    Zitat Zitat von Focken
    @Sherlock
    Woher weist du denn das wir nichts gefunden haben ? Aus der Presse ? Aha.... glaubst du alles was in der Zeitung oder Fernsehen kommt ?
    Grundsatz: Wir informieren die Presse und nicht die Presse uns!
    Wenn wir nichts mehr zu dem Thema zu sagen haben, kann es auch daran liegen, dass es Absprachen mit Polen und der Stadt Waldenburg gibt, die uns zu dem Handeln zwingen?!?!

    @vr6treter
    Wenn du dein Geld in die Praline oder Coupe stecken möchtest, warum nicht, Bilder wirst du ja schauen können, doch entgeht dir sicher die viele Arbeit die zum ersten mal seit dem das Jonastal in den Schlagzeilen steht, die Zusammenhänge bis hin zur A-Bombe erklärt. Egal ob Deutsche oder Amerikanische. Übrigens das steht nur geschrieben. Danke für den Vergleich mit der Flatte.

    @lausitzer
    Ich kann dir die Antwort nicht sagen, das kannst du nur erfahren wenn du es gelesen hast, leih dir doch eins.

    @Burg
    Das stimmt echte Freunde sind schwer zu finden und noch schwerer zu halten. Aber PLO weis, das er bei uns richtig war. Denn wenn ihr noch mehr Leute ausschließt, sind zu wenige da mit den man sich auf dem Niveau unterhalten kann.



    Ihr wisst gar nichts, lasst euch aber über so vieles aus und ratet doch nur.
    Geändert von Tunnelratz (08-09-2017 um 22:22 Uhr)
    „Es gibt bisher kein Beispiel und keine Erklärung für so etwas. Die Wissenschaft funktioniert so, dass derjenige, der eine ungewöhnliche Behauptung aufstellt, diese auch beweisen muss. Bisher hat niemand etwas Derartiges beobachtet oder bewiesen.“ (Dr. Mark Benecke, International Forensic Research & Consulting)

  2. #77

    Avatar von volwo
    Head of staff

    Status
    Online
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.458
    Tops
    Erhalten: 1.079
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Meine Güte, da ist ja Thomas Mehner Gold gegen.
    Der letzte Satz sagt viel,
    das Gesamte:
    Polemisieren, Attackieren, Stigmatisieren, Solidarisieren, Egozentrieren, Pseudoschlaudozieren, Trollisieren, Zirkelschlussizieren (der war für Kenner).
    Und das alles in sechs Beiträgen.

    Respekt. Die Dame hat Haare auf den Zähnen.

    Was das Trollisieren angeht, so wie sie einen Troll beschreibt, ist sie selber einer.

    Will nur Ihr Buch verkaufen.

    Moderatorenhinweis an User Focken:
    Es ist schön, dass Du den Weg nach explorate gefunden hast.
    Ich freue mich auf viele fachliche historische Beiträge.
    Lass bitte meinen Beitrag so stehen .
    Ich habe keinen Bock auf Nachtretdiskussionen.
    Auch werde ich weiteres verbales Einhacken auf "meine" Forummitglieder moderieren müssen.
    Also ab jetzt bitte fachlich und sachlich.
    Bring was jetzt was Fachliches.
    Gerne aus Deinem Bundesverband.
    Noch viel lieber zu diesem Thema.

  3. #78
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    81
    Tops
    Erhalten: 31
    Vergeben: 14

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    @focken

    Warum soll ich mir ein Buch von Ihnen ausleihen, Sie wollen mir doch bestimmt eins verkaufen ? Und mal zum Thema Georadar : Wird da auch erklärt, was man da sieht oder muss man sich wieder ein Buch kaufen, was das erklärt oder wie ? Und was soll der Hinweis auf einen Dienstgrad in einem Foto ? Macht Sie das jetzt schlauer wie uns ? Ach so, ich habe auch einen (mindestens).
    MfG

    Lausitzer

  4. #79
    Avatar von Focken
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2017
    Ort
    15345 Wegendorf Alte Schulstr. 38
    Beiträge
    27
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Ich hatte nie die Absicht eurem Forum bei zu treten, dabei bleibt es auch, denn auch der Versuch, wenigstens ein wenig gegenseitigen Respekt zu erlangen ... fehlgeschlagen.

    Nur noch das wegen dem Vorwurf der Öffentlichkeitssucht.
    Ihr werdet bei jedem und mir, immer was zum meckern finden ihr sucht ja auch nur Negatives ich hab noch nie ein Lob gelesen..... Na und! Zumindestens kenne ich den Tenor des Forums. Leider!

    Fakt ist, das Kläre und Trude (Fantasiepersonen als Beispiel) euch nicht findet um die Andenken Ihren toten Mannes los zu werden. Oder Männer die "Es" noch wissen, entweder aus eigener Erfahung oder als Kinder vom Vater.
    Diese Informationen bekomme aber ich, weil ich in der Öffentlichkeit mich sichtbar mache. Ob das euch nun gefällt oder nicht. Aber das ist wie die Spinne im Netz, jetzt kommen die Infos zu mir.

    Aus der Nummer heraus schon eine Ankündigung: Das nächste Buch wird Dinge zeigen, die hat von Euch noch keiner auf dem Schirm gehabt. Wir sind an der A9/A10 dran, Infos von einem ehemaligen SS Offizier der dort war. Der wollte nicht das mit seinem Ableben alles weg ist.

    So jetzt hab ich auch was sachliches ins Forum geschrieben. Habt ihr wieder was ums Maul zu zerreissen. Die Antwortquallität habe ich ja schon kennengelernt....
    Dann viel Spaß


    Gruß Christel Focken

  5. #80
    Avatar von Focken
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2017
    Ort
    15345 Wegendorf Alte Schulstr. 38
    Beiträge
    27
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Zitat Zitat von Lausitzer Beitrag anzeigen
    @focken

    Warum soll ich mir ein Buch von Ihnen ausleihen, Sie wollen mir doch bestimmt eins verkaufen ? Und mal zum Thema Georadar : Wird da auch erklärt, was man da sieht oder muss man sich wieder ein Buch kaufen, was das erklärt oder wie ? Und was soll der Hinweis auf einen Dienstgrad in einem Foto ? Macht Sie das jetzt schlauer wie uns ? Ach so, ich habe auch einen (mindestens).
    NEIN, Ihr seid zu ernst, erkennt nicht mal nen Witz zum Thema Panzertreffen.
    Aber wir haben uns wirklich zum Buch Mühe gegeben vieles mehr aus dem Buch zu machen als nur Bilder zu erklären, auch wird sicher der Stoff aus der Entwicklung euch bekannt vorkommen, doch sicher sind wir tiefer gegengen als die Bücher bisher.

    0111.jpg

    Wir konnten ja in die Bombe sehen die dort liegt. Und haben verblüffendes im Vergleich mit Little Boy festgestellt.

    gruß Christel Focken
    Geändert von Focken (09-09-2017 um 07:01 Uhr)

  6. #81
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    60
    Beiträge
    3.244
    Tops
    Erhalten: 934
    Vergeben: 1.140

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Little Boy im Hamster??? Das glaubt die Frau Focken doch nicht wirklich... Nee, ge???

  7. #82
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.287
    Tops
    Erhalten: 384
    Vergeben: 363

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Peter, ich kann mich entsinnen, dass im vorigen Jahr die erste
    Äußerung Connys zu diesen Bild ebenso war. Nur hast Du nicht so
    darauf reagiert. Alles schon vergessen?

  8. #83
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    329
    Tops
    Erhalten: 25
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Zitat Zitat von Focken Beitrag anzeigen
    Ich hatte nie die Absicht eurem Forum bei zu treten, dabei bleibt es auch, denn auch der Versuch, wenigstens ein wenig gegenseitigen Respekt zu erlangen ... fehlgeschlagen.

    Nur noch das wegen dem Vorwurf der Öffentlichkeitssucht.
    Ihr werdet bei jedem und mir, immer was zum meckern finden ihr sucht ja auch nur Negatives ich hab noch nie ein Lob gelesen..... Na und! Zumindestens kenne ich den Tenor des Forums. Leider!

    Fakt ist, das Kläre und Trude (Fantasiepersonen als Beispiel) euch nicht findet um die Andenken Ihren toten Mannes los zu werden. Oder Männer die "Es" noch wissen, entweder aus eigener Erfahung oder als Kinder vom Vater.
    Diese Informationen bekomme aber ich, weil ich in der Öffentlichkeit mich sichtbar mache. Ob das euch nun gefällt oder nicht. Aber das ist wie die Spinne im Netz, jetzt kommen die Infos zu mir.

    Aus der Nummer heraus schon eine Ankündigung: Das nächste Buch wird Dinge zeigen, die hat von Euch noch keiner auf dem Schirm gehabt. Wir sind an der A9/A10 dran, Infos von einem ehemaligen SS Offizier der dort war. Der wollte nicht das mit seinem Ableben alles weg ist.

    So jetzt hab ich auch was sachliches ins Forum geschrieben. Habt ihr wieder was ums Maul zu zerreissen. Die Antwortquallität habe ich ja schon kennengelernt....
    Dann viel Spaß


    Gruß Christel Focken
    Liebe Fr.Focken,
    alles Gut und Schön.Dann dürfen wir im nächsten Buch also erwarten von Ihnen den CIOS-Bericht XXXII-125 (geht bis A-14) sowie die Ausführungen von Dornberger in "Astronautics"aus den 50-zigern und das Papier von Dr.Lehnert um nur wenige zu nennen.Sind uns aber alle schon bekannt.Was ist da nun wieder Neu??

  9. #84
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    329
    Tops
    Erhalten: 25
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Liebe Fr.Focken ,wo sind Sie tiefer gegangen??

  10. #85
    Avatar von Samuel
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2010
    Ort
    TR / E / D
    Beiträge
    149
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 4

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Ich lese solche Bücher ganz gerne. Inhaltlich sind es halt Geschichten für wenig Geld. Persönlich erwarte ich da auch nicht mehr. Es gibt ja mittlerweile genügend Literatur, insbesondere natürlich auch Archivmaterial, mit dem man sich ein tatsächliches Bild machen kann. Gerade in Sachen „Raubkunst“ kann man doch sehr schön recherchieren. Kostet natürlich eine ganze Menge mehr Geld. Da braucht es dann aber auch keine selbst ernannten Forenfachleute, die sich zuweilen völlig überschätzen und letztendlich immer nur das gleiche schwallern ohne sich einen Millimeter weiter entwickelt oder einen Quellbezug geliefert zu haben. Wobei ich solche Beträge zur Unterhaltung natürlich auch gerne lese.

    Bedenklich, eigentlich sogar traurig, finde ich es allerdings, wenn Menschen der Realität entgleiten und sich in Geschichten hineinsteigern, was ja beispielsweise den Themenbereichen Atombomben oder auch Flugscheiben und ähnlichem zu entnehmen ist. Wie von anderen schon geschrieben, tut man sich damit keinen Gefallen, wobei das die Betroffenen sicherlich nicht mehr erkennen können. Das geht ja teilweise schon in den pathologischen Bereich.

    Was ich nicht so schön finde, sind Klugscheißerbeiträge seitens den Muhmern oder den Suchern (der aufmerksame Leser wird wissen wen ich meine). Immer nochmal einen drauf setzten. Die Krönung sind dann immer Beiträge wie:“ Da musst du A. aus K. befragen.“ Oder die „Ich weiß schon wieder was, sag es aber nicht, steht im Archiv auf Seite 654, kostet 822 Euro.“ Echt witzig.

    Persönlich würde ich mich gerne in Sachen Raubkunst austauschen, allerdings nicht völlig verbissen und leider habe ich auch nicht soviel Zeit. Konkrete Fragen würde ich gerne beantworten.
    Regelmäßig vergeht es einem da aber auch, weil einem sofort irgendein Klugscheißer mit seinem Geschwallere in die Parade fährt und die Diskussion stoppt. Einfach mal locker bleiben.

    Nervig ist auch noch, dass Themen nicht gehalten werden können; es fängt mit dem abstrusen Titel „Wahrheit oder Wahrheit“ an und endet mit der 3,64 m dicken A4v2, Vorläufer von der A 34, geplant vom Ami wobei eigentlich Merkel schuld ist.

    Das alles passt jetzt nicht ganz zum Thema irgendwie aber auch doch wenn ich auf Frau Focken zu sprechen komme. Ich bin weder verwandt noch verschwägert oder auch nur bekannt, aber lasst sie doch einfach schreiben. Gerade für das Forum fände ich das bereichernd, ich würde die Geschichten gerne lesen. Blöder als die anderen Geschichten sind die auch nicht. Wie gesagt, es geht ja eigentlich um Unterhaltung, wissenschaftlich oder wahrheitssuchend muss man eben andere Quellen nutzen oder zumindest ergänzen.

  11. #86
    Avatar von Samuel
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2010
    Ort
    TR / E / D
    Beiträge
    149
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 4

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Zitat Zitat von Tigel1 Beitrag anzeigen
    Liebe Fr.Focken,
    alles Gut und Schön.Dann dürfen wir im nächsten Buch also erwarten von Ihnen den CIOS-Bericht XXXII-125 (geht bis A-14) sowie die Ausführungen von Dornberger in "Astronautics"aus den 50-zigern und das Papier von Dr.Lehnert um nur wenige zu nennen.Sind uns aber alle schon bekannt.Was ist da nun wieder Neu??
    Sowas meine ich, gruselig.

  12. #87
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Ohrdruf
    Beiträge
    2.191
    Tops
    Erhalten: 617
    Vergeben: 92

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Focken schreibt:
    Aus der Nummer heraus schon eine Ankündigung: Das nächste Buch wird Dinge zeigen, die hat von Euch noch keiner auf dem Schirm gehabt. Wir sind an der A9/A10 dran, Infos von einem ehemaligen SS Offizier der dort war. Der wollte nicht das mit seinem Ableben alles weg ist.
    Diese Sätze kommen mir sehr bekannt vor! Hab ich in den letzten 15 Jahren zu oft gehört.

    Im übrigen wäre es schön, wenn man nach der "etwas längeren" Vorstellungsrunde, nun mal wieder zum Thema kommt - mit Fakten, Beweisen oder wenigstens Indizien.
    www.ohrdruf.de
    https://www.facebook.com/rettetunserschloss

  13. #88
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Plön
    Beiträge
    6.708
    Tops
    Erhalten: 619
    Vergeben: 1.250

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Warum wollen wir uns aufregen?
    Diese Nummer "Hitlers geheime Bombe" ist in immer neuer Form und anderen Themen die Fortsetzug der altbekannten Märchendarstellungen von K über M bis S zum Tal und Einzugsgebiet.
    Ich denke da an den Steinbruch zwischen Schmidefeld und Schleusingen, dem Kickelhan mit Betatron, dem Hopfengrund, dem Torpetoschußkanal den Schacht mit Stahlplatte 8x8 Meter, den drei Eiern vom Hmster der unterirdischen Stadt unter dem TÜP der Autobahm und Zugbahnhof unterm TÜP usw. Viele Ausblühungen waren auch im Arnst. Stadtanzeiger zu lesen, dan der Schacht mit Flugscheiben ...!
    Da kommt eine Fr. Focken recht, so gibt es Nachfolger.

  14. #89
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.195
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Klaus hat es auf einen Nenner gebracht. Olle Kamellen und keinerlei verwertbare Informationen. Dann kommen noch Ankündigungen dazu, dass das nächste Buch Aussagen eines ominösen SS Mannes beinhalten wird, der mit der V-Waffenforschung zu tun hatte. Da halte ich mich doch lieber an Angaben von Personen, die davon tatsächliche Kenntnisse besitzen, wie Kammlers und andere nichtgenannte Personen. Blödsinn muss ich mir persönlich nicht antun. Wenn es allerdings Leute gibt, die solche Unterhaltungsliteratur a,-la Focken, Th.M., M.S. und Co. vorziehen, dann ist es ihre Sache, sollte allerdings nicht Gegenstand ersthafter Auseinanderstzung werden. Bis lang konnten wir uns auf dem Forum ernsthaft austauschen und ich hoffe, dass es so bleibt.

    MfG


    Conny

  15. #90
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    47
    Beiträge
    1.041
    Tops
    Erhalten: 282
    Vergeben: 247

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Willkommen Frau Focken, dass war ja wieder ein Raketenstart hier.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  16. #91
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.669
    Tops
    Erhalten: 581
    Vergeben: 631

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Liebe Güte, jetzt ist scheinbar Waldenburg durch und das Jonastal "dran" ? Ich lese sehr gern Perry Rhodan aber man wird es mit verzeihen, ich habe genügend Lektüre von Herrn Mehner.

    Liebe Frau Focken...oder darf ich Christel sagen ? Da wir uns in den Foren der Netikette bewegen, darf es ja beim Du bleiben Nichts gegen Eure Forschung...aber bitte lass es erst
    einmal bei letzterer, ohne medialen Rummel. Alles was Thüringen, hier spezial das Jonastal, keinesfalls braucht sind Ü Wagen aus den letzten hintersten Winkeln des Erdballs mit
    Mutmaßungen ohne Hand und Fuß.
    Hier sind genügend User unterwegs die das Areal besser wie ihre Westentasche kennen, macht Euch in den Archiven schlau und wenn ihr an nährend etwas "verdächtiges" findet ( Materialanforderungen,
    Transportprotokolle o.ä.) was auch nur ansatzweise solche eine These untermauert, werden hier in den Kreisen genügend Helferlein vorhanden sein. Alles andere ist für mich nur heiße Luft.

    Für mich ist und bleibt es Fakt dass man mit der A Bombe nicht über das Forschungsstadium hinaus gekommen ist. Man war auf der Spur...der Weg dahin aber noch lang.

    Zu Waldenburg speziell sage ich mal nichts....ich wäre es anders angegangen, aber gut ... jeder wie er es mag. Allerdings bleibt bei mir eine einzige Frage offen, die ich gern beantwortet hätte:
    WARUM habt ihr da so einen Rummel vom Stapel gelassen ?
    Geändert von Mercedes-Diesel (13-09-2017 um 12:30 Uhr) Grund: Absatz

  17. #92
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.195
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Ich halte es mit Lisa Minellis Song, Money, Money, Money. Andreas, etwas anderes ist es nicht. Die notwendige Sachkunde spreche ich dieser Dame bei diesem Thema, auch Waldenburg ab. Da fehlen ihr verdammt viele Informationen, sowie die Sachkenntnis. Es ist nur trarig, dass man mit lauten Trommeln die Medien hinter dem Busch vorlocken kann. Wenn dabei Redakteure am Start wären, die Sachkenntnis besitzen, würden sie diese Ausflüsse mit großem Trara in die virtuelle Klärgrube befördern. Eigentlich schade, dass es Menschen gibt die solchen Unfug folgen, dazu für bare Münze nehmen und weiterverbreiten.

    Zumindest ist es Lehrbespiel, wie man aus Scheiße Bonbon machen kann und damit Geld geriert, dass ohne Skupel. Mit dem Thema kann man wunderbar Ängste schühren, nur hört bei mir dabei der Spaß auf.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (13-09-2017 um 12:32 Uhr)

  18. #93
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.669
    Tops
    Erhalten: 581
    Vergeben: 631

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    ... man mit lauten Trommeln die Medien hinter dem Busch vorlocken kann. Wenn dabei Redakteure am Start wären, die Sachkenntnis besitzen, würden sie diese Ausflüsse mit großem Trara in die virtuelle Klärgrube befördern. Eigentlich schade, dass es Menschen gibt die solchen Unfug folgen, dazu für bare Münze nehmen und weiterverbreiten.

    MfG

    Conny
    Kurt Du kennst den Spruch in dem Business ..."Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten". Quoten, Sensation und Spannung...das will der Leser von Welt und kauft das Käseblatt welches die bombastischte
    Schlagzeile hat. Sachkenntnis ist da nicht gefragt, geschweige denn gewollt. Wenn die richtigen Leute die Fäden ziehen und das Jonastal aufgreifen...kannst du da einen Schippen Verleih aufmachen und wirst Stein
    reich. Hatten wir aber schon mal als Jelzin im Vodka Delirium dort das Bernsteinzimmer mutete
    Forschungsgruppe www.team-sigma.de

  19. #94
    Avatar von Focken
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2017
    Ort
    15345 Wegendorf Alte Schulstr. 38
    Beiträge
    27
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Zitat Zitat von Mercedes-Diesel Beitrag anzeigen
    Liebe Güte, jetzt ist scheinbar Waldenburg durch und das Jonastal "dran" ? Ich lese sehr gern Perry Rhodan aber man wird es mit verzeihen, ich habe genügend Lektüre von Herrn Mehner.

    Liebe Frau Focken...oder darf ich Christel sagen ? Da wir uns in den Foren der Netikette bewegen, darf es ja beim Du bleiben Nichts gegen Eure Forschung...aber bitte lass es erst
    einmal bei letzterer, ohne medialen Rummel. Alles was Thüringen, hier spezial das Jonastal, keinesfalls braucht sind Ü Wagen aus den letzten hintersten Winkeln des Erdballs mit
    Mutmaßungen ohne Hand und Fuß.
    Hier sind genügend User unterwegs die das Areal besser wie ihre Westentasche kennen, macht Euch in den Archiven schlau und wenn ihr an nährend etwas "verdächtiges" findet ( Materialanforderungen,
    Transportprotokolle o.ä.) was auch nur ansatzweise solche eine These untermauert, werden hier in den Kreisen genügend Helferlein vorhanden sein. Alles andere ist für mich nur heiße Luft.

    Für mich ist und bleibt es Fakt dass man mit der A Bombe nicht über das Forschungsstadium hinaus gekommen ist. Man war auf der Spur...der Weg dahin aber noch lang.

    Zu Waldenburg speziell sage ich mal nichts....ich wäre es anders angegangen, aber gut ... jeder wie er es mag. Allerdings bleibt bei mir eine einzige Frage offen, die ich gern beantwortet hätte:
    WARUM habt ihr da so einen Rummel vom Stapel gelassen ?
    Hallo Zusammen

    Ist immer blöd, wenn man von den sich selbst hier als Fachleute bezeichnenden Menschen (Usern) nur Angriffe, statt sachlichen Gedankenaustausch bekommt.

    Ich antworte hier ausschliesslich auf deinen TEXT. Nichts anders und versuche dir alles zu schreiben wie es wirklich war und wie ich dazu stehe.
    Und BITTE: wir können drüber diskutieren aber ich erwarte wie schon geschrieben, das ihr das mit Respekt macht, mehr geht eh nicht. Ändern wird sich nichts.

    1. Christel nennen mich meine Freunde oder Menschen die ich respektieren kann kann. Menschen die mich auch respektieren. Bisher hoffe ich noch das dieser Umstand hier mal eintritt!

    2. Wir suchen nicht den medialen Rummel. der kommt ganz von allein. Doch er hilft uns. Personen die nicht wissen wohin mit Ihren Infos finden so Ansprechpartner. T.M. ist in seinen Büchern.... leider,, zuviel mit rechtsdrehenden Kommentaren beschäftigt. Da kommen die Menschen die ihn mögen zu Ihm. Andere zu mir.

    3. Wir machen keine Mutmassungen ohne Hand und Fuß. Wir regen zu Diskussionen an und geben bestmögliche Anregungen das Thema mal von der technischen Seite zu sehen. Die DEUTSCHE Seite ist bereits ausgibig behandelt und durchgekaut worden, die interessiert keinen mehr. Aber wir wollen versuchen zu zeigen, nicht zu beweisen! Dass die Bomben Deutsche A Bomben sind und im J. Tal lagen.

    4. Es sind genügend Leute dort unterwegs, vollkommen richtig und die Wissen sehr viel! und ich respektier das. Aber wo sind die Ergebnisse ? bisher sind Geheimnisse Geheimnisse geblieben. werden in Foren diskutiert. Kommt ein neuer kann man sich schlau stellen und dann........ wieder nur Diskussionen

    5 Ich bin sicher, das man über das Stadium der Forschung hinauswar. Und dazu werde ich nächte Woche wenn ich wieder zuhause bin und Ihr es mir gestattet und ich meine Technik zur Hand habe den Beweis antreten. Auch auf Gefahr das er hier nicht respektiert wird. Zerreissen von Informationen, nur weil nicht sein kann was nicht sein darf...... normal.

    6. Waldenburg / Panzerzug. Danke das du nichts dazu sagst. Etwas von dem man nicht weis was läuft, sollte man eh nicht kommentieren .
    Fakt ist: wir haben keinen Rummel veranstaltet! wir haben unsere Fundmeldung nach polnischen Vorschriften durchgeführt. Die Stadt Waldenburg ist wie wir zur Verschwiegenheit gesetzlich verpflichtet. Doch ein Mitarbeiter hatte von einer Zeitung Geld genommen und so ist das Thema weltweit explodiert. Wir hatten unsere Nöte mit der Stadt in Sachen Grabungsgenehmigung. Das meiste Geld, das aufgebracht wurde, ging für Anwälte und Klagen raus, bis wir graben durften. Wir wollten es in Ruhe machen. Doch die Presse gab uns keine Chance. Also lieber mit den Wölfen heulen als zerrissen werden! Grundsatz in Sachen Umgang mit Problemen. lieber mitschwimmen als ertrinken. So behielten wir zumindestens für unseren Bereich innerhalb des Zaunes die Kontrolle.
    Wer sagt denn das wir nichts gefunden haben? wer sagt denn das wir keine Verträge mit dem Land haben, die uns zwingen die Schnauze zu halten. Ich stelle auch gern Bilder ein, wenn nötig, wo ich auf der Konferenz der Universität von Wladenburg um Zustimmung kämpfe und einen Votrag vor Staatsrechtlern und Vojevoten (polnische Ministerpräsideten) halte, um zu zeigen das wir auch an die im Tunnel erwarteten Leichen von Zwangsarbeiter denken und entsprechende Pläne haben diese würdig zu behandeln.
    Der Witz ist und das wussten wir bis zur Konfernz auch nicht: Aller Inhalt wurde bereits in der Konferenz von Potsdam 1945 per Alliierte Regelung verteilt. Es gibt feste Gesetze, wie der Umgang damit zu erfolgen hat. Nichts ist mit 10 % wie alle schreiben oder wir stecken uns das ein... nichts ist. UND DENNOCH HABEN WIR DAS GELD IN DIE HAND GENOMMEN UND DEN ERSTEN VERSUCH GEWAGT.
    Ein technisches Team stand die ganze Zeit bereit um sofort, sowie wir offen haben mit Drohnen und spezialtechnik den Tunnel zu scannen und allen Inhalt per Livestream zu zeigen. Es war unser Anliegen sofort der Welt (LIVE) zu zeigen was drin ist. Um zu verhindern was jetzt im J. Tal passierte. Die Entnahme der Inhalte ohne das die Öffentlichkeit davon erfährt. Am 10.6.2016 wurde im Tal die Anlage gesprengt die Bomben sind weg. Nachzulesen mit allen Erklärungen im Buch.

    7. Woher wisst ihr denn, dass es jetzt nicht weiter geht? woher wisst ihr denn das wir nicht jetzt so ruhig weiter arbeiten wie du es oben von uns wünschest. Woher weist du denn wie wir arbeiten.... doch nur von dem was wir bereit waren an die Presse zu geben.
    Wir sind dran, und es wird der tag kommen wo wir innerhalb der Verträge die wir mit Polen haben, den Zug ans Tageslicht fördern....
    Übrigends kleine Randbemerkung für alle Nörgler.... und die die wirklich interesse an Hintergrundwissen haben: es wurden im deutschen Reich 16 Panzerzüge gebaut. von 14 kennen wir den Standort. Selbst wenn wir den in Waldenburg ausgraben..... fehlt immer noch einer.... GRINS

    So jetzt lesen und dann denken...... und wer dann noch Lust hat... mit mir diskutieren

    Gruß Christel

    Wer fehler findet, darf sie behalten. Sind bestimmt welche drin ich sitz im Wohnmobil und versuche noch beim Dämmerlicht Zeit zu verbrennen
    Geändert von Focken (16-09-2017 um 09:32 Uhr)

  20. #95
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.669
    Tops
    Erhalten: 581
    Vergeben: 631

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Guten Morgen,

    ja gut, da es um meinen Text geht sehe ich mich ja regelrecht genötigt auf Deine Zeilen einzugehen. Ich mag, das möchte ich mal klarstellen, meinerseits keine Anfeindungen oder sonstiges ! Ich
    gönne JEDEM seinen Erfolg ggf. auch Ruhm, möge mir verzeihen, dass ich aber zu den Dingen eine ganz andere Sichtweise habe,...sei mir auch erlaubt.

    Marketing technisch war die Vorgehensweise genial -ich lasse mal im Raum steh`n ob gewollt oder nicht-. Fakt ist, dass nun der 6 jährige in der New Yorker Bronx weis, wo Waldenburg liegt und
    was ein Panzerzug ist.
    Solcher Rummel ist immer und ausnahmslos kontraproduktiv, da die Medien es immer so drehen wie es Quoten mäßig passt. Ich glaube in dem Punkt sind wir uns einig. Allein aus diesem Grund hätte
    ich weder Interviews ( die du ja nun umfangreich gegeben hast) gewährt, vielmehr sofort alles gestoppt und abgebrochen. Wenn ?? denn dort was ist kommt es nun auf ein paar Jahre früher oder später
    auch nicht an.... Ist aber Euer Ding..ich wäre es halt anders angegangen..aber gut.

    Von der technischen Seite gesehen -ich mag nämlich keine Schippen und die mich übrigens auch nicht ! - gibt es zu Erkundung ganz andere Möglichkeiten die in Waldenburg oder auch im J.-Tal
    hätte eingesetzt werden können. Ist zwar nicht gerade billig aber effektiv. In Jena gibt es die Firma Supracon und mit der Technik sollte man sich mal beschäftigen. Da ja eine Bombe noch besser ein
    ganzer Zug aus Stahl besteht, ist dieses ortbar. Im Verbund mit der Jenaer Uni unter Dr. Stolz wurden sogenannte Squids entwickelt. Magnetfeldsensoren die in einer Art "Fisch" unter einem Hubschrauber
    hängen.
    In 2012 wurden damit umfangreiche, erfolgreiche Testflüge über dem Thüringer Wald unternommen. Dieses System schaute in der Anfangsphase bis 500m, mittlerweile gibt es verbesserte die bis auf
    1000 m gehen in das Erdreich. Entwickelt um gezielt nach Bodenschätzen zu suchen. Einfach mal drüber nachdenken bzw. Infos einholen.
    Hier im Forum ist jemand unterwegs der beruflich hoch professionell Tunnelmaschinen weltweit aufbaut. Denjenigen sowie seine Kernkompetenz bezügl. Wissen und Meinung im Tunnelbau schätze ich sehr.
    Da kann man nämlich einiges von ableiten.

    Zum Jonastal und seinen angeblichen Bomben....Dir ist bekannt das fast um die Ecke ein Steinbruch / Kiesgrube aktiv ist und da auch gesprengt wird ? Der TrÜbPl angrenzend, wo aktiv Soldaten mit Waffensystemen üben ?
    Wenn, wie du sagst, am 10.06. was abtransportiert / gesprengt wurde ...hätte es ja Fahrzeuge bedurft. Es waren keine Spuren im Areal denn es wurde von einigen intensivst kontrolliert und beobachtet. Sag mir bitte nicht
    dass diese klammheimlich beseitigt wurden...es wäre bemerkt worden...weiter gehe ich mal nicht drauf ein.
    Aus der Luft....ja wäre auch gesehen worden. Für mich ist das alles viel, aber sehr viel heiße Luft mit den Bomben...ohne ein Fitzelchen an Beweiskraft. Ich muss NICHTS Beweisen...ich behaupte nämlich nicht dass dort
    etwas liegt oder jemals lag. Geh jetzt einfach mal nach Arnstadt zum Magistrat und sage du willst da Sondeln und bittest um Genehmigung...nur irgendwas in die Richtung. Die Rollen mit den Augen und denken sich ihr
    Teil. Du bohrst jetzt nicht mal ungesehen dort in der Nase...haben die toll hin gekriegt. Bravo...dafür sind hier viele unsagbar Dankbar.

    Von der Aktenlage her gesehen...die Deutschen waren (sind) akribische Bürokraten. Alles wird aufgezeichnet, dokumentiert, archiviert...muss in unseren Genen liegen Das war früher so und ist heute genauso. Ich beziehe
    mich auf das Jonastal...und auf Deine Frage warum dort keine "Erfolge zu verzeichnen" sind. Viele Forschen seit Jahrzehnten, haben ein Vermögen in Luftbilder und Archiv Arbeit investiert. Wenn solche riesigen Grabungen
    stattgefunden hätten....wo sind die Materialanforderungen...Transportprotokolle, LKW`s zum abtransportieren der Erdmassen, Kraftstoff, Baumaterial, Menschen (einer quatscht immer). Du findest nichts...nada. Das einzige
    was man hört sind tolle Geschichten. Der Opa hat vom Schwager des Nachbarn und davon der Onkel dessen Mutter....und schwubs hat man eine tolle Story.

    Ich mag, bitte nicht böse sein, dein Buch nicht kaufen um auf irgendwelche Beweise zu stoßen. Wir schreiben hier in einem Forum und wie Volwo schon sagte "Wer etwas behauptet muss auch den Beweis antreten"... das ist leider
    so. Ich mag einfach keine Promotion Touren...bitte da um Nachsicht.

    Jetzt kannst du mich verteufeln, vierteilen was auch immer...das ist meine Meinung dazu und die sei auch erlaubt.

    Schönes Wochenende
    Geändert von Mercedes-Diesel (16-09-2017 um 11:35 Uhr)
    Forschungsgruppe www.team-sigma.de

  21. #96
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.195
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Christel Focken, auf welchen Mist sind ihre Informationen zu der Anzahl der Panzerzüge gewachsen? Diese Frage werden Sie uns jetzt beantworten.Vierzehn (14) Panzerzüge ist doch kollosaler Blödsinnn? Welche Typen Panzerzüge haben sie denn auf dem Schirm? Wer hat Ihnen denn diese Märchen erzählt? Zumindest komme ich nach der Nummerierung erst einmal auf 61, wobei die Italienischen Züge des Typ Ln 36 nicht enthalten sind.
    Auch die Panzerzüge hauptsächlich aus Steyer Draisinen sind darin nicht enthalten.
    Da haben wir aber noch gepanzerte Bahnschutzzüge und Hilfszüge nicht mitgezählt. Also beim besten Willen, Ihre Angaben sind unglaubwürdig, dazu falsch. Falls es nicht bekannt ist, verstehe ich von Militärwesen ein wenig und lasse mir daher keinen vom Pferd erzählen, dazu habe ich mich mit Militäreisenbahnwesen beschäftigt. Flakzüge fehlen auch noch in der Aufstellung, da sie gepanzert waren. Nein Frau Focken, so wird es nichts. Da ja die Leute in Waldenburg so schöne bunte Bilder von dem Zug im Tunnel eingestellt hatten, würde es micht interessieren welche Nummer des Zuges vom Typ BP denn nun dort stand. Ersatzweise kann man ja die Namen oder Bezeichnungen benennen, Stettin, Zopotu, Max, Werner oder A und R usw.
    Ich denke einmal, davon sind die Schicksale aller Züge bekannt, nichts mit fehlenden Zügen. Nur zur Information, es gibt eine Menge an Fachliteratur, in englisch, russich und auch deutsch. Davon habe ich so einiges im Besitz. Auf Märchen muss ich dabei nichts geben.

    … und zu der von ihnen aufgeführten Sprengung sollten sie ganz einfach einmal die Experten des Forums befragen, die sich mit den verantwortlichen Miitärangehörigen zum Zeitpunkt des Manövers darüber unterhalten haben. Sie haben bei uns auf dem Forum garantiert nicht mit Empfängern von Märchen zu tun.

    Ganz zum Schluss noch einmal zu Waldenburg: Über der Verlagerung von Räumgut dürfen sie bitte keinen vom Pferd erzählen, denn davon verstehen Hier auf dem Forum einige User etwas. Es sind nicht nur die Dringlichkeitsstufen, die Zeiträume des Abschubes, auch Verlagerungsrichtungen und sämtliche Gesetze, Verordnungen, Befehle und Durchführungsbestimmungen bekannt. Man kann dadurch auch analog die Flüchtung nicht existenter Kernwaffen belegen. Alles aber auch alles war wunderbar preußisch geregelt, nichts mit Zufall.

    ... und was die Goldbestände betrifft, können Sie gern den User Tola befragen. Er ist Experte auf diesem Gebiet.

    Dazu finde ich es perfide immer und ewig tote KL-Häftlinge und Zwangsarbeiter anzuführen, um die Behörden zum Handeln zu zwingen. Pfui Teufel.


    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (16-09-2017 um 17:01 Uhr)

  22. #97
    Avatar von Tigel1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    329
    Tops
    Erhalten: 25
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Hallo Fr.Focken , hier mal ein Argumentationshinweis für Sie - warum es keine AB gab!
    C.F.Weiss Buch "Risse in der Zeit" Kap.5 .C.F.Weiss war Leiter der Abteilung V in der P.T.R. Ronneburg und hatte so manchen Einblick.

  23. #98
    Avatar von kps
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Crawinkel (Thür.)
    Beiträge
    2.978
    Tops
    Erhalten: 590
    Vergeben: 1.537

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Leute Leute - Ich habe keine Lust die Keule zu schwingen, aber hier geht es immer noch um die Bombe und nicht Frau Focken oder Waldenburg oder Goldzüge.
    Versucht doch bitte mal einigermaßen beim Thema zu bleiben.

    Für das Buch habe ich eine eigene Diskussion eröffnet. Ich trenne hier nichts ab, weil es nichts bringt - außer neue Beträge die sich ausschließlich aufs Buch beziehen.
    -> http://www.explorate.de/Forum/showth...e-Erkenntnisse

    VG
    kps
    "Legenden kann man nicht widerlegen." Rainer Fröbe, "Harry, wirf Hirn vom Himmel!" Edgar

  24. #99
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.195
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    So, Frau Focken, da Sie verlangten auf die technische Seite einzugehen, (siehe dazu Ihren Beitrag als Antwort von Mercedes-Diesel) so fangen wir einfach damit an, was dazu gehört, eine oder mehrere Kernwaffen aus einer U-Anlage zu bergen.

    Erstens muss einmal gemessen werden.

    Muss ein Zugang lokalisiert sein.

    Der Zugang muss geöffnet werden.

    Nun wird erst einmal die Radioaktivität gemessen.

    Es müssen Generatoren für die Stromerzeugung aufgestellt und in Betrieb genommen werden und diese Geräte hört man.

    Es muss der oder die Bombenkörper in Augenschein genommen werden, um das Wirkprinzip festzustellen. Da die Messung von PL auf einen Bombenkörprer schließen lassen, kann nur das Kanonenprinzip in Frage kommen. Es werden dabei zwei Massen zusammen geschossen und es ist unbedingt erforderlich jedes Verkanten oder die Lage veränderten Handlungen zu unterlassen, da es sonst zu einer Verpuffung kommen kann.

    Nun muss der Stollen auf das Lichtmaß überprüftt werden, um den oder die Bombenkörper ohne Kontakt zu den Seiten bzw. der Stollendecke transportieren zu können.

    Nun müssen die Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, Evakuierung der Bevölkerung und Bildung von Sperrkreisen. Ohne die geht es nicht.

    Die oder der Bombenkörper müssen aus den Stollen expediert werden. Nur, wer darf so etwas durchführen? Der KMRD darf es nicht, die BW darf es nicht, nur die Allierten oder die Atomenergiebehörde dürfen es, wobei noch nicht einmal klar ist ob die Russen (es war ihre Besatzungszone) oder die USA hierbei zuständig sind.

    Der oder die Bombenkörper müssen jetzt sachkundig verpackt und verlastet werden.

    Nun darf sich der Konvoi unter Bedeckung der Sicherungsfahrzeuge vor und hinter dem Konvoi in Bewegung setzen. An jeder zu passierenden Kreuzung steht Sicherungspersonal.


    … und dass alles soll ganz einfach in einer Nacht und Nebelaktion abgelaufen sein. Sie müssen doch zugeben, dass so etwas unmöglich ist.

    … und kommen Sie mir bitte nicht mit der Ausrede, es war eine Nach und Nebelaktion. Solche Geschichten lassen sich niemals verschweigen, da es dabei immer undichte Stellen gibt.


    MfG

  25. #100
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Ohrdruf
    Beiträge
    2.191
    Tops
    Erhalten: 617
    Vergeben: 92

    Standard AW: Hitlers geheime Atombombe

    Conny hat Recht, ein Abtransport mit Sicherungsmaßnahmen für eine "Atombombe" wäre hier niemals unentdeckt geblieben. Mit >hier< meine ich den TrÜbPl Ohrdruf und seine umliegenden Gemeinden.
    www.ohrdruf.de
    https://www.facebook.com/rettetunserschloss

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •