Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 175 von 322

Thema: Frau Merkel und die Flüchtlinge

  1. #151
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.133
    Tops
    Erhalten: 366
    Vergeben: 140

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Stimmt Tüp, wir haben derzeit an Politikern nur den gleichen Brei. Da muss ein Kurswechel geschehen.
    Die Generationen in der Politik müssen heran wachsen.

  2. #152
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    61
    Beiträge
    3.410
    Tops
    Erhalten: 1.001
    Vergeben: 1.231

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Altkanzler Schmidt wählte bereits vor 24 Jahren 1992 in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau" folgende Worte:

    << Die Vorstellung, daß eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müsse, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig. Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen. Weder aus Frankreich, noch aus England, noch aus Deutschland dürfen sie Einwanderungsländer machen. ... Das ertragen die Gesellschaften nicht. Dann entartet die Gesellschaft.
    Die Vorstellung, wie sie etwa Heiner Geißler jahrelang verbreitet hat, daß wir mehrere Kulturen nebeneinander haben könnten, habe ich immer für absurd gehalten. ... Da wir in einer Demokratie leben, müssen wir uns auch ein bißchen, bitte sehr, nach dem richten, was die Gesellschaft will, und nicht nach dem, was sich Professoren ausgedacht haben. Aus Deutschland ein Einwanderungsland zu machen, ist absurd. Es kann kommen, daß wir überschwemmt werden.>>

  3. #153
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.133
    Tops
    Erhalten: 366
    Vergeben: 140

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Hier in Deutschland wird aus dem Wort Weltoffen zu schnell Türoffen verstanden.

    Grusz Hospes

  4. #154
    Avatar von justus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    64
    Beiträge
    955
    Tops
    Erhalten: 448
    Vergeben: 3

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Zum Thema Wiki : Da kann nach Anmeldung jeder seinen Senf reinschreiben, objektiv ist das nun nicht gerade. Ich benutze das wenn überhaupt nur so als ersten Einblick. Im Übrigen schließe ich mich meinen Vorrednern an. Tunnelratz hat es auf den Punkt gebracht. In islamischen Ländern kannst du nicht mit dem Kreuz um den Hals über den Basar rennen. Wenn dann nur einmal. Da passt man sich halt an. Umgedreht vermisse ich das genau hier in Deutschland und Europa. Da sollen wir uns den Einwanderern anpassen. Wieso ?
    In den wiki-Artikeln haben manchmal viele ihren Senf dazugegeben. Grobe Fehler oder Falschdarstellungen werden in der Regel schnell von der net-community erkannt und gekennzeichnet. Wiki ist also ein hervorragendes Medium, um sich einen ersten Überblick über ein Thema zu verschaffen. Ganz besonders gut finde ich, dass das Geschriebene mit vielen weiterführenden Quellen belegt wird, so dass man sich – sofern man mag – darüber hinaus informieren kann. Natürlich ist wiki keine Quelle für Historiker, die ein Buch schreiben wollen, obwohl Historiker, die ein Buch geschrieben haben, dort häufig auch schreiben.

    Was soll der alberne Vergleich mit den islamischen Ländern? Wer von den Flüchtlingen hat denn bei welcher Gelegenheit gefordert, dass wir uns den Gepflogenheiten in ihren Heimatländern anpassen sollen? Die flüchten doch nicht deswegen zu uns, weil sie es dort so toll finden.

    Vor Monaten wurde der Zusammenhang Islam-Terrorismus (alles EINZELFÄLLE) in unseren Medien hartnäckig geleugnet (sieh Köln), jetzt sieht es schon ganz anders aus.
    Also den Islam-Terrorismus mit Übergriffen der Flüchtlinge zu Silvester in Köln auf dem Domplatz gleichzusetzen, finde ich schon deutlich mehr, als ein starkes Stück! Ich will diese Übergriffe, die in manchen Fällen durchaus Straftatbestände sind, in keinster Weise verteidigen. Aber zwischen Leuten, die aus unbändigem Hass gegen alles westliche Bomben legen, sich als Selbstmordattentäter in die Luft sprengen oder wild um sich schießen und diesen „Busengrapschern und zwischen die Beine Fassern“ liegen Welten!

    Es gibt ganz sicher für viele Flüchtlinge, die aus muslimisch geprägten Regionen zu uns kommen, einen gehörigen Kulturschock. Für die ist schon schwierig unsere Trennung zwischen Kirche und Staat nachzuvollziehen, denn dort gab es keine französischen Revolution. Es gibt aber sicher ein großes Problem mit unserer Andersartigkeit hinsichtlich des freizügigen Umgangs mit der Sexualität. An jeder Ecke finden sich Plakate mit wenig verhüllten Menschen. In jedem Schwimmbad laufen die Damen mit String Tanga Bikinis rum. In Sex-shops kann jeder finden, was er sucht. Was muss das für diese Männer, die von den Frauen in ihrer Heimat häufig nicht mehr als eine Burka gesehen haben, für eine Reizüberflutung sein. Frauen, die in manchen streng muslimisch geprägten Ländern freizügig daher kommen, werden in Richtung „Freischaffende“ einsortiert. Und ja, viele diese Männer benehmen sich in ihrer Heimat Frauen gegenüber – aus unserer Sicht der gleichberechtigten Geschlechter – unter aller Kanone! Denn Frauen sind dort Menschen zweiter Klasse. Offenbar hat damals in Köln den jungen Männern nach der Ankunft im Flüchtlingslager niemand gesagt, dass das bei uns ganz anders ist und sich dann gewundert, dass die ihre „Standards“ übertragen haben. Nach der strafrechtlichen Würdigung der Ereignisse auf dem Kölner Domplatz dürfte sich unser diesbezügliches Anderssein aber inzwischen auch bei denen rumgesprochen haben.

    Das „Flüchtlingsproblem“ ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht nur eine organisatorische Herausforderung. Natürlich geht es erst einmal darum, die, die da sind, zu registrieren, Missbrauchsfälle (z. B. mehrfach Angemeldete) zu eliminieren und jene, die keine Anerkennung bekommen können, weil sie aus sicheren Herkunftsländern kommen und damit kein Bleiberecht haben, möglichst schnell wieder abzuschieben. Genauso wenig muss man darauf bestehen, hier straffällig gewordene unbedingt hier behalten zu wollen. Aber das reicht nicht! Mindestens genauso wichtig ist es, diesen Menschen eine „Gebrauchsanweisung für Deutschland“ in ihrer Sprache in die Hände zu drücken oder das entsprechende Wissen möglichst schnell zu vermitteln. TÜP ist da mit seinem Grundgesetz, das er den Leuten in arabisch, dari und paschtuni in die Hand drückt, schon auf der richtigen Spur, aber das reicht bei weitem nicht. Neben elementarem Wissen unserer Regeln und Gesetze muss denen auch möglichst schnell ein Überblick über unseren Life-Style gegeben werden, z. B.: Was schickt sich bei uns und was nicht. Nur so ist auf längere Sicht ein reibungsarmes Zusammenleben möglich.
    Geändert von justus (22-09-2016 um 14:47 Uhr)
    Viele Grüße

    Justus

  5. #155
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    61
    Beiträge
    3.410
    Tops
    Erhalten: 1.001
    Vergeben: 1.231

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Nur so ist auf längere Sicht ein reibungsarmes Zusammenleben möglich.
    ----> sofern man es will....

  6. #156
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Plön
    Beiträge
    6.739
    Tops
    Erhalten: 661
    Vergeben: 1.343

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Und von was leben diese Flüchtlinge?

    http://www.t-online.de/nachrichten/d...utschland.html

  7. #157
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.114
    Tops
    Erhalten: 334
    Vergeben: 280

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Geo-Klaus Beitrag anzeigen
    Und von was leben diese Flüchtlinge?

    http://www.t-online.de/nachrichten/d...utschland.html
    Ach Klaus, von was den schon. Die Leben genauso wie die anderen, von Deinen und meinen Steuern.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  8. #158
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Die meisten leben von ALG II, einige arbeiten als EinEuro-Jobber (neu 0,80 Cent) und einige schwarz. Es gibt abgelehnte Asylbewerber mit Bleiberecht und solche denen die Ausreise nahegelegt wurde - selbstständig! Und es gibt abgelehnte Asylbewerber die untergetaucht oder schon weiter nach Schweden etc. gereist sind, und immer noch in der Statistik auftauchen weil sie sich nicht abmelden.

  9. #159
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.133
    Tops
    Erhalten: 366
    Vergeben: 140

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    In Deutschland Leben 500.000 abgelehnte Asylbewerber...
    Das geht aus einem Bericht der Bildzeitung vom 13.09.16 hervor.

  10. #160
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Genau das hat der Geo-Klaus oben verlinkt Hospes. Und dann die Frage gestellt.

  11. #161
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.133
    Tops
    Erhalten: 366
    Vergeben: 140

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Achso sorry. Hatte es heute so auch im Radio gehört.

  12. #162
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    114
    Tops
    Erhalten: 43
    Vergeben: 22

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Hallo TÜP,
    natürlich will ich keinen "Führer". Das wünscht sich wohl keiner hier. Tja und zum Thema Politiker. Ein Kollege von mir war 5 Jahre Landtagsabgeordneter bei den Linken. Dann hat er resigniert aufgegeben, da anscheinend parteiübergreifend alle wohl in erster Linie darauf bedacht waren, erst an ihr Wohl zu denken und dann an das der Wähler. Mein Kollege hatte da sehr gute Vorstellungen, da er sehr sozial eingestellt ist, sich vor allem für behinderte Menschen einsetzt und zuletzt auch Präsident der Verkehrswacht war. Bei dem, was er so erzählte fragte ich mich wirklich, warum noch wählen gehen. Richtig, wir haben keine anderen Politiker und die die wirklich was bewirken wollen, findet man nur an der Basis. Ab Kreistag geht doch schon die Vetternwirtschaft los. Die AfD will ich nicht überbewerten, da das eine junge Partei ist und die erst mal Erfahrungen in den Landtagen sammeln wollen. Eigentlich ganz vernünftig, nicht gleich nach der Macht greifen zu wollen. Sonst sind gravierende Fehler vorprogrammiert und da warten die etablierten Parteien doch drauf. Deswegen lieber als starke Opposition, die auch das Maul aufmacht. Und zu den Themen Flüchtlingsheime anzünden und Menschen verprügeln habe ich meine eigene Meinung. Leider wird dann viel zu oft "RÄÄÄCHTS" gebrüllt, auch wenn es nicht erwiesen ist. Beispiele gabs genug, deswegen auch meine Erwähnung von Polizeiberichten. Und das sind die offiziellen. Ich kenne auch die wo "Nicht Pressefrei" drüber steht. Zu dem Thema brauchst du nicht mit mir diskutieren, falsche Adresse. Signifikant ist der Anstieg von Vergehen und Verbrechen verschiedenster Coleur in den letzten 12 Monaten und das kann man in der PKS nachlesen, die auch jedes Jahr veröffentlicht wird. Das die Polizei das zunehmend nicht mehr in den Griff bekommt, zeichnet sich vor allem in den Ballungsräumen ab. Wer dann noch den Einsatz der BW im Inneren fordert, hat wahrscheinlich das GG nicht verstanden. Sicher muss den Flüchtlingen auch klargemacht werden, wo hier die Messlatte hängt. Aber wer soll es machen ? Aus vielen Gesprächen weiß ich, das sich viele Bürger ganz einfach von der Politik überfahren fühlen und schon deshalb nichts tun.

    @Justus
    Zu Wiki hab ich schon geschrieben, das ich das vllt. als Einstieg sehe, aber nicht als Grundlage. Ich weiß ja nicht, wer da was geschrieben, geändert oder korrigiert hat und mit welcher Zielsetzung.
    Mein Zitat :
    "Vor Monaten wurde der Zusammenhang Islam-Terrorismus (alles EINZELFÄLLE) in unseren Medien hartnäckig geleugnet (sieh Köln), jetzt sieht es schon ganz anders aus." hast du wahrscheinlich falsch verstanden. Es ging mir um die allgemeine Berichterstattung zu Vorfällen mit islamistischem Hintergrund. Köln ist nur Dank der sozialen Medien so bekannt geworden, das NRW-Innenministerium hatte ja versucht, das so lange wie möglich unter der Decke zu halten. Jetzt hat man begriffen, dass das nicht geht, was man auch in der Berichterstattung unserer Medien wahrnehmen kann. Jetzt liest man auch Sachen, die so vor einigen Monaten nicht möglich gewesen wären.
    Zu Deinem restlichen Post gebe ich dir Recht. Allerdings vergessen viele, das es mit den ich sage jetzt mal 1,5 Millionen nicht gewesen ist, das waren die Zahlen für ein Jahr. Und es geht weiter. Und man vergesse dann auch nicht das Thema Familiennachzug. Die Dimensionen kann sich noch keiner ausrechnen. Und abgeschoben wird sehr wenig im Verhältnis zur Anzahl ausreisepflichtiger Ausländer. Interessant ist auch, das jede Woche größere Personengruppen über die Flughäfen wieder ausreisen, weil es ihnen hier wohl nicht gefällt oder das Asylverfahren zu lange dauert oder aus sonstigen Gründen. Und man sollte nicht vergessen, Asyl heißt Schutz auf Zeit, nämlich so lange, bis die Gründe, die zum Asyl führten, beseitigt worden sind. Also auch diese Flüchtlinge ausbilden, damit sie ihre Heimat wieder aufbauen können.
    MfG

    Lausitzer

  13. #163
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Plön
    Beiträge
    6.739
    Tops
    Erhalten: 661
    Vergeben: 1.343

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Die Flüchtlingspolitik isz doch schon lange nicht mehr unter Kontrolle. Aus dem Ruder gelaufen?

    http://www.t-online.de/nachrichten/d...-attesten.html

  14. #164
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    114
    Tops
    Erhalten: 43
    Vergeben: 22

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    @Geo-Klaus
    Diese Methode wie im Beitrag beschrieben ist nur eine von vielen. Im Übrigen kostet eine Abschiebung (meist auf dem Luftweg) bis zu 8000 € pro Person. Macht bei konsequenter Durchsetzung 4,4 Milliarden im ungünstigsten Fall. Wer soll das bezahlen ? Da kann de Maiziere noch so viel erzählen, das wird nichts, von der Logistik mal abgesehen. Der Heimatstaat muss diese Leute ja auch aufnehmen, da geht's schon los. Aber wenn das Kind nun einmal in den Brunnen gefallen ist ...
    MfG

    Lausitzer

  15. #165
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Jetzt diskutieren wir wieder darüber was alles falsch gelaufen ist und im Moment noch falsch läuft. Mal abgesehen von der "Satire" die Tunnelratz da losgelassen hat, von wegen "Alle 5m einen Grenzposten" kam bisher keine vernünftige Idee wie man die Sache angehen könnte. Nun hab ich erst heute wieder die Parole gehört: "Ich bin doch nicht die Regierung, wieso soll ICH mir da etwas einfallen lassen!" Ja wie denn dann? Wollen wir uns auf die unfähige Politik verlassen und abwarten bis es sich wieder beruhigt hat? Ich verstehe das nicht! Deshalb habe ich für mich entschieden, den Flüchtlingen die es in meinen Augen wert sind unter die Arme zu greifen und zu helfen. Ihnen unser Deutschland, die Menschen, die Landschaft, die Verhaltensregeln, die Werte etc.p.p. zu zeigen bzw. zu erklären. Von den ca. 200 Personen die bei uns in der Stadt "gelandet" sind hab ich ungefähr 80 etwas näher kennengelernt und 25 davon sind von mir intensiver unterstützt worden. Und bei den ca. 200 waren/sind vielleicht 10 dabei, denen ich nicht in die Seele schauen konnte - wenn man das so nennen kann. Ich wiederhole mich wenn ich sage, das nur das deutsche Volk selbst es schaffen, kann diese Menschen schnell und richtig zu integrieren. Da muss man sich aber erst einmal auf die Neuankömmlinge einlassen wollen. Das können und das wollen viele nicht. Ist auch OK, aber man soll nicht die verurteilen die es am Ende können, wollen und machen. Eins sollte allen klar sein: Wenn den Menschen niemand freiwillig geholfen hätte und helfen würde, hätten wir wirklich ein Problem! Es wäre also angebracht in dieser Diskussion hier mal etwas nach vorn zu denken um Vorschläge zu bringen was wir (Das Volk) tun können um das Problem in den Griff zu bekommen. Auf die Bundesregierung will ich mich da nicht verlassen. Da geht es in der Hauptsache um Machterlangung, Machterhalt und politische Kalkül gewürzt mit wirtschaftlichen Interessen.

  16. #166
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    @ Geo-Klaus - Was soll der Kokolores mit den ständig von dir eingestellten Links? Nun mach doch mal ein paar vernünftige Vorschläge wie denn zum Beispiel richtig und ernsthaft abgeschoben werden sollte.

  17. #167
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    bei #159 hab ich nicht richtig geantwortet. In erster Linie bekommen die von Klaus erwähnten > abgelehnten Asylbewerber < Geld aus dem AsylbLG.
    Sorry! Ich hatte das nicht richtig gelesen.

  18. #168
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    114
    Tops
    Erhalten: 43
    Vergeben: 22

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    @TÜP
    Das wissen doch nicht mal die Politiker und sonstigen Verantwortlichen. Wenn es so einfach wäre ... Das ganze System muss überarbeitet und vereinfacht werden. Bisher war es meistens so, die die Ausländerbehörde den Termin vorher ankündigte, dann mit der Polizei auftauchte und keiner war mehr da. Jetzt geht's wohl schon unangekündigt. Am einfachsten wäre natürlich gewesen - keinen reinlassen ! Wie ich schon mal postete, ist diese ganze Asylgeschichte dermassen haaresträubend. Asylantrag ging bisher nur an deutschen Flughäfen, aus einem Drittstaat kommend. Wer als Flüchtling erstmal einige EU-Staaten mit Dublin-III-Abkommen passiert und erst hier Asyl ruft, hat rein rechtlich schon seinen Anspruch verwirkt. Das haben auch schon Verfassungsrechtler festgestellt. Im Übrigen wäre schon die Türkei so gesehen ein sicherer Staat oder gibt's da Krieg ? Spätestens in GR wäre Ende der Fahnenstange gewesen. Oder die Flüchtlinge, die übers Mittelmeer kommen. Ende in Italien. Da spielen die Italiener aber schon seit Jahren die drei Affen. Also müsste man erstmal nachweisen, wo den der Migrant (offizieller Sprech) eingereist ist, denn da hin müsste er abgeschoben werden. Den Beifall der Italiener, Griechen und anderer höre ich schon. Und das ist nur ein Teil der Sache, es geht auch komplizierter.
    Zu Tunnelratz seiner "Satire" mit den Grenzposten : Nach spätestens 12 Stunden wäre die Sache aber gegessen !
    Geändert von Lausitzer (22-09-2016 um 22:19 Uhr)
    MfG

    Lausitzer

  19. #169
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Am einfachsten wäre natürlich gewesen - keinen reinlassen !
    Es befinden sich 1,5 Millionen (geschätzt) Flüchtlinge im Land. Und das ist deine Antwort!?

    Wie ich schon mal postete, ist diese ganze Asylgeschichte dermassen haaresträubend. Asylantrag ging bisher nur an deutschen Flughäfen, aus einem Drittstaat kommend. Wer als Flüchtling erstmal einige EU-Staaten mit Dublin-III-Abkommen passiert und erst hier Asyl ruft, hat rein rechtlich schon seinen Anspruch verwirkt. Das haben auch schon Verfassungsrechtler festgestellt.
    Ja und? Was passiert jetzt wenn das die Verfassungsrichter festgestellt haben, mit den ganzen Menschen hier?

    Also müsste man erstmal nachweisen, wo den der Migrant (offizieller Sprech) eingereist ist, denn da hin müsste er abgeschoben werden.
    Guter Vorschlag! Wie kann man den in der Praxis umsetzten?

  20. #170
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    114
    Tops
    Erhalten: 43
    Vergeben: 22

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    @TÜP
    Irgendwie kann ich deine Fragen nicht nachvollziehen. In Deutschland gab es schon immer Grenzkontrollen und nach Einführung Schengen an den Schengen-Außengrenzen (außer Flughafen, der ist Außengrenze). Wäre das schon mal durchgesetzt worden, wären jetzt keine 1,5 Mio hier. Also : Hätte Frau Merkel nicht Kraft ihrer Wassersuppe mal so nebenbei Teile des AufenthG und Dublin-III außer Kraft gesetzt, würden wir jetzt wahrscheinlich über die querstielige Quasselkröte posten. DAS ist nämlich das was mir gewaltig aufstösst, das hier so einfach die Juriscative außer Kraft gesetzt wird und die Executive staunend zuschaut. Und keiner der Politiker und höheren Polizeiführer äußert sich mal dazu. Ja warum, " nu sind se halt da".

    Und dann schrieb ich Verfassungsrechtler und nicht VerfassungsRICHTER. Kleiner, aber bedeutender Unterschied, obwohl von den Rechtlern auch einige Richter am Bundesverwaltungsgericht waren. Die werden doch wohl Ahnung haben ? Und was passiert mit den Leuten ? Sehr gute Frage, da hätte man vielleicht schon vorher drüber nachdenken sollen. Das so langsam die Kapazitäten zur Neige gehen ist wohl ersichtlich.
    Und der Nachweis, wer woher kommt ist das Hauptproblem. Die Masse schmeisst ihre Pässe weg, aber ein Smartphone haben wohl (fast) alle. Nun gibt es den eigentlich grandiosen Gedanken, wir schauen mal in die Smartphones, wohin die Leute telefonieren. Ein Syrer wird ja nicht seine Familie in Marokko anrufen. Da gibt's leider nur kleine unbedeutende gesetzliche Hindernisse bezüglich der Telekommunikation. Die Auslesung eines Smartphones bedarf einer richterlichen Anordnung. Na Klasse. Wie soll das gehen ? Sowieso nur bei begründetem Tatverdacht (geht so allgemein in Richtung Verbrechen). Zieht hier also nicht und ist auch angesichts der Anzahl nicht machbar. Und unsere Gerichte sind eh schon überlastet. Was bleibt ? Nada. Also glaube ich dem Migranten die Geschichte, die der mir erzählt (oder auch nicht) und das wars für mich persönlich. Entscheiden tut letztendes sowieso das Bundesverwaltungsamt.

    Dein persönliches Engagement in Ehren, aber beruflich bin ich auch bestens ausgelastet, ich habe auch eine ehrenamtliche Tätigkeit und nebenbei noch zwei Hobbys. Und ne Familie hab ich auch, da bleibt nicht viel Zeit für Flüchtlingsbetreuung. Und da müsste ich noch meilenweit fahren, hier im Ort gibt's keine. Und noch mal : Diejenigen, die aus Kriegsgebieten kommen, also nur Syrien, sind hier willkommen, denen soll auch geholfen werden (mit Ausbildung wie schon gepostet), aber alle anderen, die nur hier sind, um Leistungen ohne eigenes Dazutun abzugreifen, die gehören abgeschoben. Und warum kommen die hierher ? Man schaue sich mal die Geldleistungen z. Bsp. in Ungarn für Asylbewerber zu denen in Deutschland an. Was die in Ungarn im Monat kriegen ist hier fast der Tagessatz ! Noch Fragen, Kienzle ?
    Geändert von Lausitzer (22-09-2016 um 23:16 Uhr)
    MfG

    Lausitzer

  21. #171
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    698
    Tops
    Erhalten: 386
    Vergeben: 110

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Empfehle bei der rechtlichen Aufarbeitung der Thematik den Gebrauch von Absätzen. Der Gebrauch von Absätzen vereinfacht die Lesbarkeit ungemein.

  22. #172
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    114
    Tops
    Erhalten: 43
    Vergeben: 22

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Sorry, da geb ich dir Recht. War jetzt so "im Eifer des Gefechts" ! Gelobe Besserung ! Allerdings ist dieser schmale Antwortbalken auch nicht der Übersicht dienlich.

    Besser so ?
    Geändert von Lausitzer (22-09-2016 um 23:16 Uhr)
    MfG

    Lausitzer

  23. #173
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    698
    Tops
    Erhalten: 386
    Vergeben: 110

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Lausitzer Beitrag anzeigen
    Sorry, da geb ich dir Recht. War jetzt so "im Eifer des Gefechts" ! Gelobe Besserung ! Allerdings ist dieser schmale Antwortbalken auch nicht der Übersicht dienlich.

    Besser so ?
    Ja, jetzt kann man das besser lesen und verarbeiten.

  24. #174
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Nein Hauser!

    Verfassungsrichter = Schreibfehler von mir

    Was im Vorfeld alles falsch gemacht worden ist haben wir nun zu Genüge diskutiert - bringt uns nicht weiter.

    Diejenigen, die aus Kriegsgebieten kommen, also nur Syrien, sind hier willkommen, denen soll auch geholfen werden (mit Ausbildung wie schon gepostet), aber alle anderen, die nur hier sind, um Leistungen ohne eigenes Dazutun abzugreifen, die gehören abgeschoben.
    Asylrecht ist in Deutschland ein Menschenrecht. Und im GG steht nun mal unter 16a: (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht. Also nicht nur politisch verfolgte Syrer.

    Die Idee mit dem auslesen des Smartphones ist eine nette Idee die aber nicht lange funktioniert. Das spricht sich so schnell rum das du vielleicht die ersten 1000 "überführen" kannst und Schluss. Außerdem ist das nicht rechtssicher. Der Syrer Tamer in meiner Stadt telefoniert in der Hauptsache mit Schweden, weil die ganze Familie dort ist. Und zu unterstellen das die Menschen "Leistungen abgreifen" ist schlichtweg falsch. Es steht nun mal im Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) § 1 das Ausländer die sich im Bundesgebiet aufhalten und eine Aufenthaltsgestattung haben Leistungsberechtigt sind. Und bei ALG II ist das genau so im Gesetz geregelt:
    "Deutsche und Ausländer können ALG II beziehen, wenn sie erwerbsfähig und hilfebedürftig sind und keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben; Ausländer aber nur, wenn sie in Deutschland arbeiten dürfen oder die Erlaubnis dafür möglich wäre."

    Im übrigen hab ich eine Familie, einen Job, ein Haus mit vielen Baustellen, bin in einem Verein, ehrenamtlicher Stadtrat, Hobbys mindestens 2 und einen grossen Hund der Auslauf braucht. Aber ich bin der Meinung das rufen von "Merkel muss weg", "Lügenpresse", "Ausländer raus" und "Wir sind das Volk" uns nix bringen. Wir müssen Politiker die nicht für das Volk arbeiten abwählen, selbst der Staat und das Volk sein und Probleme auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung SELBST lösen. Uns wegbewegen von dem Gedanken das es "Die Anderen" oder "Die da oben" tun. Oder das jetzt vielleicht eine neue Partei alles besser macht. Nein wir müssen es besser machen!

  25. #175
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.235
    Tops
    Erhalten: 657
    Vergeben: 120

    Standard AW: Frau Merkel und die Flüchtlinge

    Passt vielleicht nicht ganz zu der von Lausitzer gewählten Überschrift. Aber es trifft des Pudels Kern.

    Von Michael Rüpp

    Wir Deutschen sind schon ein komisches Volk
    Es gehört zu unserer Kultur, einem einzigen Menschen folgen zu wollen.
    Wir huldigen dem Menschen, wenn dieser Erfolg hat, stehen hinter ihm, reden sogar von "unserem" Erfolg.
    Wenn der Erfolg aber nicht da ist, dann fokussieren wir die Niederlage einzig allein auf die Person der wir ja zuvor gefolgt sind.
    Wir sind 80 Millionen Bundestrainer und 80 Millionen Bundeskanzler.
    Wie kein anderes Volk lieben wir es, vom Sofa aus Politik zu machen.
    Wir reden überall mit, wollen aber kein einziges Stück unserer kostbaren Freizeit für das politische Engagement opfern.
    Und wenn es dann schief läuft in den Parteien, dann sind es "Die Parteien" welche nicht auf das Volk hören, dass gleiche Volk das bequem auf dem Sofa hockt.
    Wir sind ein Volk, das wahnsinnige Angst hat persönliche Fehler zu machen, denn diese werden von der Allgemeinheit gnadenlos bestraft ja sogar verfolgt.
    Also ziehen wir uns zurück auf unser sicheres Sofa und machen von dort aus Politik, Mannschaftsaufstellungen, Unternehmensleitung.
    Und auch bei unseren Erkenntnissen sind wir nicht anders.
    Wir glauben jeder Studie ohne sie gelesen zu haben
    Wir hinterfragen weder Statistiken noch Wissenschaften.
    Doktor-, Diplom- Bachelor- und Master-Titel lassen uns in Ehrfurcht erstarren, und die Glaubwürdigkeit und die Kompetenz derer, die diese Titel tragen in den Himmel heben.
    Wir sind ein kleingeistiges Volk Das ganz leicht durch ein zwei Nachrichten, seien sie wahr oder nicht, gesteuert werden kann.
    Und es braucht neben der Nachricht eben nur dieser einen Führungsperson die uns vorgaukelt, sie hätte die alleinige Lösung. Das wollen wir ihr sofort folgen und hinter ihr einreihen Solange diese denn Erfolg hat.
    Wohl wissend dass uns diese besonders deutsche Eigenschaft schon einmal ins Unglück führte, legen wir sie dennoch nicht ab.
    Wir wollen keine Hintergründe wir wollen keine Probleme wir wollen Lösungen.
    Und wir wollen Spiele
    Seien Sie auf dem Fußballrasen, unter dem Zeichen der olympischen Ringe, oder in den Talkshows.
    Wir wollen nicht unser Wissen erweitern, wir wollen unterhalten werden und jemanden für unser Leid leiden sehen.
    Wir sind ein Volk, welches schon immer von seinem Herrschern durch die Angst regiert wurde.
    Alles was wir wollen ist, jemand der uns unsere Angst nimmt.
    Sei es eine Versicherung oder eine Politikerin.
    Wir wollen weder Hintergründe, noch Fakten wissen - das überlassen wir denen die "studiert" haben, das überlassen wir aber auch dem Marketing, das uns seidenweich im Frühlingsduft einhüllt, auch wenn gerade Winter ist.
    Wir lösen Krisen nicht- wir lassen sie lösen.
    Wir sind das Volk von Goethe und Schiller- obwohl uns Churchill oder Voltaire vielleicht genauso Nahe sind.
    Wir sind aber auch das Volk von Adolf Hitler- obwohl uns Dschingis Kahn oder Stalin ebenso nahe stehen.
    So sind wir Deutschen.
    Das ist unsere Kultur.
    Das ist unser Stolz!
    Das alles hat Hitler und seine Bande gewusst, damit hat er das Volk gesteuert, damit steuern noch heute Menschen das deutsche Volk.
    Das hat aber auch Bismarck gewusst - als er die Sozialversicherung einführte.
    Die Sozialversicherung die wir heute langsam aufgeben weil ein paar, die "studiert" haben uns sagen, dass es so sein muss, weil diese Menschen in die Zukunft sehen können.
    Die gleichen Menschen die Firmen und Banken ruinierten.
    Und wir glauben es.
    "sorgen vor" damit unsere Angst befriedigt ist.
    Was sind wir für ein komisches Volk.
    Wir suchen immer den oder die Schuldigen. Sei es noch so unlogisch. Aber es befriedet uns.
    Als wie der neue Spieler einer Fußballmannschaft für die Niederlage der Mannschaft verantwortlich ist, obwohl dieser noch nie auf dem Platz stehen durfte .
    Hauptsache jemand ist verantwortlich für unser Gefühl, für uns.
    Es braucht auch nur ein Verbot. damit wir spuren, nicht auf die Straße gehen.
    Unser wichtigstes Ziel ist der billige Urlaub in einem möglichst fernen Land, ist das billigste Essen.
    Egal wer oder was darunter zu leiden hat.
    Welch ein unglückliches Volk wir doch sind.
    Obwohl...
    Uns geht es gut.
    Wir würden in dieser Zeit, in diesem Land geboren.
    Wir genießen ein Bildungssystem das gut ist. Wir haben eine Gesundheitsversorgung von welcher der größte Teil der Menschheit nur träumen kann.
    Wir leben in Sicherheit und in Frieden.
    Und das wissen wir auch.
    Wir haben lediglich Angst, das alles zu verlieren.
    Und das wissen "Sie" die uns durch diese Angst steuern.....
    Das ist "unsere deutsche" Kultur.

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •