Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 75

Thema: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

  1. #26
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.534
    Tops
    Erhalten: 439
    Vergeben: 437

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Nun haben wir es endlich vollkommen dank der vielen Belehrungen begriffen.
    Ich bedanke mich sehr dafür.

  2. #27
    Avatar von kallepirna
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.094
    Tops
    Erhalten: 302
    Vergeben: 218

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Mal ein Vorschlag, macht doch ein Thema Belehrungen auf. Da können sich die beiden Oberlehrer Conny und MD drin Austoben, und müssen nicht jedes Thema zerpflücken. Man kann es bald nicht mehr Lesen. Ich denke wir sind alles Erwachsene Leute hier, wo jeder für sich Entscheiden kann wie weit er gehen kann. mfg.kallepirna
    Wenn man am Abgrund steht, ist jeder Rückschritt ein Fortschritt

  3. #28
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    734
    Tops
    Erhalten: 425
    Vergeben: 126

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von Burion Beitrag anzeigen
    @Varga:
    Nach dem Thüringer Denkmalschutz gilt folgende Definition:
    §2, Absatz 7: Bodendenkmale sind bewegliche oder unbewegliche Sachen, bei denen es sich um Zeugnisse, Überreste oder Spuren menschlicher Kultur (archäologische Denkmale) oder tierischen oder pflanzlichen Lebens (paläontologische Denkmale) handelt, die im Boden verborgen sind oder waren.
    Danach ist eine Cola-Dose ein Zeugnis menschlicher Kultur! Und damit ist die Cola-Dose ein Bodendenkmal, sofern sie im Boden verborgen ist! Sic!
    Gleiches gilt also auch für einen rostigen Nagel, ein Schraube usw. usw., wenn diese Dinge im Boden liegen.

    HerzlGrüße
    Jürgen
    Das öffentliche Interesse zur Erhaltung der Cola-Dose, §2.1, dürfte auch in Thüringen nicht besonders hoch sein. Insofern kannst Du die Dose, das Beispiel und den Versuch der Auslegung des Gesetzestextes getrost in die Tonne kloppen.
    Geändert von thomasbachweiler (26-04-2016 um 20:18 Uhr)

  4. #29

    Avatar von Burion
    Administrator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Eisenberg/Thür. + Wiesbaden
    Alter
    66
    Beiträge
    4.816
    Tops
    Erhalten: 824
    Vergeben: 670

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Ja, Du hast natürlich Recht; das öffentliche Interesse dürfte eher gering sein.
    Aber ab wann ist das öffentliche Interesse groß genug, damit Dir ein Strick daraus gedreht wird? Das gibt das Gesetz leider nicht her.
    Da der Gesetzestext offenbar für alles offen ist. birgt sich genau darin die juristische Gefahr der geradezu beliebigen Auslegung genau dieses Paragraphen.
    Im Gesetzestext steht nichts von einer zeitlichen Begrenzung, ab wann etwas kulturhistorisch bedeutsam ist oder von öffentlichem Interesse ist.
    Ich würde ja gern mal einen Versuch in der von Varga weiter oben vorgeschlagenen Richtung machen und jeden Nagel, jede Schraube, jeden Kronkorken und jede Cola-Dose dem Landesamt melden, den Fund per GPS vermessen, eine umfangreiche Dokumentation anfertigen und dem Landesamt vorlegen. Selbstverständlich würde ich den Fundort in seiner Einzigartigkeit unberührt lassen!

    Ich werde es natürlich nicht tun, um meine Reputation dort nicht zu versauen!

    Das ist ja gerade die Crux. Das Gesetz lässt einen unglaublichen Spielraum für Interpretationen zu, weil es eben gerade so schwammig formuliert ist.
    Und Du brauchst dann schon einen guten und kompetenten Anwalt, der Dich angemessen vor Gericht vertritt, um nicht vor der 'Obrigkeit' zu scheitern. Immerhin stehen bis zu 500.000 € auf dem Spiel, mindestens aber ein kostenintesives Gerichtsverfahren plus Anwaltskosten.

    Vielleicht sollte man einen Präzedenzfall mal bis zum BGH durchspielen.Aber dafür braucht's außer Geld, viel Geld, auch einen sehr, sehr langen Atem.

    Bitte an meine Admin-Kollegen: Könntet ihr mal die Spaltaxt ansetzen?!? Bin heute zu fertig dazu.

    HerzlGrüße
    Jürgen
    Nichts ist so beständig wie der Wandel.

  5. #30
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    893
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 112

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von thomasbachweiler Beitrag anzeigen
    Das öffentliche Interesse zur Erhaltung der Cola-Dose, §2.1, dürfte auch in Thüringen nicht besonders hoch sein. Insofern kannst Du die Dose, das Beispiel und den Versuch der Auslegung des Gesetzestextes getrost in die Tonne kloppen.
    Endlich hat einer des Pudels Kern erkannt. Die Auslegung. In Deutschland gibt es zu jedem Gesetz eine Auslegung. Schaut euch die mal genauer an ! ! !

  6. #31
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    734
    Tops
    Erhalten: 425
    Vergeben: 126

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von Burion Beitrag anzeigen
    Aber ab wann ist das öffentliche Interesse groß genug, damit Dir ein Strick daraus gedreht wird? Das gibt das Gesetz leider nicht her.
    Da der Gesetzestext offenbar für alles offen ist. birgt sich genau darin die juristische Gefahr der geradezu beliebigen Auslegung genau dieses Paragraphen.
    Im Gesetzestext steht nichts von einer zeitlichen Begrenzung, ab wann etwas kulturhistorisch bedeutsam ist oder von öffentlichem Interesse ist.
    Hallo Jürgen,
    ich verstehe ehrlich gesagt nun nicht das Interpretierungsproblem.

    (1) Kulturdenkmale im Sinne dieses Gesetzes sind Sachen, Sachgesamtheiten oder Sachteile, an deren Erhaltung aus geschichtlichen, künstlerischen, wissenschaftlichen, technischen, volkskundlichen oder städtebaulichen Gründen sowie aus Gründen der historischen Dorfbildpflege ein öffentliches Interesse besteht.
    Es stellt sich nun die Frage, was es eigentlich mit dem öffentlichen Interesse auf sich hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96...ches_Interesse

    Das öffentliche Interesse ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, weil er in keiner gesetzlichen Vorschrift, in der er vorkommt, konkretisiert wird. Vielmehr ist es der Literatur und insbesondere der Rechtsprechung überlassen, den Begriff durch jeden Einzelfall im Wege der Subsumtion mit konkreten Inhalten auszufüllen. Die Voraussetzungen des öffentlichen Interesses erschließen sich nur im Rahmen einer umfassenden Beurteilung von Sinn und Zweck der gesetzlichen Regelung.
    Kommt also in der Hauptsache auf den Einzelfall und eine möglicherweise existente, auch gängige, Rechtssprechung an.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man auf dejure entsprechende, dann auch begriffsdefinierende, Urteile finden könnte.

    Die Erhaltung von "Massengut" liegt sicherlich nicht im öffentlichen Interesse. Und damit hätte man bereits ein Kriterium zur Abwägung, ob etwas im öffentlichen Interesse zu schützen und zu erhalten ist.

  7. #32
    Avatar von thomasbachweiler
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    734
    Tops
    Erhalten: 425
    Vergeben: 126

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von thomasbachweiler Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,
    ich verstehe ehrlich gesagt nun nicht das Interpretierungsproblem.



    Es stellt sich nun die Frage, was es eigentlich mit dem öffentlichen Interesse auf sich hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96...ches_Interesse



    Kommt also in der Hauptsache auf den Einzelfall und eine möglicherweise existente, auch gängige, Rechtssprechung an.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man auf dejure entsprechende, dann auch begriffsdefinierende, Urteile finden könnte.

    Die Erhaltung von "Massengut" liegt sicherlich nicht im öffentlichen Interesse. Und damit hätte man bereits ein Kriterium zur Abwägung, ob etwas im öffentlichen Interesse zu schützen und zu erhalten ist.
    Eine noch mit Betriebsstrom gefahrene Nuklearwaffenfabrik, Zyklotron auf Stand by - 50 Kg Uran zwischen den Magneten, wäre sicherlich einzigartig. Aber, in solchem einem Fall dürfte das öffentliche Interesse mehr auf der Gefahrenabwehr als auf dem Schutz und der Erhaltung liegen ;-)

  8. #33

    Avatar von Burion
    Administrator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Eisenberg/Thür. + Wiesbaden
    Alter
    66
    Beiträge
    4.816
    Tops
    Erhalten: 824
    Vergeben: 670

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Ich habe einen anstrengenden Seminartag hinter mir, bin rechtschaffen müde, und daher bin ich jetzt zu faul, im Internet alle möglichen Interpretationen von 'Massenware', 'öffentlichem Interesse' etc. en detail nachzuforschen. Verzeiht es mir.
    Bin ab Donnerstag dann wieder voll auf der Höhe, wenn ich alle Rechnungen geschrieben und Fotoprotokolle angefertigt habe.

    Herzliche Grüße
    Jürgen
    Nichts ist so beständig wie der Wandel.

  9. #34
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    893
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 112

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von thomasbachweiler Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,
    ich verstehe ehrlich gesagt nun nicht das Interpretierungsproblem.



    Es stellt sich nun die Frage, was es eigentlich mit dem öffentlichen Interesse auf sich hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96...ches_Interesse



    Kommt also in der Hauptsache auf den Einzelfall und eine möglicherweise existente, auch gängige, Rechtssprechung an.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man auf dejure entsprechende, dann auch begriffsdefinierende, Urteile finden könnte.

    Die Erhaltung von "Massengut" liegt sicherlich nicht im öffentlichen Interesse. Und damit hätte man bereits ein Kriterium zur Abwägung, ob etwas im öffentlichen Interesse zu schützen und zu erhalten ist.
    Genau diese Datensammlungen sind in der Auslegung gesammelt. Referenzurteile, etc.

  10. #35
    Tunnelratz
    Avatar von Tunnelratz
    Gast

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Moderatorenhinweis:

    Dieses Thema wurde aus Beiträgen des Themas 'Lämmergraben, Osenberg' neu erstellt da dort Off Topic.
    http://www.explorate.de/Forum/showth...l=1#post293875

  11. #36
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.742
    Tops
    Erhalten: 605
    Vergeben: 709

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Wenn man dass mal zusammen fasst.... man kann sich drehen und wenden wie man will, es gibt in diesem Bezug einfach keinen gesetzlichen Leitfaden. Somit kann man den Spruch "auf hoher See und vor Gericht liegt alles in Gottes Hand"
    um das Sondeln durchaus erweitern Allerdings muss man auch bedenken, dass sich die normalen Sonden gut verkaufen...will damit sagen, dass die ja nicht in irgendwelchen Kellern und Wohnungen als Dekoration vorhanden sind.

    Am besten scheint man beraten, wenn man sich generell aus ungestörten Flächen fern hält.
    Ich vermute ?? mal, dass man im Bereich Jonastal >>> TÜP auch deswegen sensibel ist, da es ein Klientel gibt, die sich "Militaria Sammler" nennen. Für mich zwar ein sehr zweifelhaftes Unterfangen, denn wenn einem was um die Ohren
    fliegt war es dass....aber sei`s drum.
    Im Prinzip wundert mich das alles sehr, denn eigentlich ist hier in D alles bis ins kleinste Detail mit Gesetzen unterlegt. Spielräume sind Fehlanzeige.

  12. #37
    Avatar von Glorfindel
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Kassel
    Alter
    47
    Beiträge
    2.991
    Tops
    Erhalten: 397
    Vergeben: 312

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Man kann sich drehen wie man will....der Arsch bleibt immer hinten ;-)

  13. #38
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    893
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 112

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Damit ist hier Ruhe im Schacht und wir sind wieder beim Altem Thema. e.V. Als Privatperson keine Chance. Als Verein ...
    Geht mal einer zum Finanzamt und ihr werdet sehen das da überhaupt nicht viel dranhängt ! Da gibt es 2 Varianten. ...
    So und jetzt könnt ihr mich wieder zerpflücken.
    gruss Langer

  14. #39
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.762
    Tops
    Erhalten: 781
    Vergeben: 702

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Damit ist hier Ruhe im Schacht und wir sind wieder beim Altem Thema. e.V. Als Privatperson keine Chance. Als Verein ...
    Geht mal einer zum Finanzamt und ihr werdet sehen das da überhaupt nicht viel dranhängt ! Da gibt es 2 Varianten. ...
    So und jetzt könnt ihr mich wieder zerpflücken.
    gruss Langer
    Wenn du hier im Forum mal etwas Substanzielles schreiben würdest, könntest du damit vielleicht einigen Usern helfen.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  15. #40
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    893
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 112

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Was gibt es bisher? Nur private Pampalatscher und Raubgräber. Ist doch klar das die Behörden so reagieren. Als Verein. Fördergelder, Zuwendungen, mit den Behörden abgestimmten offiziellen Zugang. Privat? Undenkbar.
    Gruss Langer

  16. #41
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.742
    Tops
    Erhalten: 605
    Vergeben: 709

    Standard

    Gründe mal einen Verein, was da alles dran hängt. Satzung, regelmäßige Versammlungen... Protokolle usw. Das steht für mich zumindest in keinem Kosten / Nutzen Faktor.
    Schau mal in den Auktionshäusern wie viele Sonden da verkauft werden. Dass man damit nicht tief kommt mal außer acht gelassen, da wird nicht unterschieden... Sonde gleich Sonde, so zumindest im Gesetzestext.
    Trotz allem reist die Gefahr immer mit. Dramatisch wird es erst bei den richtig teuren Geräten... wenn man damit erwischt wird.
    Radarwarner ist auch der Besitz erlaubt, aber der Betrieb nicht. Wirst du erwischt wird das Gerät eingezogen und du siehst es nie wieder. Habe selbiges auch schon mit Sonden gelesen, ob das statthaft ist weiß ich nicht.



    Gesendet von meinem ME173X mit Tapatalk

  17. #42
    volwo
    Avatar von volwo
    Gast

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Pampalatscher und Raubgräber.
    Ich habe mir mal Dein Beiträge angeschaut.
    Ich bin mir nicht sicher, was ich von Dir als User halten soll.
    Viele Freunde hast Du jedenfalls noch nicht, willst Du wahrscheinlich auch nicht.
    Trotzdem sollte es so sein, dass die Mehrzahl der Beiträge irgendeinen virtuellen Mehrwert haben sollte.
    Das wäre das Minimalziel. Denk mal bitte drüber nach. Danke.

  18. #43
    volwo
    Avatar von volwo
    Gast

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Zitat Zitat von Mercedes-Diesel Beitrag anzeigen
    ... was da alles dran hängt. Satzung, ... in keinem Kosten / Nutzen Faktor.
    Schau mal ....Dass man damit nicht tief kommt .... so zumindest im Gesetzestext.
    Trotz allem reist die Gefahr immer mit. Dramatisch .... wenn man damit erwischt wird.
    Radarwarner ist auch der Besitz erlaubt, aber der Betrieb nicht. Wirst du erwischt wird das Gerät eingezogen und du siehst es nie wieder. Habe selbiges auch schon mit Sonden gelesen, ob das statthaft ist weiß ich nicht. .
    MD - jetzt muss ich es aber mal halbmoderat sagen,
    jetzt machst du Schon wieder den Oberlehrer,
    wie ich jetzt schon einige Male als Beitrag von anderen Usern "lesen musste".

    Dabei bist Du noch nicht mal Lehrer.

    Bleib mal ein bischen cooler.

    Ich muss mir im Hintergrund immer noch die "Besserwessi"-Vorwürfe anhören.

    Dabei bin ich selber genau das nicht,
    ich will Dich aber auch nicht mehr verteidigen.

    Denk mal bitte drüber nach.

    --->Keine Schmollreaktion sollte folgen,

    sondern mit dem Mut zur Veränderung nach vorn.

  19. #44
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.742
    Tops
    Erhalten: 605
    Vergeben: 709

    Standard

    Ist nur Meine Meinung dazu... nix anderes! Hatte mich vor ein paar Jahren in Bezug "Verein" mal sachkundig gemacht. Mir persönlich!! und nur mir... Ist es zu aufwendig.
    Das hat nichts mit Oberlehrer zu tun... Wer diesen Weg gehen möchte, kann / soll es doch tun. Eine eigene Meinung wird man ja noch haben dürfen.

    Es ist von mir nie gewollt hier irgendjemand zu bekehren, wieso auch? Schreibe ich so unverständlich?

    Bei den Radarwarnen ist es mit der Beschlagnahme und Einzug so... kann man ergoogeln. Ich hatte auch so etwas schon von Sonden gelesen, ob dies eine rechtliche Grundlage hat weiß ich nicht.... Ich war nicht dabei.

    Wir machen dass aber mal anders.... Ich verabschiede mich von explorate und wünsche Euch und dem Board alles gute. Ich mag nicht der "Besserwessi" sein... die Rolle passt leider nicht zu mir.


    Gesendet von meinem ME173X mit Tapatalk
    Geändert von Mercedes-Diesel (27-04-2016 um 23:11 Uhr)

  20. #45
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.748
    Tops
    Erhalten: 1.650
    Vergeben: 1.912

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Andreas, bleibe da. Du weißt doch selbst wie es ist, wenn man einem kleinen Kind sein Lieblingspielzeug nebst den Spielplatz wegnehmen will. Da werden sie stinksauer und bei den Erwachsenen mit ausgeprägten Spieltrieb ist es nicht anders.

    MfG

    Conny

  21. #46
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Thüringen-
    Beiträge
    1.480
    Tops
    Erhalten: 611
    Vergeben: 970

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Festina lente
    Gruß isegrim
    ..... " der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge "

  22. #47

    Avatar von Burion
    Administrator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Eisenberg/Thür. + Wiesbaden
    Alter
    66
    Beiträge
    4.816
    Tops
    Erhalten: 824
    Vergeben: 670

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Wie? Eile mit Weile.?.

    HerzlGrüße
    Jürgen
    Nichts ist so beständig wie der Wandel.

  23. #48

    Avatar von Burion
    Administrator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Eisenberg/Thür. + Wiesbaden
    Alter
    66
    Beiträge
    4.816
    Tops
    Erhalten: 824
    Vergeben: 670

    Standard AW: Meinungen zur Rechtsauslegung (Messungen Hamster)

    Lieber Andreas,
    don't leave us!
    Du bist ein wertvoller Weggefährte.
    Auch wenn andere das anders sehen, wünschte ich mir weiterhin Deine rationalen Beiträge!

    HerzlGrüße
    Jürgen
    Nichts ist so beständig wie der Wandel.

  24. #49
    Avatar von vr6treter
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    653
    Tops
    Erhalten: 381
    Vergeben: 1.450

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von kallepirna Beitrag anzeigen
    Mal ein Vorschlag, macht doch ein Thema Belehrungen auf. Da können sich die beiden Oberlehrer Conny und MD drin Austoben, und müssen nicht jedes Thema zerpflücken. Man kann es bald nicht mehr Lesen. Ich denke wir sind alles Erwachsene Leute hier, wo jeder für sich Entscheiden kann wie weit er gehen kann. mfg.kallepirna
    Danke du sprichst mir aus der Seele... bei uns im Hidden Places Forum sieht es ähnlich aus mit den Belehrungsversuchen.... :-)
    Von jemanden der beruflich in der Justitz unterwegs ist, hätte ich ehrlich gesagt, mehr erwartet :-)
    Egal was soll es, einfach ausblenden, dann muss man sich auch nicht ärgern oder zanken, schade um die Zeit!

    LG Jörg
    Geändert von vr6treter (28-04-2016 um 21:27 Uhr)
    "Der Zeitzeuge ist der natürliche Feind des Historikers"
    Jan Philipp Reemtsma

  25. #50
    Tunnelratz
    Avatar von Tunnelratz
    Gast

    Standard AW: Lämmergraben, Osenberg

    Zitat Zitat von vr6treter Beitrag anzeigen
    Von jemanden der beruflich in der Justitz unterwegs ist, hätte ich ehrlich gesagt, mehr erwartet :-)
    Bevor jetzt MD loslegt nehme ich schon mal ein wenig Luft aus den Segeln.
    Beruflich verkauft MD Zeug das wir auf den Grill werfen! Das mit der Justiz ist wohl eher eine Berufung, Ehrenamt oder Fluch und hat mit einer Tätigkeit die zum Lebensunterhalt beiträgt rein gar nichts zu tun. Ich möchte so etwas jedenfalls nicht machen wollen und vermutlich viele andere hier auch nicht. Also bitte keine verdrehten Tatsachen suggerieren.

    Und jetzt Ring frei - aber Vorsicht, die Ringrichter schauen genau hin.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •