Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 84

Thema: Unbekanntes Bauwerk

  1. #51
    Avatar von ich
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Guten Abend allerseits,

    sorry, wenn ich so mit der Tür ins Haus gefallen bin. Da ich schon seit 8 Jahren dabei bin, fiel mir das "neu" nicht so auf. Ich bin ein etwas älterer historisch interessierter aus Berlin,mehr ein Theoretiker zum Thema U-Verlagerung. Ich sondle nicht und klettere nicht.

    Ich möchte keine Infos einfordern, ich frage nur mal in die Runde. Da kann sich doch ein Austausch auch ergeben, oder? Wer die Frage versteht, weiß ja dann auch schon mehr über mich.
    Ich suche die fehlenden Objekte, für die in den Nachträgen am 8. und 15.Januar45 noch keine Nummern vergeben waren und sie daher im Wichert nicht stehen.

    Denn mit der Komplettierung der Liste werden auch die Fragezeichen nach den noch unbekannten Einlagerungen weniger.

    Schönen Abend Andreas

  2. #52

    Avatar von volwo
    Head of staff

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.516
    Tops
    Erhalten: 1.129
    Vergeben: 0

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Danke für die Vorstellung.

  3. #53
    Avatar von Mercedes-Diesel
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Germany
    Beiträge
    3.694
    Tops
    Erhalten: 592
    Vergeben: 657

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    @Ich

    Das war auch nicht böse gemeint. Habe schon gesehen dass du seit 2011 dabei bist...mit
    sage und schreibe drei Beiträgen. Dass dieses schon sehr seltsam ist, auch für einen der Geschichte
    verfallenen älteren Herrn, wie du dich selbst bezeichnest ungewöhnlich.
    Man kennt sich hier in den Foren, stellenweise auch persönlich. Wir haben alle in den vielen Jahren
    so einiges erlebt. Um verwunderlicher ist dann nach den Jahren der Zugehörigkeit der Thread von Dir.

    Sei es drum.. deinen Vornamen hast du uns ja nicht verraten . Sehr geheimnisvoll ...egal .
    Wie Wolfgang schrieb ...auch nach 8 Jahren lesen....herzlich willkommen.
    Geändert von Mercedes-Diesel (22-02-2017 um 23:00 Uhr)

  4. #54
    Avatar von Luchs
    Urbex Thuringia

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Gotha
    Beiträge
    649
    Tops
    Erhalten: 307
    Vergeben: 297

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Ich kenne die Gegend dort überhaupt nicht. Aber allein nach dem Foto und elexx' Detailbeschreibung würde ich auch auf einen Grundwassermeßpunkt tippen.

    Edit: Sehe gerade, daß das Thema schon älter und gerade o.t. ist
    Geändert von Luchs (25-02-2017 um 16:58 Uhr)

  5. #55
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    495
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 70

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Das kenne ich doch. Da war doch mit der 89. was?

    VG
    Geändert von Langer (25-02-2017 um 19:42 Uhr)

  6. #56
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Zitat Zitat von Luchs Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Gegend dort überhaupt nicht. Aber allein nach dem Foto und elexx' Detailbeschreibung würde ich auch auf einen Grundwassermeßpunkt tippen.

    Edit: Sehe gerade, daß das Thema schon älter und gerade o.t. ist

    Elexx hat Recht, militärisch war an der Stelle nix und es war nur eine Bohrstelle der Wismut. In den Waldgebiet gab es schon einige schwere Kämpfe und vereinzelte Bauten aber nicht an der Stelle.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  7. #57
    Avatar von elexx
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    Werdau / Westsachsen
    Beiträge
    47
    Tops
    Erhalten: 32
    Vergeben: 22

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Auch wenn der Ort ja in Sachsen liegt, ist er auf den Thüringer Luftbildern drauf.

    Mitte 1945 ist dort kein Hochwald, vielleicht hat die WISMUT deshalb später ausgerechnet dort den Schurf platziert:

    194519_0116_pan.jpg

  8. #58
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    495
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 70

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Die Landesgrenze läuft am Waldrand lang. Genau in dem Bereich war das "Letzte Große Gefecht". Wohl kaum wegen der Mini-Anlage (bzw. an den mir bekannten 2 Mini-Anlagen).
    Am östlichen Waldrand ist der Postbunker (Quelle, FP) und weiter oben an der sternfö. Kreuzung soll laut alten Einwohnern auch noch was sein.
    Ein "bisschen" viel Aufwand für die paar Mini-Anlagen mit eigenem Fernmelde-Bunker.
    Selbst wenn die Deutschen um die Uranvorkommen wussten, müsste in dem Wald noch was größeres/wichtigeres sein welches den Aufwand lohnt
    Auch die Amis bestreiten bis heute die Abschusszahl ihrer Panzen obwohl es die Einwohner etwas anders kennen.
    Wenn man die "Landser"-Namen und deren Herkunft (Heimatort) der deutschen Einheit wüsste könnte das Ganze unter Umständen ein Bild ergeben.
    "7 Tage, 7 Nächte" war ja dahinter und auch nicht allzu weit weg, wobei da auch noch einiges fehlt.
    VG
    Geändert von Langer (26-02-2017 um 00:48 Uhr)

  9. #59
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.329
    Tops
    Erhalten: 1.486
    Vergeben: 1.702

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    offtopic: Hallo Andras K., auch >ich< genannt. Wir sollten wieder telefonieren. Viellicht kann ich Dir mit einigen Nummern helfen. Das Dumme, unterschiedliche katasterführende Dienststellen verwendeten unterschiedliche Nummern. Telefon Nummer kommt per PM. Du konntest mich nicht mehr erreichen, da mir damals die Telekom den Laden dicht gemacht hatte.

    MfG

    Conny

  10. #60
    Avatar von elexx
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    Werdau / Westsachsen
    Beiträge
    47
    Tops
    Erhalten: 32
    Vergeben: 22

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Die Landesgrenze läuft am Waldrand lang. Genau in dem Bereich war das "Letzte Große Gefecht". Wohl kaum wegen der Mini-Anlage (bzw. an den mir bekannten 2 Mini-Anlagen).
    Am östlichen Waldrand ist der Postbunker (Quelle, FP) und weiter oben an der sternfö. Kreuzung soll laut alten Einwohnern auch noch was sein.
    Ein "bisschen" viel Aufwand für die paar Mini-Anlagen mit eigenem Fernmelde-Bunker.
    Schon wieder so ein paar Halbwahrheiten bis Falschinformationen, die Du hier als alternative Fakten verkaufst.
    Wo nimmst Du das her, bzw was sind Deine Beweggründe?

    Die Landesgrenze läuft ein Stückchen am Waldrand lang, ja. Aber eher würde man sagen, sie läuft DURCH den Wald und teilt ihn.

    Aber:
    In diesem Wald gibt es nichts, was ansatzweise mit einem Bunker zu tun hat!
    Weder "Mini-Anlagen" und schon gar keinen "Postbunker" und die FP hat darüber garantiert auch nichts geschrieben.

    Die in Beitrag #2 verlinkte Geschichte um ein Postkabel gibts tatsächlich, nur stammt das aus NVA-Zeiten (ca. 1978). Ein Bereich im Osten der Waldfläche wäre im Spannungsfall abgesetzte Sendestelle für den Führungsbunker der 3. Armee bei Mosel gewesen. Es gab dazu jedoch keine vorbereitete Infrastruktur in Form von Stellungen, Gebäuden oder Stromanschlüssen. Nur einen unauffälligen Postschrank am Weg als Anschaltpunkt, in dem das Kabel aus Mosel endete.
    Aber das hat auch nichts mit dem aus dem Boden schauenden Eisenrohr vom Anfang zu tun.

  11. #61
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Genauso sehe ich das auch.
    Und @Langer, dass letzte große Gefecht war nicht an dieser Stelle. Nachzulesen in ,, Das Kriegsende in der Zwickauer Region 1945 ,,.
    Überlege was Du schreibst und verbreite hier keine Sachen die Du nicht beweisen kannst.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  12. #62
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    495
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 70

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Wenn ihr meint. Dann mache ich dort mit Herrn S. aus Crimmitschau allein weiter.
    Übrigens lässt sich das sehr schnell klären. Fragt doch einfach mal Herrn Ch.R. so lang es noch geht!

    Ade
    Geändert von Langer (26-02-2017 um 12:26 Uhr)

  13. #63
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    @Langer, hier war das letzte Gefecht (Leubnitzer Forst) wo man angeblich die Amipanzer abgeschlossen hat. Links im Wald lagen Reste der 11.PD die den Amis ganz schön zugesetzt haben und dann Richtung Reichenbach angezogen sind.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  14. Dateityp: jpg 2017-03-05 20.50.33.jpg (37,6 KB, 58x aufgerufen)
  15. #64
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    231
    Tops
    Erhalten: 115
    Vergeben: 9

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Hallo Kling.
    um zum Ausgangspunkt -unbekanntes Bauwerk- zurückzukommen
    Zitat Zitat von Kling Beitrag anzeigen
    @Langer, hier war das letzte Gefecht (Leubnitzer Forst) wo man angeblich die Amipanzer abgeschlossen hat. Links im Wald lagen Reste der 11.PD die den Amis ganz schön zugesetzt haben und dann Richtung Reichenbach angezogen sind.
    Nach Deinem Hinweis ist meine Vermutung vom April letzten Jahre doch nicht so abwegig [ Text: Wenn ich mir jetzt nach einigen Tagen das Schummerungsbild von Kling noch einmal anschaue erinnert mich die Form schon ein wenig an ein Schutzbauwerk eines umbauten Innenbereiches. Die Schanze zeigt in Richtung West. Eine offene Zugangsmöglichkeit ist aus Richtung Ost erkennbar. Das umliegende Gelände fällt in Richtung Westen -Teichwolframsdor/Berga (bis auf einige Höhenrücken) auf viele Kilometer ab und steigt in Richtung Ost halbkreisförmig um das Bauwerk an. Auch dies deutet auf einen möglichen Verwendungszweck des BW,s hin.]
    Ich vermute nach wie vor es war eine offene Geschützstellung mit Munitionsbunker. Für den Schutz der im rückwärtigen Bereich liegenden Rüstungsschmiede Zwickau-Werdau (mit den Horch- und Audiwerken und anderen Produktionsstätten wurden viele BW,´erbaut. Bist Du inzwischen irgentwie in das Innere des Bauwerkes vorgedrungen -Foto etc.?
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (19-03-2017 um 11:32 Uhr)

  16. #65
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    495
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 70

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Wenigstens einer welcher Ch.R. kennt.

  17. #66

    Avatar von volwo
    Head of staff

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.516
    Tops
    Erhalten: 1.129
    Vergeben: 0

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Moderatorenhinweis:
    @Langer, deine kryptischen und tlw in die Irre führenden Postings kommen eher nicht so gut an. Vorsorglich bitte ich darum, das zu unterlassen. Schreib so dass es jeder versteht, es interessiert weniger, dass du Deiner Meinung nach Leute mit entscheidendem Wissen kennst, die du aber, weil du es den anderen ja nicht so leicht machen kannst und du dir dein Wissen Deiner Meinung nach hart erarbeitet hast, mit Initialen versiehst. Denk mal bitte drüber nach.

  18. #67
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    @ Gasi, nach Aussagen von Einheimischen war die Wehrmacht im Wald tätig aber das Bauwerk hat nix damit zutun. Es ist ein normales Bohrloch der Wismut.
    Es gibt keine Anzeichen für einen Bunker oder ähnliches. Ich bleibe aber an der Sache dran.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  19. #68
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    495
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 70

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Zitat Zitat von volwo Beitrag anzeigen
    Moderatorenhinweis:
    @Langer, deine kryptischen und tlw in die Irre führenden Postings kommen eher nicht so gut an. Vorsorglich bitte ich darum, das zu unterlassen. Schreib so dass es jeder versteht, es interessiert weniger, dass du Deiner Meinung nach Leute mit entscheidendem Wissen kennst, die du aber, weil du es den anderen ja nicht so leicht machen kannst und du dir dein Wissen Deiner Meinung nach hart erarbeitet hast, mit Initialen versiehst. Denk mal bitte drüber nach.
    Ich war ja der Meinung das die Person bekannt ist. Also Klartext.
    Ch.R. = Christian Reiniger aus Jahnsdorf/Erzg. Das ist der Bunkerguru hier in der Gegend.
    Wenn einer was zu den Objekten wissen will, fragt ihn.

    Gruß Langer

  20. #69
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    495
    Tops
    Erhalten: 40
    Vergeben: 70

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Zitat Zitat von Kling Beitrag anzeigen
    @ Gasi, nach Aussagen von Einheimischen war die Wehrmacht im Wald tätig aber das Bauwerk hat nix damit zutun. Es ist ein normales Bohrloch der Wismut.
    Es gibt keine Anzeichen für einen Bunker oder ähnliches. Ich bleibe aber an der Sache dran.
    Die Bohrlöcher der Wismut sind Nummeriert, also nachvollziehbar.
    Da das z.Z. meine Zeit nicht zulässt könnte sich mal einer Schlau machen.

    VG L.

  21. #70
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    231
    Tops
    Erhalten: 115
    Vergeben: 9

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Hallo allerseits,
    auch hier sind leider, wie bei allem was wir suchen, die Vermutungen vorherrschend. Da immer weniger Zeitzeugen existieren ist so etwas normal. Ich persönlich finde es gut dass es Interessenten gibt welche etwas klären wollen. Die sächsische Hohlraumkarte verzeichnet in diesem Bereich zwei Hohlräume welche evtl. durch die Wismut aus Erkundungsgründen angebohrt wurden. So weit so gut. Die Größe-Form und Material des Bauwerkes stehen dem entgegen. Selbst nach Tiefenbohrungen (meine derzeitigen Erkenntnisse - ich bin hier kein Fachmann) bleibt kein solches Restbauwerk zurück. Andreas hat mit der Nummerierung von Wismut-Schürfen und Bohrungen nur zum Teil recht. Leider sind einige Wismut-Unterlagen der ersten "wilden" Jahre nicht mehr existent (oder wurden aus damaligen Geheimhaltungsgründen in die SU verbracht). Und was auch Fakt ist - selbst Nachfahren der Anwohner geben nur das weiter was sie selbst irgendwo gehört haben, daher leider wenig aussagend.
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (19-03-2017 um 18:26 Uhr)

  22. #71
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Ein weiteres Indiz ist das auf der Halde nur kleinere Sträucher und Bäume stehen die nur gut 3-4 Meter (Anflug) hoch sind und um der Halde nur Bäume stehen die gut ihre 20 m haben. Des weiteren ist das Rohr mit zwei Impusschrauben am Deckel verschlossen. Für mich sieht das nicht wie WK ll aus, ehr neuerer Art.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  23. #72
    Avatar von kallepirna
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.046
    Tops
    Erhalten: 279
    Vergeben: 184

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Des weiteren ist das Rohr mit zwei Impusschrauben am Deckel verschlossen.
    Vielleicht ist es ein Kontrollschacht/Zugang zur Durchführung von Kontrollen/Überprüfungen, ist nur eine Vermutung von mir. mfg.kallepirna
    Wenn man am Abgrund steht, ist jeder Rückschritt ein Fortschritt

  24. #73
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Kann auch möglich sein.
    Hier mal ein Ausschnitt von 1953, da sind gut die Aktivitäten zuerkennen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  25. Dateityp: jpg 2017-03-19_18.56.53.jpg (33,1 KB, 81x aufgerufen)
  26. #74
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    231
    Tops
    Erhalten: 115
    Vergeben: 9

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    hallo Henning,
    ich habe die Hohlraumkarte noch einmal auf Google Earth übertragen. Ein Hohlraumgebiet liegt genau unter dem Bereich des Bauwerkes am Bilderweg. Hat nicht viel zu sagen da ja auf der Hohlraumkarte nur Gebiete mit Hohlräumen verzeichnet sind. Ob Altbergbau/Karst oder sonstige Gründe sind nicht angegeben. Man kann also nur vermuten. Übrigens - 1953 fällt noch unter die wilde Zeit der Wismut.
    Viele Bereiche des Leupnitzer Waldes wurden nach 1945 auf Anweisung der SMAD rigoros abgeholzt. Die Leupnitzer Waldsiedlung entstand auf einer dieser abgeholzten Brachflächen. Man brauchte die Bretter um Transportkisten zu bauen. Diese Masse an Kisten benötigte man für die aus den umliegenden Textil-Werkzeugfirmen und anderen Firmen zu Reparationsleistung „entfernten“ Maschinen, welche nach Russland verfrachtet wurden.
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (19-03-2017 um 20:55 Uhr)

  27. #75
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.075
    Tops
    Erhalten: 300
    Vergeben: 252

    Standard AW: Unbekanntes Bauwerk

    Also, nun hat sich rausgestellt das der Erdhügel nur der Abraum von dem Bohrloch ist (Wismut).
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •