Seite 21 von 21 ErsteErste ... 111718192021
Ergebnis 501 bis 524 von 524

Thema: Wolfgang Köhler

  1. #501
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    661
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    Hallo
    hier Mal etwas zum Thema unter der Überschrift -alles oder nichts. Bevor der Eine oder Andere sich in seiner Ansicht oder Meinung bestätigt fühlt (denn mehr ist es bis dato nicht). sollte man abwarten was die Forschungsgruppe zu diesem natürlichen oder abnormale Fakt herausfindet. Tatsache ist, dass es sich um eine Steinschlag-Schutzmauer aus den Anfangsjahren der Wismut handelt. Um etwas punktuell Hangeitig zu maskieren benötigt man keine hunderte Meter lange massive Betonmauer. Die fehlende Stahlbewehrung war sicher in der Materialknappheit der damaligen Zeit begründet. Dem steht gegenüber dass man bei Bohrungen in der Straßenbettung auf Stahl gestoßen ist, dessen Vorhandensein man mit "schludriger Arbeit und Verfullung mit allem, was gerade zur Verfügung stand". begründet.
    mfg Gasi

    https://www.freiepresse.de/erzgebirg...artikel9349551
    Der Post enthält mehrere Fehler.
    Die Mauer stammt nicht aus den "Anfangsjahren der Wismut"!
    Auf alten Eisenbahnfotos von 1930 ist diese Mauer nebst dem Stellwerk2 bereits zu sehen. Laut Bestätigung des Bauleiters handelt es sich bei der Mauer um den gleichen Beton wie beim Stadion von Aue (eröffnet Pfingstmontag 1929 !!) und der Bahnhofsbrücke in Aue (1935-37) https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhofsbr%C3%BCcke_Aue.
    Das man bei den Bohrungen auf Stahl gestoßen ist liegt daran das die Bohrfirma sich nicht an den Bohrplan gehalten hat. Die Bohrungen wurden als Kernbohrung ausgeführt, wobei man nicht in der Straßenbettung sondern einige Meter tiefer auf Schwellenmuttern einer Schienenbefestigung gestoßen ist. Ob es Eisenbahnschienen waren ist mir nicht bekannt.
    Den Link hättest Du Dir sparen können. Welcher User hier hat ein Digitalabo der Freien Presse?

  2. #502
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    .....noch etwas zum Thema. Sollte die Übereignung eines Teiles der Unterlagen seines Vaters an die Israelis doch nicht so uneigennützig gewesen sein?? ......Finanzhaus von Hassenstein....
    mfg Gasi

    Detlef Köhler.jpg
    Geändert von Gasi (31-07-2018 um 14:00 Uhr)

  3. #503
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    ..gelöscht da doppelt gesendet - mfg Gasi
    Geändert von Gasi (31-07-2018 um 14:35 Uhr)

  4. #504
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Andreas,
    komm wieder runter...... poste doch Mal das von dir genannte Foto der Schutzmauer von 1930 am Stellwerk als Nachweis deiner Angabe. Dann würde es nachweislich stimmen. Die Aussage eines anonymen Bauleiters- naja. Hast du die Vergleichsanalyse des Betons vorliegen? Stelle diese hier ein. Und das Foto der Spannbetonbrücke über die Bahnanlagen ist zwar schön anzusehen, taugt aber nicht als Beweis deiner Angaben, da die Verbindung - Bau Stützmauer und Spannbeton-Balkenbrücke- Wikipedia in keinem Satz erwähnt.
    Mein Eintrag stammt vom Amtsblatt der Gemeinde Bad Schlema. Es sind Angaben zur Ausschreibung der Erneuerung der Schutzmauer und Vorgeschichte des Bauwerkes. Ich bin schon der Meinung dass deren Angaben richtig sind.
    Und, danke für den Hinweis der Verlinkung eines digi-Abo Beitrages. War mein Fehler....Ich werde ihn umgeschriebener Form neu einstellen....
    mfg Frank
    Geändert von Gasi (31-07-2018 um 15:18 Uhr)

  5. #505
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    in Erneuerung meines unten eingestellten, leider unlesbaren Link, hier der Betrag von Mario Ulbrich zur Steinschlag-Schutzmauer im lesbarem Format
    -Alles oder Nichts-
    mfg Gasi

    q.jpg
    Die Betonmauer an der Straße zwischen Bad Schlema und Hartenstein weist seit langem Risse auf. Der größte hatte sich schon zu DDR-Zeiten gebildet.

    Foto: Georg Dostmann
    Von Mario Ulbrich

    Der San-Andreas-Graben unter dem Poppenwald
    Die Heimatforscher um Günter Eckardt sind von der Existenz eines Tunnels unter der Kreisstraße 9115 überzeugt. Ein früherer Wismut-Mann spricht von einer tektonischen Störung.

    Wildbach. Die Betonmauer am Fuße des Poppenwalds ist ein markantes Relikt der Wismut-Zeit. Nach dem Bau der Straße zwischen Schlema und Hartenstein (heute K 9115) wurde sie errichtet, um Steinschläge von den Waldhängen abzufangen. Mehr als 50 Jahre hat die Mauer auf dem Buckel. Und obwohl damals kaum jemand so stabil wie die Wismut gebaut hat, bildete sich der erste große Riss spätestens in den 1970er-Jahren. Heute ist die Mauer an so vielen Stellen geborsten, dass der Landkreis eine Sanierung vorbereitet, die rund 800.000 Euro kosten soll.
    Wolfgang Schulze (70) aus Aue glaubt zu wissen, dass mehr als bloß der Zahn der Zeit an der wuchtigen Mauer genagt hat. Was er erzählt, erklärt nicht nur die vielen Risse, sondern auch die sonderbaren Anomalien, die Straßenbauer und Heimatforscher in diesem Jahr mit unterschiedlichen Messverfahren im Boden unter der Mauer geortet haben. "All das kommt durch eine tektonische Störung zustande", sagt er.Schulze war von 1971 bis 1977 Geophysiker bei der Wismut, später arbeitete er für das Kombinat Geophysik Leipzig, das Tiefenerkundungen durchführte. "Im Wetterschacht 372 hatten wir damals ständig Probleme mit herunterbrechendem Gestein", erzählt er. "Die Störung verläuft unter der Straße und weiter unter dem Poppenwald. Der Schacht 372 stand direkt darauf. Das müssen Sie sich wie den San-Andreas-Graben in Kalifornien vorstellen, allerdings in kleinerem Maßstab."
    Beim San-Andreas-Graben reiben zwei Erdplatten aneinander, was zu Beben führt. Die Verwerfung unter dem Poppenwald verursacht Risse und bröselndes Gestein. Messgeräte stellen diese Störung als Anomalie dar, sagt Schulze. Er glaubt nicht, dass unter der Straße ein Tunnel aus dem Zweiten Weltkrieg schlummert, wie eine Gruppe Heimatforscher um den Schneeberger Kulturwissenschaftler Günter Eckardt meint.
    Die heute bei der Wismut Verantwortlichen bestätigen Schulzes Angaben weitgehend. "Der Schacht 372 steht in gestörtem Gebirge", sagt Peter Wolff, Projektleiter Verwahrung. "Wir konnten ihn nicht mit einer Plombe verschließen, weil wir auf den ersten 50 Metern keine feste Wand fanden. Deshalb haben wir den Schacht komplett verfüllt."
    Axel Hiller, Chefgeologe der Wismut, hat eine Karte, die mehrere Gebirgsrisse zeigt, die unter der Kreisstraße in Richtung Poppenwald und Borbachtal verlaufen. Der markanteste trägt den Namen "Bad Elster". "Diese Verwerfungen sind von Südost nach Nordwest ausgerichtet", sagt er. Von solchen Spalten sei an dieser Stelle "satt was da". Da könne es immer zu Versetzungen kommen. Auch Hiller hält es für wahrscheinlich, dass die Anomalien auf diese Gebirgsstörungen zurückzuführen sind. "Hinter solchen Mess-ergebnissen können sich begehbare Hohlräume, aber auch bloß Rissstrukturen verbergen", sagt er. "Kein Gerät verrät, was es wirklich ist."
    Forscher Eckardt freilich hält sich an das, was das 3-D-Bild eines Georadars zeigte: Drei Hohlräume, jeweils drei Meter breit und rund zehn Meter unter der Straße. Dass bei Bohrungen im Sommer kein Stollen gefunden wurde, liege nur daran, dass die Arbeiter an der falschen Stelle gebohrt haben.

  6. #506
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.532
    Tops
    Erhalten: 1.591
    Vergeben: 1.778

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Ja, die falschen Stellen getroffen. So kennen wir die dussligen Ausreden.

    MfG

    Conny

  7. #507
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    6.883
    Tops
    Erhalten: 692
    Vergeben: 1.441

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Ja, die falschen Stellen getroffen. So kennen wir die dussligen Ausreden.

    MfG

    Conny
    Ja Conny, Jonastal II. Hier gab es viel diese Aussagen.

  8. #508
    Avatar von Caddy
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    MV
    Beiträge
    25
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 0

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    in Erneuerung meines unten eingestellten, leider unlesbaren Link, hier der Betrag von Mario Ulbrich zur Steinschlag-Schutzmauer im lesbarem Format
    -Alles oder Nichts-
    mfg Gasi

    ....
    Der Artikel war auch in Deinem Link für jedermann frei zu lesen.
    Die "Recherche-Füchse" haben da nur was mit der ABO-Werbung falsch verstanden.

  9. #509
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    76
    Beiträge
    1.605
    Tops
    Erhalten: 683
    Vergeben: 606

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Caddy Beitrag anzeigen
    Der Artikel war auch in Deinem Link für jedermann frei zu lesen.
    Die "Recherche-Füchse" haben da nur was mit der ABO-Werbung falsch verstanden.
    War bei mir auch lesbar.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  10. #510
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    661
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Bei mir siehts so aus ...

    Unbenannt 1.pdf

    Wird wohl Browserabhängig sein.

  11. #511
    Avatar von Caddy
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    MV
    Beiträge
    25
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 0

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Bei mir siehts so aus ...

    Unbenannt 1.pdf

    Wird wohl Browserabhängig sein.
    Ah, ok. Nee, das kommt bei mir nicht. Wenn Du das ABO-Fenster schliesst, kannst Du den Artikel auch nicht lesen ?

  12. #512
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    661
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Nein, da steht dann nur die Artikelüberschrift da, wie es im Hintergrund zu sehen ist.

    VG

  13. #513
    Avatar von Caddy
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    MV
    Beiträge
    25
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 0

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    OK. Könnte sein, wenn Du sehr oft auf der Seite liest, haut er Dir jedes mal Cookies auf den Rechner und irgendwann dann die Sperre mit ABO-Hinweis.
    Lösche mal Deine Cookies, evtl. lässt es sich so austricksen.
    Nur sone Idee, woran es liegen könnte.

  14. #514
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    661
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Das erledigt mein " MAXA Cookie Manager, Version 5.4.0.1 ". Der löscht auch die Flash-Cookies und Webbugs gleich mit.
    Das Browser eigene Cookie-Spiel funktioniert nur wenn man die Anzahl der freien Zugriffe überschritten hat. Nachteil. Man muß sich bei vielen Browseranwendungen danach jedesmal neu anmelden.
    Wenn man schnell genug ist und den Beitrag vor der Digitalsperre anklickt funktioniert das meistens. Bei 5G habe ich da aber keine Chance.

    VG

  15. #515
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    48
    Beiträge
    1.157
    Tops
    Erhalten: 358
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Bitte wieder zurück zum Thema ,, Wolfgang Köhler ".
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  16. #516
    Avatar von edgar
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Thüringen
    Alter
    70
    Beiträge
    2.699
    Tops
    Erhalten: 1.002
    Vergeben: 418

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Geo-Klaus Beitrag anzeigen
    Ja Conny, Jonastal II. Hier gab es viel diese Aussagen.
    Sagt der DhB (diensthabende Betrüger) nicht nur dieses Forums. Herr "Bergbauingenieur.a.d".
    Vorsicht! Dieser Text kann Anteile von Ironie, Zynismus und/oder Humor enthalten!

  17. #517
    Avatar von edgar
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Thüringen
    Alter
    70
    Beiträge
    2.699
    Tops
    Erhalten: 1.002
    Vergeben: 418

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Doppelpost
    Vorsicht! Dieser Text kann Anteile von Ironie, Zynismus und/oder Humor enthalten!

  18. #518
    Avatar von Leinawald
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    169
    Tops
    Erhalten: 27
    Vergeben: 0

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Gibt es im Poppenwald ähnliche Baumzeichen?_20180801_091456.jpg_20180801_092038.jpg

  19. #519
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    661
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Dergleichen gibt es in allen Wäldern. Das sind Forstmarkierungen.

    Ehe mich dazu wieder einer angeht, verweise ich auf
    http://www.explorate.de/Forum/showth...425#post307425
    Post #27 von @Burg.

    VG

  20. #520
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Leinawald,
    ja solche Baumzeichen gibt es im Gebiet vom Bad Schlema bis Hartnstein mehrfach. Auch im Poppewald. Diese konzentrieren sich an bestimmten (nicht touristisch frequentierten) Stellen.

    Hier ein Beispiel:

    Inschrift2.jpg

    Standortdefinition dieser Inschrift zum eventuellem Vergleich:
    an einem Wasserbauwerk (Quellfang+Quellsammler) abseits jeder sinnvollen Nutzung, also ohne Abnehmer des gesammelten Wassers (oder sichtbarem und damit schutzbedürftigem Objektes)
    Errichtungszeitraum des Sammlers:
    bis 1945. Dies konnte an Hand des Firmen-Signum der Gießerei (hier noch die Giesserei Moritz Walther -Lugau/Erzgeb.) auf den Verschlussdeckeln recherchiert werden Diese Fa. existierte unter diesem Namen bis 1941. Die Deckel könnten zu dieser Zeit oder als Restbestände bis 1945 verbaut worden sein.

    Hat du vergleichbare Baumzeichen-Standorte in deinem Bereich?
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (01-08-2018 um 15:07 Uhr)

  21. #521
    Avatar von Leinawald
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    169
    Tops
    Erhalten: 27
    Vergeben: 0

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Danke für die Antworten!

    @ Langer

    Für was soll das "K" im Forstbetrieb stehen?
    Was bedeuten die Zahlen?

    Die Bedeutung der Pfeile ist mir klar. Ich habe auch schon Forstmitarbeiter gefragt was das "K" bedeutet. Keine Ahnung bekam ich zur Antwort. Deswegen wollte ich mal wissen, ob es ein "K" im Poppenwald gibt.

    @ Gasi

    Es gibt sehr viele Baumzeichen im Leinawald. Mich interessieren nur rätselhafte wie diese. Die Russen hatten auch viel Langeweile und Liebesinitzialen gibt es auch genug. Hier ist noch ein Baumzeichen. Bitte um eure Meinung bzw. wer hat die Erklärung dazu?
    _20180801_194311.jpg
    Geändert von Leinawald (01-08-2018 um 19:47 Uhr)
    Freundliche Grüße
    Leinawald

  22. #522
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Leinawald,
    über dieses Zeichen kann man nur spekulieren. Es ist und bleibt leider ein lesen im Kaffeesatz. Da bei diesem keine Zahlen beinhaltet sind, ist alles und nichts möglich. Jedes Baumzeichen muss individuell nach genauem Standort und Kenntnis der Situation in der befragten Zeit vor Ort ausgewertet werden. Dies ist nur Kennern des jeweiligen Arreals möglich. Deutungen aus der Ferne sind sinnlos. Deshalb hatte ich auch die Standort- Beschreibung des Beispiels aus meiner Region mitgesendet um Vergleiche, Standort-Eigenheiten und das Erkennen eventueller Doppellungen zu ermöglichen.
    Trotzdem viel Erfolg bei deinen Recherchen.
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (02-08-2018 um 07:48 Uhr)

  23. #523
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.738
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 287

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    im Leinawald mußt du auch russisch und Verwandtes können. Ist der Buchstabe "K" im russischen was anderes?

    Gruss
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  24. #524
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    278
    Tops
    Erhalten: 133
    Vergeben: 31

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Leseratte,
    wir hatten hier Russisch als Pflichtfach in der Schule. Viel ist davon nicht hängengeblieben aber es ist bei der Erkennung kyrillische Buchstaben immer noch vom Vorteil. Nein, kyrilliusch k ist wie deutsch k (Latein nicht Sytterlin). Lediglich die kyrillische Buchstabenverbindungen кс -aus einem griechischen oder lateinischen x hervorgegangen- wird oftmals bei der Rücktranskription wieder als x geschrieben. Aus der Form des K under in Verbindung mit anderen kyrillischen Schriftzeichen kann man schon unterscheiden, ob diese russischer oder deutscher Herkunft sind.
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (02-08-2018 um 11:51 Uhr)

Seite 21 von 21 ErsteErste ... 111718192021

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •