Seite 17 von 21 ErsteErste ... 7131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 425 von 524

Thema: Wolfgang Köhler

  1. #401
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    666
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Kurt, hier ist nicht die feldgraue Felduniform gemeint. Es gibt aber ein eindeutiges Erkennungsmerkmal (nicht die Effekten und nicht das mir jetzt einer mit Tätowierungen kommt). Das kläre ich nächste Woche.

    VG

  2. #402
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.215
    Tops
    Erhalten: 393
    Vergeben: 151

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Warum nicht ?
    Es kam doch von dein Informanten nur die Antwort: "Grau".
    Das kannst du doch jetzt nicht schön reden.

    Grusz Hospes

  3. #403
    Avatar von robert
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    61
    Tops
    Erhalten: 16
    Vergeben: 8

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Hallo, da kein anderer User bis jetzt sich geäußert hat, nur kurz:
    Es geht um den Transport des Bernsteinzimmers. Keiluweit soll gegenüber dem MfS geäußert haben, er war der Transportführer und habe den Transport bei Schleusingen einem Major Köhler übergeben. Dieser Major Köhler soll der W.K. gewesen sein.
    Damit ist die letzte Frage klar. Das Thema Poppenwald hat eigentlich mit W.K. grob nichts zu tun (andere Geschichte). Es kann an der ganzen Geschichte nichts belegt werden.
    Gute Nacht wünscht die Leseratte
    Hallo Leseratte,
    sehr vielen Dank. Jetzt versteh ich das alles ein bischen besser. Ich bin ja nur interessierter Mitleser.
    Gruß Robert

  4. #404
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.535
    Tops
    Erhalten: 1.595
    Vergeben: 1.787

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Robert, der Mann der angeblich von Keiluweit, alias Effenberg-Rasmussen übernommen hatte,war aber ein Major Clemens (Clemenz), nicht Köhler. Der Clemens wurde also geköhlert, (verkohlt). So geht es aber nicht, sich Angaben einfach zusammendichten, um dass eine Story passend wird. Diese Aussage des Keiluweit, alias Effenberg-Rasmussen müsste m.E. auch in den BStU Unterlagen stehen.


    @ Leseratte: Es wäre nett, wenn Du uns den Ursprung dieser Aussage von Dir benennen könnstst.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (18-04-2018 um 21:22 Uhr)

  5. #405
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.535
    Tops
    Erhalten: 1.595
    Vergeben: 1.787

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Andreas (Langer), ja es gibt Unterscheidungsmerkmale. Dazu zählen Ärmeladler, nur der kleine Haken auf eine bestimmte Entfernung kannst Du nicht mehr unterscheiden, welcher Ärmeladler es war. Nehm den der SS und den der TENO und schon sehen sie aus der Entfernung gleich aus. NSKK könnte auch noch einen auf dem Arm getragen haben. Da müßte ich nachsehen. Auf alle Fälle gab es mehrere Formationen mit Armadler.

    ... und die Klamotten der NAPOLA Absolventen sehen denen der W-SS zum Verwechseln ähnlich., genau wie die der TENO. Bei denen der NAPOLA ist der Armadler sogar der von der SS angebracht und die Schirmmütze sieht auf die Entfernung aus, wie die der W-SS. Übrigens der Reichsbahnadler war gelb und der des Postschutzes rostrot.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (18-04-2018 um 22:26 Uhr)

  6. #406
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    666
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Es gibt da Sachen bei denen keine Verwechslung möglich ist. z.B. die Mütze u.a.
    Wie gesagt, das ist nicht vor nächster Woche möglich.
    Bis So habe ich noch eine Sache am "Baseler Berg" .
    Es gibt da sogar ein Forum zum Postschutz. Aber leider in russisch.
    Da sind alle Effekten in Farbe und Material drin.

    VG
    Geändert von Langer (18-04-2018 um 22:29 Uhr)

  7. #407
    Avatar von Hospes
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.215
    Tops
    Erhalten: 393
    Vergeben: 151

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Um zum Thema zurückzukehren. Ich hatte vorhin ein Telefonat mit Köhler jun.
    Auf meine Frage welche Farbe Vaters Uniform hatte kam sofort die Antwort - grau -.
    Nur zu den Effekten konnte er mir nichts sagen.
    Damit haben sich einige Suchen erledigt.

    VG
    https://goo.gl/images/NXMNHk

    ...und jetzt kann er es ???

  8. #408
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    @ Leseratte: Es wäre nett, wenn Du uns den Ursprung dieser Aussage von Dir benennen könnstst.
    Hallo,
    also auf die Schnelle eine Quelle zu finden, z.B. Mario Mo... Geheimsache Bernsteinzimmer, Seite 64, 2. Absatz von oben. Es gibt noch weitere Quellen.
    Vor Jahren habe ich mir die Mühe gemacht und in der Liste der Wehrmachtsoffz von 1939 gesucht und tatsächlich habe ich einen Major Köhler 44/45 gefunden. Er gehörte zu einer Sicherungseinheit. Mehr habe ich mir nicht aufgeschrieben. Nur Beifang für mich.

    Zur grauen Uniform: einen Hinweis findet sich im Buch von Reimann Bd 2, Seite 140. Da fragt es sich, ob man den Hinweis nicht besser für sich behalten hätte.
    Gut`s nächtle wünscht die Leseratte
    Geändert von Leseratte (19-04-2018 um 00:44 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  9. #409
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.535
    Tops
    Erhalten: 1.595
    Vergeben: 1.787

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Da frage ich mich, wie er auf den Namen Köhler im Zusammenhang mit dem Effenberg Transport kommt? Mir rätselhaft.

    Die Personalakte von Effenberg hat wohl Peter (Manganer) noch mit den anderen Ordnern. Sobald ich sie zurück habe, werde ich die Aussage von Effenberg einstellen. Auf alle Fälle wollen wir in der Sache für Klarheit sorgen. So geht es jedenfalls nicht, dass etwas passend gestrickt wird.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (19-04-2018 um 07:34 Uhr)

  10. #410
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    hier eine weitere Fundstelle zum Major Köhler:
    R.G.Reuths Buch zum BZ, Seite 198, dort wird auch der Deckname "CLEMENS" erwähnt. Kann aber auch ein Vorname sein.
    Wenn man wissen will, ob W.K. den Rang eines Sturmbannführers gehabt haben könnte, kann mit dem Werdegang von Berhard Krüger (Falschgeld), zuletzt Stubf, vergleichen.
    Nicht zu vergessen, es gab den Namen Köhler recht häufig. Das sagt noch nichts aus.

    Es grüßt zum 1.Mai die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  11. #411
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    hallo,
    hier mal der Versuch einer Deutung des Bauvorhaben Wildbach/Poppenwald (LuBi vom 10.04.1944) zur Diskussion. Wozu ein unbekanntes BV dieser Größenordnung an dieser Stelle? Das andere, aktuelle Landkartendetail (kann jeder auf Google Earth selbst sehen) zeigt diesen Bereich. Da mehrere Hochwässer der Mulde vermutlich die Erdteile des damaligen Abbraumbereiches abgeschwemmt haben blieb nur das damals abgeschobene/ausgehobene schwerere Schiefergestein (in Abbruchgröße) jetzt als Insel in der Mulde liegen. Die GPX-Punkte sind vermutl. Fundamente von Medienzuführungen und andere Abnormalien welche nicht aus der Wismutzeit stammen können.
    mfg Gasi


    Anhang 29654
    Anhang 29655
    Hallo, ist denn mal überprüft worden, ob die bekannten LuBis mit diesem zusammenpassen, mit dem abgestellten Zug?
    fragt sich die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  12. #412
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    666
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 94

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    ... passt alles zusammen, wenn auch im Anhang 29654 ein paar kleine Fehler sind. Die Sache am "Kartoffelbunker" hat aber nichts mit der Sache im Poppenwald zu tun.
    Das hat wie so vieles Reimann durcheinander geschmissen und Du bringst hier noch mehr Unordnung hinein.
    Die Sandbänke gab es schon im 15. Jh. Das sind Reste der Abraumhalden vom Quazabbau der Glashütten an der Mulde. Auf früheren Karten war die Mulde da gerade.
    Schaue Dir mal die "Einfahrten" an. Die gehen all nach Süden. Der Poppenwald ist aber westlich!
    Nur in einer Sache hatte Reimann recht. Mit seinem gehörntem Orakel.
    Findet das gehörnte Orakel ...
    Geändert von Langer (21-05-2018 um 20:52 Uhr)

  13. #413
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    279
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 32

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    hallo Andreas,
    hast du dich falsch ausgedrückt (Sandbänke)? Diese Insel (speziell die unterhalb der Vererdungsanlage) ist, und das zeigen auch die LuBi´s (Vergleich vor und nach 45) keine Sandbänke (auch eine Erkenntnis nach einer Aktion "Gummi-Wathose"). Der vermutliche Glashütten-Standort war am Borbach und die Quarzsande hätten dort in die Mulde abgeschwennt werden müssen - also ca. 200m Flußaufwärts. Die Insel besteht (soweit manuell und oberflächlich feststellbar) aus Hornblende-Schiefer Gestein in der Größe 0-40cm, also in Abbruchgröße. Auf geolog. Karten dieser Zeit existiert aber nur eine Stelle in unmittelbarer Baustellenähe, wo diese Gesteine ausgebrochen werden konnten. Wie du auch kennst, besteht dort das restliche Gebirge (flußaufwärts bis zu Borbachtal) aus Quarzgestein. Wenn man auf dem LuBi die Schattierung des abgeschobenen Materials der Baustelle betrachte ist (eine Deutung) eine eventuelle Abschiebe und Aufschüttrichtung erkennbar. Man hat also vermutlich dieses Gelände von SW nach NO planiert und in die Mulde geschoben. vermutlichalso erst den ausgebrochenen Schiefer und darüber die abgeschobenen Erden. Diese Erdmassen wurden durch mehrere schwere Hochwässer abgeschwemmt. Leider habe ich noch kein Schiefertück gefunden was auf Schießen hindeutet (evtl. Bohrloch).
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (22-05-2018 um 19:48 Uhr)

  14. #414
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    ... Mit seinem gehörntem Orakel. Findet das gehörnte Orakel ...
    Hallo,
    könnt ihr etwas zu diesem Begriff "Gehörntes Orakel" sagen. Steht was dazu in Reimanns Büchern?

    fragt sich die Leseratte

    PS Ist mir noch eingefallen. Gab es da nicht mal eine Absenkung der Straße? War das in der Nähe??
    Geändert von Leseratte (22-05-2018 um 19:46 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  15. #415
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    279
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 32

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    hier mal was zum Thema und zum disskutieren,
    "....wenn der Motor zu heiss wird muss man das Fahrzeug abbremsen..." alter Technikerspruch
    mfg Gasi


    Eperte schafft Klarheit: 1945 standen Kisten im Poppenwald
    Ein Spionagefoto alliierter Aufklärer elektrisierte vor 14 Jahren nicht nur den Bernsteinzimmerjäger Dietmar Reimann. Doch die Deutung der Aufnahme ist umstritten gewesen. Bis jetzt.

    Von Mario Ulbrich
    erschienen am 03.05.2018

    Wildbach. Die Sache mit den Kisten war für den Bernsteinzimmerjäger Dietmar Reimann († 2011) damals das i-Tüpfelchen auf seine Theorie. Jahrelang hatte er im Poppenwald bei Wildbach nach einem Geheimdepot aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Dann fand einer seiner Mitstreiter in einem Luftbildarchiv Fotos alliierter Aufklärer vom April 1945. Sie zeigten Kisten just an der Stelle, an der Reimann den Eingang zum Versteck vermutete. Zumindest war für ihn klar, dass es sich bei den länglichen Objekten um Kisten handeln musste - jene Kisten, in denen der Schatz in den Poppenwald transportiert worden war.

    "Wir haben damals den Waldboden mit einem Rechen durchgearbeitet, in der Hoffnung Bernsteinsplitter zu finden", sagt Alexander Burkel, der Entdecker der Luftbilder. "Aber Fehlanzeige". Auch das unterirdische Versteck, falls es existiert, ist bis heute nicht enttarnt worden. Kritische Betrachter sehen in den weißen Objekten deshalb lediglich geschälte Baumstämme, die am sogenannten Adventsweg lagerten.

    Ein Experte für militärische Luftbildauswertung schließt diese Deutung jetzt aber aus. Auf keinen Fall handele es sich um geschälte Bäume, sagt Hagen Beer (68), ein pensionierter Bundeswehroffizier aus dem Rheinland. Er hat die Objekte als Kisten identifiziert. Beim Militär hat Beer als Luftbildauswerter gearbeitet, sein Blick ist der eines Fachmanns. Als Maße der Kisten ermittelte er: circa 5 bis 5,50 Meter lang und 1,50 Meter breit. "Man hat den Eindruck, dass einige der länglichen Objekte geteilt sind, es sich also um zwei Kisten handelt, möglicherweise sogar um drei, wenn eine auf einer anderen gestapelt steht", sagt er. Die Höhe der Kisten, beziehungsweise der Kistenstapel beträgt seiner Meinung nach um die 1,50 Meter.

    Laien glaubten in der Vergangenheit noch manch anderes auf den Luftbildern zu sehen, unter anderem ein Stollenmundloch. Diese Entdeckungen hat Beer als Bildfehler identifiziert. Abgesehen von den Kisten erscheint ihm nur ein dunkler Zug auf der Bahnstrecke zwischen Niederschlema und Hartenstein bemerkenswert. Im Vergleich zu den auffälligen Zügen daneben könnte man ihn glatt für einen Buschgürtel halten. Allerdings behauptet Beer nicht, dass der Zug absichtlich getarnt wurde. "Die Waggons sind grün oder braun gestrichen, mehr lässt sich dazu nicht sagen", erklärt er.

    Der Experte wusste nicht, dass sich mit den Luftbildern Spekulationen um das verschollene Bernsteinzimmer verbinden. Zu den Kisten merkte er noch an: "Gegen militärische Güter spricht die helle Farbe der Objekte. Es könnte sich um Material einer zivilen Firma handeln, das vor Bombenangriffen in Sicherheit gebracht werden sollte."

    Die Gewissheit, dass im April 1945 tatsächlich Kisten im Gebiet der heutigen Schatzsuche gestanden haben, könnte die Wissenschaftliche Arbeitsgruppe Poppenwald beflügeln, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die offenen Fragen ein für allemal zu beantworten. Für heute Abend ist ein Treffen anberaumt, bei dem es aufgrund fehlender Sponsoren jedoch um eine mögliche Auflösung der Gruppe geht. Auch möchte Bürgermeister Jens Müller (Freie Wähler) wegen Überlastung den Vorsitz abgeben. "Ich hoffe aber, es findet sich ein Nachfolger", sagte er gestern. "Gerade jetzt wäre es schade zu sagen, wir hören auf."



    news Poppenwald.jpg
    Geändert von Gasi (19-06-2018 um 17:37 Uhr)

  16. #416
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    279
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 32

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    lt. Info vom 05.05. bleibt die Forschungsgruppe Poppenwald bestehen. Es wurden auf Grund der neuen Erkenntnisse Sponsoren gefunden.
    (Info FP Mario Ulbrich)
    mfg Gasi

  17. #417
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.510
    Tops
    Erhalten: 439
    Vergeben: 427

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    @ Gasi

    Auflösung der Gruppe wäre eine falsche Entscheidung.
    Nach der Deutung des Luftbildauswerters ist sie doch einen großen Schritt weitergekommen.
    Die Standorte der Kisteneinlagerungen sind inzwischen bekannt und werden
    Herrn Z. in der nächsten Woche mitgeteilt.Es hat bisher nur an den vorhandenen
    Kartenbestand gelegen.
    Herr Z. hat bisher die Standorte mitgeteilt bekommen, die W.K. betreffen.
    Er kann darüber nach Belieben verfügen. Sie betreffen jedoch ein anderes Gebiet.

  18. #418
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    279
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 32

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Martin,
    meine erste Reaktion gründete auf die bisherigen Erfahrungen die mit staatlichen Institutionen gemacht wurden. Umso erfreulicher ist der jetzige Fortgang der Suche. Zumal sich keiner, so wie auch Herr Z, und viele andere mit denen ich in letzter Zeit direkten Kontakt hatte, von seinen Erkenntnissen abbringen lässt. Es bleibt spannend...
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (19-06-2018 um 19:58 Uhr)

  19. #419
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    ... Zumal sich keiner, so wie auch Herr Z, und viele andere mit denen ich in letzter Zeit direkten Kontakt hatte, von seinen Erkenntnissen abbringen lässt. Es bleibt spannend...
    Hallo,
    wichtig ist m.E. nur eines: Sind die Behauptungen belegbar. Ansonsten Schatzsucherlatein.
    Gruss von der Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  20. #420
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    279
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 32

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Leseratte,
    jaja ..wenn der Topf aber nur ein Loch hat liebes Heinerle.... Die hast doch sicher die (weiter unten aufgeführte) Namens- bzw. Firmenliste der Forschungsgruppe gelesen. Und Wissen sowie Erfahrungen auch der regionalen Heimatforscher zu erfassen (auch konträre Meinungen sachlich zu diskutieren und auszuwerten) war noch nie ein Fehler. Hier geht es nicht darum einen "Schatz" zu heben sondern um den Versuch zur Aufklärung und Klarstellung eines, bis jetzt, nicht aufgeklärten historischen Vorganges. Damit würde eben gerade jenen "Schatzsuchern" (welche als Privatpersonen oder anonyme Gruppen ohnehin nicht die geringste Möglichkeitder zur Lösungen einerr solchen Aufgabe haben) der Wind aus den Segeln genommen. Nicht mehr und nicht weniger.
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (20-06-2018 um 13:39 Uhr)

  21. #421
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    nein
    Beiträge
    6.895
    Tops
    Erhalten: 696
    Vergeben: 1.454

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Echten Schatzsuchern würde man nie den Wind aus den Segeln nehmen.
    Sie lassen sich wohl nie von einem Forum beeinflussen. Wenn ich es richtig lese, so gibt es Infos denen sollte man ruhig nachgehen.
    Ich würde nie voraussetzen es ist "alles" bei der Verbringung auf legalen Weg geschehen, oder!?
    Diejenigen, die im Besitz echter, wichtiger Infos sind werden nie die Teilhabe mit dem Forum suchen. Meine Erinnerung geht da in Richtung "Kohnstein - A4" vor langer Zeit, um nur ein Beispiel zu benennen.
    Hut ab vor denjenigen die noch Hinweisen nachgehen.

  22. #422
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    es ist alles richtig was geschrieben wurde. Nur, Ergebnisse muss man am Ende belegen können.
    Viel Erfolg beim Suchen.

    wünscht die Leseratte

    Übrigens, passen die Beiträge zum Thama? und jetzt Fußball.
    Geändert von Leseratte (20-06-2018 um 15:35 Uhr)
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  23. #423
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.510
    Tops
    Erhalten: 439
    Vergeben: 427

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    @ Gasi
    Spätestens Morgen ist die Forschungsgruppe an der Zwickauer Mulde
    im Besitz der Angaben zu den vermuteten Einlagerungen.
    Die angegebenen Stellen müssen dann überprüft und mit Radar vermessen werden.
    Ich bin gespannt auf die Ergebnisse. Es handelt sich um 12 Standorte.
    .

  24. #424
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    279
    Tops
    Erhalten: 135
    Vergeben: 32

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Martin,
    Wie sagt man? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....... (aber da es die Mühe nicht scheut wird es irgendwann satt) Der richtige Weg.....
    mfg Gasii

  25. #425
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.742
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 290

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    Wie sagt man? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....... (aber da es die Mühe nicht scheut wird es irgendwann satt) Der richtige Weg.....
    Hallo Allerseits,
    wenn man sich intensiver mit W.K. befaßt, stellt man fest, dass es mehr Fälle gibt, die nicht faßbar sind.
    Ein Beispiel aus der Forschung ist der HStuf Lattemann, mit und ohne Dr. (Quelle Günter Nagel, Himmlers Waffenforscher, S. 107). In der DAL 44 und auch bei dws-xip... habe ich ihn nicht gefunden. Gemäß dem Autor gibt die Person einige Rätsel auf.

    Gruß von der Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •