Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718
Ergebnis 426 bis 447 von 447

Thema: Wolfgang Köhler

  1. #426
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.404
    Tops
    Erhalten: 422
    Vergeben: 398

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    @Leseratte

    Gibt es den Hinweis auf einen Vornamen zu Dr. Lattmann oder in welchem Zusammenhang er von Nagel genannt wird. Habe dessen Buch nicht zur Hand.

  2. #427
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.598
    Tops
    Erhalten: 110
    Vergeben: 258

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Burg Beitrag anzeigen
    Gibt es den Hinweis auf einen Vornamen zu Dr. Lattemann oder in welchem Zusammenhang er von Nagel genannt wird.
    Hallo, ja, den gibt es.
    Der Dr. soll Wilhelm mit Vornamen geheißen haben. Der zweite oder erste soll Dipl.-Ing gewesen sein. Gearbeitet hat er bei FEP, Schwab und der Kernforschung.
    Greifbar wird er, wenn seine SS-Nr. gefunden wird.
    Schönes Wochenende wünscht die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  3. #428
    Avatar von Theo
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    eher östlich
    Beiträge
    413
    Tops
    Erhalten: 109
    Vergeben: 52

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Leseratte,

    und wenn er erst nach dem erscheinen der DAL44 (m.W. die letzte) zum HStf ernannt wurde?
    Evtl. kannst Du die Personalveränderungsblätter einsehen.

    Schönes WE,
    Theo
    Grüße von Theo

  4. #429
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.598
    Tops
    Erhalten: 110
    Vergeben: 258

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo,
    Danke für den Tip.
    Bei dieser Hitze ist alles Listenblättern eine Tortur.
    Schönes Wochenende
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  5. #430
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.598
    Tops
    Erhalten: 110
    Vergeben: 258

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo in die Runde,
    also der Dr Wilhelm L. ist wohl nicht der gesuchte. Er war Agrarwissenschaftler. Also nur interessant, wenn es um Biowaffen ginge.

    Schönes Schwitzen wünscht die Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  6. #431
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.473
    Tops
    Erhalten: 1.547
    Vergeben: 1.746

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    off topic: Hallo Theo und Leseratte,

    Hier ein Link: https://homepages.uni-tuebingen.de/g...eftlingsfo.pdf Ob er weiterführt ist fraglich, jedoch sehr informativ. Da bekomt Ihr eine Vorstellung, was die Deutschen an gefangenen Wissenschaftlern einsetzten und woran sie alles arbeiten mussten. Von wegen, sie hatten keine Kapazitäten. ...und ab 1944 war Speer für den Häftlingseinsatz zuständig und nicht die SS. Gehört zwar nicht hierher, nur bin ich im Zusammenhang mit der Suche nach FEP Amt VIII darauf gestoßen. Die haben massenhaft Fremdarbeiter und Häftling mathematische Berechnungen durchführen lassen. Graue, Sievers usw. waren dabei eingebunden. Versucht doch einfach das Organigramm des Amtes VIII FEP zu bekommen Nur der Haken, wenn der HStuF an eine Firma oder ein Insttitut abgeordent war, muss er nicht in der Stellenbesetzung auftauchen.


    MfG

    Conny

  7. #432
    Avatar von axten
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Berlin - Leipzig
    Alter
    37
    Beiträge
    691
    Tops
    Erhalten: 186
    Vergeben: 104

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hey Conny,

    vielen Dank für den Link.

    Spannend für mich die jeweiligen Quellen. Habe direkt drei Bücher gefunden, welche mir noch in meiner Bibliothek fehlen.

    Gruß
    Axten

  8. #433
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.404
    Tops
    Erhalten: 422
    Vergeben: 398

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Gasi Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,
    Wie sagt man? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....... (aber da es die Mühe nicht scheut wird es irgendwann satt) Der richtige Weg.....
    mfg Gasii
    @Gasi
    Die ersten Überprüfungen haben mit Erfolg stattgefunden.
    Das muß jetzt diskutiert und mit Radar vermessen
    werden.

  9. #434
    Avatar von Gasi
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    259
    Tops
    Erhalten: 130
    Vergeben: 20

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Hallo Martin,
    du bist gut informiert. Ich nehme an durch Herrn Z. Die Vorgehensweise war ja von Anfang an so geplant. Also allen belegten- und sichtbaren Hinweisen nachgehen. Anschließend mit Georadar vermessen. Danach die Ergebnisse auswerten und gezielt weiter vorgehen. Das alles ist natürlich nichts für Menschen welche sofort und morgen etwas nachweisen wollen. Es ist mühsam und letztendlich bleibt die Frage, wie lange lässt man die Forschungsgruppe arbeiten und wo findet man neue Sponsoren. Es bleibt spannend.
    mfg Gasi
    Geändert von Gasi (03-07-2018 um 20:20 Uhr)

  10. #435
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.404
    Tops
    Erhalten: 422
    Vergeben: 398

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    @ Gasi
    Wenn ich der Forschungsgruppe angehörte, würde ich folgendes vorschlagen:
    Vermessen mit Radar 1. Bunker
    2. Bunkerzugang
    3. Massengrab a
    4. Massengrab b
    5. Einlagerungsstollen (ausländisches Kunstgut)

    Anfangen würde ich mit den Massengräbern, sie sehr sorgfältig vermessen
    und die Bilder den Behörden vorlegen, also praktisch eine Anzeige erstatten.
    Es müßte dann von Amts wegen gebohrt und mit Suchhunden gearbeitet werden.
    Die Gräber sind sechs Meter tief.

    Erst dann würde ich die anderen drei Stellen nennen und erst, wenn alles öffentlich
    geschieht, die acht restlichen Einlagerungsstandorte, bei denen es sich um Rüstungsgut handelt, (neu entwickelte, am Kriegsende im Gebiet Dresden gebaute Waffen) bezeichnen.

  11. #436
    Avatar von Peke
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Sachsen
    Alter
    57
    Beiträge
    752
    Tops
    Erhalten: 171
    Vergeben: 36

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    #Conny Die Berechnungen wurden für die Flgbahnen der Raketen benötigt. Also nicht nur die A4 sondern auch die anderen zur Luftabwehr. Dafür wurden sogar Häftlinge eingesetzt.
    Störe meine Kreise nicht ! Archimedes von Syracus

  12. #437
    Avatar von Lausitzer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Jänschwalde
    Beiträge
    117
    Tops
    Erhalten: 47
    Vergeben: 24

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    @Burg

    Da wird uns der technische Fortschritt unserer Vorfahren wieder vorenthalten werden, - > neu entwickelte, am Kriegsende im Gebiet Dresden gebaute Waffen. So sollen wir Deutschen den Alliierten waffentechnisch, und nicht nur das, um Jahre vorausgewesen sein. Ich glaube nicht daran, dass wir jemals erfahren, was es eigentlich so alles gab. Schade. Würde es da Sinn machen, das alles überhaupt auszugraben ? Profitieren werden jene, für die es nicht gedacht war.

  13. #438
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.473
    Tops
    Erhalten: 1.547
    Vergeben: 1.746

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Burg, Du redest Hier von Massengräbern. Hast Du unumstößliche Beweise für diese Aussage? Dann der nächste Hammer, neue Waffen um Dresden gebaut und eingelagert. Himmelarsch und Wolkenbruch, woher willst Du dass alles wissen? Hast Du deine Glaskugel befragt oder das Pendel, ersatzweise, deine Wünsch Dir etwas Rute. Ich fasse es nicht.

    ... und wie kommst Du auf sechs Meter Tiefe bei >Massengräbern<? Es wird immer toller. Na, von dem ausländischen Kulturgut wollen wir gar nicht erst reden. Leuchtet Dir nicht ein, dass dieses vermeiintliche Kulturgut in die Depots des Sonderprojektes Linz ab Jahrewende 44/45 gehörte. Dein Kenntisstand in Sachen Verlagerung ist mehr als blamabel. Wenn Du schon etwas erfindest, mach es bitte schlüssig, um dass man es auch schlucken kann. So ist es nur zum Kotzen geeignet. Du hast schon besser fabuliert. Na ja, Rückfall in die Zeit der Gotenstürme.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (04-07-2018 um 15:52 Uhr)

  14. #439
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    576
    Tops
    Erhalten: 56
    Vergeben: 83

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Burg, Du redest Hier von Massengräbern. Hast Du unumstößliche Beweise für diese Aussage? Dann der nächste Hammer, neue Waffen um Dresden gebaut und eingelagert. Himmelarsch und Wolkenbruch, woher willst Du dass alles wissen? Hast Du deine Glaskugel befragt oder das Pendel, ersatzweise, deine Wünsch Dir etwas Rute. Ich fasse es nicht.
    ... und wie kommst Du auf sechs Meter Tiefe bei >Massengräbern<? Es wird immer toller. Na, von dem ausländischen Kulturgut wollen wir gar nicht erst reden. Leuchtet Dir nicht ein, dass dieses vermeiintliche Kulturgut in die Depots des Sonderprojektes Linz ab Jahrewende 44/45 gehörte. Dein Kenntisstand in Sachen Verlagerung ist mehr als blamabel. Wenn Du schon etwas erfindest, mach es bitte schlüssig, um dass man es auch schlucken kann. So ist es nur zum Kotzen geeignet. Du hast schon besser fabuliert. Na ja, Rückfall in die Zeit der Gotenstürme.
    MfG
    #Conny
    Kurt, Martin weiß schon wovon er redet!
    Bei den 6m tiefen Massengräbern kann es sich auch, wie in Waschleithe, um einen Bergwerksstollen handeln. Also nichts ungewöhnliches im Gebirge. Aber Du kennst ja die Gegend.
    Bitte höre mit Deinen Ollen Kamellen auf. Hier ist einiges anders gelaufen!
    neue Waffen um Dresden gebaut
    , diese Aussage kenne ich schon seit über 35 Jahren, von höherer Stelle. Man wußte damals nur nicht wo.
    Na, von dem ausländischen Kulturgut wollen wir gar nicht erst reden.
    Kurt, das "Zeug" ist mit Einlagerungslisten in ungeöffneten Depots vorhanden. Auch in "Schneeberg". Hier ist nicht die Stadt Schneeberg/Erzgb. gemeint.
    Komm her und ich zeige Dir den Ort. Da kannst Du als Fußkranker mit dem Auto bis ran fahren!
    Wenn Du in manchen Depots eine Kerze anzündest denkst Du das Du vor einem Flakscheinwerfer stehst.
    Mehr als Staubtrocken ist da nicht dazu zu sagen !!

    MfG
    Langer

  15. #440
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.473
    Tops
    Erhalten: 1.547
    Vergeben: 1.746

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Andreas, dass hat doch nicht nur etwas mit der Bewetterung und Bergfeuchte zu tun, vielmehr mit den ausgewiesenen Flüchtungsgauen und den letzten Befehlen zur Materialflüchtung. Dass Ihr Heimatforscher und Lokalpatrioten gern etwas hättet, ist mir volllkommen klar, nur war es nicht so, wie gewollt. Da sucht Ihr noch in zwanzig Jahren und es wird nichts. Jede Aktion ging bisher wie das Hornberger Schießen aus. Was soll da noch kommen?

    Wenn Du um die Burg Hoheneck etwas von einer Einlagerung erzählt hättest, würde ich ja noch mitspielen. So jedoch nicht.

    Falls Du es nicht wissen solltest; ich habe mich so intensiv mit dem Themen beschäftigt, dass ich von sämtlichen Illusionen befreit wurde. Da ist nichts mehr vorhanden, wie ich es gern hätte.

    ... und zum Schluss noch, jeder Bergungsraum, auch unterirdische wurde ohne Ausnahme auf Grund des Reichsleistugsgesetzes vorher beschlagnaht. Nichts mit willkürlich und >ultrahochgeheim<. So etwas ist Phantsie der Schatzsucher. Ihr habt keine Vorstellung von der Deutschen Bürokratie und Planwirtschaft. Jedes in Frage kommende Loch musste erst durch den großen Höhlenstab und andere Instanzen freigegeben werden. Dass war es auch schon.

    Beschäftige dich doch ganz einfach einmal mit dem Thema und Du hast zum Schluss keine Illusionen mehr.

    Gegen Kriegsende gab es noch eine letzte Aktion des RFSS, sämtliche für Einlagerungen in Frage kommenden Hohlräume in Mitteldeutschland zu melden. Sie sollten für Zwecke der Einlagerung von staatswichtigen Unterlagen und Materialien dienen.

    Andreas, meinst Du etwa, dass ich, als ich in der Region war, geschlafen hätte oder nur zum Spazieren gehen anwesend war?

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (07-07-2018 um 11:12 Uhr)

  16. #441
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.473
    Tops
    Erhalten: 1.547
    Vergeben: 1.746

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Vergessen: In Sachsen hatte ich die volle Unterstützung durch Min.Rat Dr.D. aus dem Ministerium Kunst-Erziehung-Wissenschaft. Vermittelt wurde mir der Kontakt durch den Landeskonservator, Prof. Zießler. Es war ja eine Aktion, die ich nur in Verbindung mit dem BMI durchführte, also mehr privater Natur. Die Suche nach dem BZ hatte ich nur nebenbei betrieben. Dafür wurde ich nicht bezahlt und musste es aus eigener Tasche bezahlen.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (07-07-2018 um 12:54 Uhr)

  17. #442
    Avatar von Indy
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    734
    Tops
    Erhalten: 148
    Vergeben: 43

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    ..Gegen Kriegsende gab es noch eine letzte Aktion des RFSS, sämtliche für Einlagerungen in Frage kommenden Hohlräume in Mitteldeutschland zu melden. Sie sollten für Zwecke der Einlagerung von staatswichtigen Unterlagen und Materialien dienen...
    Hallo Conny, das klingt interessant. Könntest Du mir hierzu ein paar Informationen zukommen lassen. Gerne auch per PN oder in einem eigenen Thread...Vielen Dank im voraus und weiterhin viel Gesundheit wünscht Andy
    Viel Erfolg ..... Andy/Indy
    www.metageo.de www.easyrad.de www.auftragssucher.de

  18. #443
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    576
    Tops
    Erhalten: 56
    Vergeben: 83

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Andreas, dass hat doch nicht nur etwas mit der Bewetterung und Bergfeuchte zu tun, vielmehr mit den ausgewiesenen Flüchtungsgauen und den letzten Befehlen zur Materialflüchtung. Dass Ihr Heimatforscher und Lokalpatrioten gern etwas hättet, ist mir volllkommen klar, nur war es nicht so, wie gewollt. Da sucht Ihr noch in zwanzig Jahren und es wird nichts. Jede Aktion ging bisher wie das Hornberger Schießen aus. Was soll da noch kommen?

    Wenn Du um die Burg Hoheneck etwas von einer Einlagerung erzählt hättest, würde ich ja noch mitspielen. So jedoch nicht.

    Falls Du es nicht wissen solltest; ich habe mich so intensiv mit dem Themen beschäftigt, dass ich von sämtlichen Illusionen befreit wurde. Da ist nichts mehr vorhanden, wie ich es gern hätte.

    ... und zum Schluss noch, jeder Bergungsraum, auch unterirdische wurde ohne Ausnahme auf Grund des Reichsleistugsgesetzes vorher beschlagnaht. Nichts mit willkürlich und >ultrahochgeheim<. So etwas ist Phantsie der Schatzsucher. Ihr habt keine Vorstellung von der Deutschen Bürokratie und Planwirtschaft. Jedes in Frage kommende Loch musste erst durch den großen Höhlenstab und andere Instanzen freigegeben werden. Dass war es auch schon.

    Beschäftige dich doch ganz einfach einmal mit dem Thema und Du hast zum Schluss keine Illusionen mehr.

    Gegen Kriegsende gab es noch eine letzte Aktion des RFSS, sämtliche für Einlagerungen in Frage kommenden Hohlräume in Mitteldeutschland zu melden. Sie sollten für Zwecke der Einlagerung von staatswichtigen Unterlagen und Materialien dienen.

    Andreas, meinst Du etwa, dass ich, als ich in der Region war, geschlafen hätte oder nur zum Spazieren gehen anwesend war?

    MfG

    Conny
    Wenn bei Hoheneck noch was ist dann sollte es mit dem derzeitigen Umbau zum Vorschein kommen.

    Ich war gestern mit Herrn Z. unterwegs. Nördlich vom Poppenwald, am Flugplatz und östlich davon, ... müßte Dir eigentlich etwas sagen wo das ist. Die Versorgungszugänge sind noch Top in Schuss. Da kümmert sich offensichtlich jemand darum!

    ... und zum Schluss noch, jeder Bergungsraum, auch unterirdische wurde ohne Ausnahme auf Grund des Reichsleistugsgesetzes vorher beschlagnaht.
    Da kann aber was nicht stimmen. In meiner Heimatstadt wurden die großen Gewölbeanlagen nicht angetastet!

    Mit dem was ich um meine Gegend weiß und was mir ständig zugetragen wird, bescheinige ich Dir die Note 3 Deiner Hausaufgaben.
    Geändert von Langer (08-07-2018 um 11:49 Uhr)

  19. #444
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.473
    Tops
    Erhalten: 1.547
    Vergeben: 1.746

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Andreas, lass es gut sein. Wenn diese großen Gewölbekeller schon zu einer Planung gehörten, dann tauchen sie auch nicht im Kataster des RFSS auf. Die von Himmler angeforderten Anlagen hat er eigenhändig durchgesehen. Dazu gibt es handschriftliche Vermerke über z.B. fünf Anlagen, Schönebeck bei Magdeburg, Altwölfisser Hof (Brauereikeller Luisental), die Höhler in Gera usw.

    Erst, wenn Du Kenntnisse der Kataster der Reichsstelle für Bodenforschung, der Reichstelle für Raumordnung, des großen Höhlenstabes (Stab Schieber) oder des Katasters der Rü Insp. IV, des Katasters des GWA Sachsen hast, kannst Aussagen treffen, eher nicht. Ein Teil dieser Kataster Unterlagen liegen mit Sicherheit bei den Planungsbehörden für Raumordnung und Städteplanug, bzw. der Bundes Vermögensverwaltung/Bundes Immobilienverwaltung.

    MfG


    Conny
    Geändert von Conny (09-07-2018 um 20:32 Uhr)

  20. #445
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    576
    Tops
    Erhalten: 56
    Vergeben: 83

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Da sind wir uns ja wieder mal einig. Etwas Geplänkel und ein paar Olle Kamellen von Kurt und die Welt ist wieder in Ordnung.

    VG
    Langer

  21. #446
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.473
    Tops
    Erhalten: 1.547
    Vergeben: 1.746

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Andreas,
    eine ordenliche Vorgehensweise nebst Archivrechere zur quellebasierten Beweisführung ist nach deiner Darstellung also eine olle Kamelle. Aha, hört hört. Deine auf Vermutungen basierte und mit leienhafter Messungen versehene Vorgegehnsweise ist daher richtig. Lass es bloß keine User hören, die Sachkunde bevorzugen.

    Wenn Dir die Recherchen in den einschlägigen Archivbeständen zu arbeitsintensiv und zu teuer sind, versuche es erst einmal mit dem Bergarchiv. Dort wirst Du als erstes fündig, da über die Anlagen des Altbergbaues Akten existieren. Dort sind alles Schächte, Stollen und Grubenbaue vermerkt und da Du die Pingen benennen kannst kann man zielgerecht danach suchen.

    ... und komme mir bitte nicht, diese Unterlagen beinhalten keine exakten Angaben über die Verwendung und Schließbarmachung. Bergbehörden sind sehr pingelig in der Vorgehensweise.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (14-07-2018 um 16:23 Uhr)

  22. #447
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    576
    Tops
    Erhalten: 56
    Vergeben: 83

    Standard AW: Wolfgang Köhler

    Als erstes bevorzuge ich die geologischen Jahrbücher, erst danach folgt der Gang zum Bergarchiv etc.
    Wer gleich zum Bergarchiv geht erlebt vielfach eine Pleite.

    VG

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •