Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Klaus Schacht (OStA) in Dortmund

  1. #1
    Avatar von Nikolaus Reinhardt
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Pullach
    Beiträge
    5
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard Klaus Schacht (OStA) in Dortmund

    Hallo zusammen,
    Ich lese seit Wochen die Beiträge im Zusammenhang mit Hans Kammler. Vielen Dank für die eine oder andere interessante Anregung. Der gesamte Focus legt sich leider auf die Aktivitäten in der ehemaligen CSSR. Meiner Meinung nach wird sich Kammler dieses nicht „angetan“ haben.
    Es geht sicherlich in Richtung Süddeutschland und auch nicht Rattenlinie, aber ähnlich gesponsert. Aussagen der Anwesenden am Tod des H.K. kann man(Frau) ruhig als Gefälligkeit sehen. Da hat der adlige NSDAP-Anhang getan was er konnte. Dieses ist bewiesen und kann ohne Bücherkauf im Internet nachgelesen werden. Dauert natürlich etwas.
    Da ich im Moment noch mit einem Staatsanwalt beschäftigt bin, komme ich im Moment nicht dazu in der Sache Kammler meine Akten zu überarbeiten. Vielleicht kann mir jemand helfen, ich dachte an Conny/Kurt.
    Es geht um Klaus Schacht (OStA) in Dortmund. War sein Großvater/Vater Hjalmar Schacht Bankier, Politiker und Reichsbankpräsident

    Möchte mich in diesem Fall Kammler und Konsorten gerne weiter beteiligen.

    Mit Gruß Reinhardt

  2. #2
    volwo
    Avatar von volwo
    Gast

    Standard AW: Hans Kammler, der Chefverstecker!

    Zitat Zitat von Nikolaus Reinhardt Beitrag anzeigen
    ...Da ich im Moment noch mit einem Staatsanwalt beschäftigt bin..
    so eine Andeutung liest sich, als ob die User fragen sollen, warum und wie - und als erster Beitrag ist man besonders neugierig?

  3. #3
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Hans Kammler, der Chefverstecker!

    Hallo Nikolaus, mir ist bekannt, dass Nachfahren führender Banker des III. Reiches heute in Amt und Würden sind, nur kann ich aus dem Stand nicht sagen, wen es im Einzelnen betrifft. Gelesen habe ich es auf alle Fälle. Mit den Bänkern, auch RB Gold und Devisentransfers habe ich mich nie beschäftigt. Da könntest Du einmal Tola fragen. Es war seine Spielwiese.

    Die Aussagen zum Tod des H.K. dienten ja nur zur Durchsetzung der Ansprüche auf Hinterbliebenen Versorgung und die einzige Dienststelle, die den Tot des H.K. nicht bestätigte, war die WASt. Die wollen es tatsächlich wissen.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (22-02-2014 um 21:01 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Nikolaus Reinhardt
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Pullach
    Beiträge
    5
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hans Kammler, der Chefverstecker!

    Hallo Conny, erst einmal danke für die schnelle Antwort.
    Muß mich erst zurechtfinden in diesem Forum. Tola ist sicher einer der User. Ich
    arbeite mich durch.
    Mit Gruß Reinhardt

  5. #5
    Avatar von Nikolaus Reinhardt
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Pullach
    Beiträge
    5
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hans Kammler, der Chefverstecker!

    Hallo Volwo,
    nein, weil ich glaube,dass hinter der Arbeit (oder Nicht-Arbeit) von Klaus Schacht mehr steckt als mancher vermutet.
    Da ich aber noch nicht wirklich viel weitergekommen bin und somit auch noch nichts Großartiges berichten kann.
    Es leben noch einige der Unterstützer von Schacht (Politiker (in Bayern und NRW) und andere Beamte) und da wird die Sache kritisch und
    mein Vorgehen kommt manchesmal ins Stocken. Sollte es "Neues" geben, sind alle dabei.
    Mit Gruß Reinhardt

  6. #6
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Hans Kammler, der Chefverstecker!

    Nikolaus, kommt bei deinen Recherchen der Name Heinz Moldenhauer vor? Sohn eines Finanzminsters der Weimarer Republik? Hatte mit Schiebereien von Kulturgut gegen Kriegsende zu tun.

    Fällt mir noch ein Dr. Blessing Ex Reichsbänker, Sohn oder Enkel Chef Commerzbank. Effenberg benannte die Person des Dr. Blessing.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (22-02-2014 um 23:15 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Nikolaus Reinhardt
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Pullach
    Beiträge
    5
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: Hans Kammler, der Chefverstecker!

    Conny, danke Dir. Nein der Name ist mir noch nicht untergekommen.
    Wie ich schon oben geschrieben habe, ist Vorsicht und Rücksicht (auf die Familie)geboten.
    Sobald nur ein Detail bewiesen ist,kann ich mich äußern.
    Konnte gestern nicht mehr antworten, da meine Verbindung zum Wlan (Wohnmobil) unterbrochen wurde.
    MfG Rheinhardt

  8. #8
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Klaus Schacht (OStA) in Dortmund

    Fällt mir noch ein. Sehe Dir einmal den Berliner Herrenclub an. Vielleicht findest Du dort noch etwas.

    MfG

    Conny

  9. #9
    Avatar von Glorfindel
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Kassel
    Alter
    47
    Beiträge
    2.991
    Tops
    Erhalten: 397
    Vergeben: 312

    Standard AW: Klaus Schacht (OStA) in Dortmund

    Du meinst wahrscheinlich die Vorgänge Anton Malloth betreffend

    Meines Wissens nach hatte Hjalmar Schacht zwei Töchter
    Geändert von Glorfindel (23-02-2014 um 17:01 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Nikolaus Reinhardt
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Pullach
    Beiträge
    5
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: Klaus Schacht (OStA) in Dortmund

    Hallo Conny, meinst Du den in Schlachtensee? Der Club in den man(n) schlecht rein, aber nie wieder rauskommt?

    hallo Glorfindel,
    ja das stimmt. Nach meinen Unterlagen erkrankte eine der Töchter im Jahre 1948 (ich glaube die jüngste) an Knochentuberkulose.
    Behandelt wurde sie in einem Stuttgarter Krankenhaus. Die Ehefrau M. Schacht ist nach meinen Unterlagen c. 34 Jahre jünger als H. Schacht.
    Die älteste Tochter somit im Jahre 1942 geboren.
    Ja, es stimmt. Durch einen Aktenordner mit dem Fall Malloth bin ich auf ein Konstrukt gestossen,
    bei dem ich die Luft angehalten habe.
    Aber dazu später und vielleicht der "Fallrückzieher" zu H.K. dem Chefverstecker.
    Vielen Dank und Grüße Reinhardt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •