Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Die Oliver Blunt Geschichte oder

  1. #1
    Avatar von Kracher
    Exitus. Ggf. temporär

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Berlin und Moskau
    Alter
    48
    Beiträge
    2.870
    Tops
    Erhalten: 444
    Vergeben: 379

    Standard Die Oliver Blunt Geschichte oder

    doch nur Tea for Two in Erfurt ?

    Bekannte Historiker bringen im Zusammenhang mit der Verlagerung von Kulturgütern immer wieder den Namen Oliver Blunt ins Spiel.
    Kunstexperte sei er gewesen, Geheimdienstmann, gar Doppelagent.

    Wer hier im Forum die Suchfunktion benutzt, der kann sich in dieses Erfurter Märchen einlesen.

    Nun, Kracher investigativ, Kracher leaks. Oliver Blunt hat mit der ganzen Sache nichts zu tun.
    Nach den mir vorliegenden Dokumenten kann ich eine Beteiligung von Oliver Blunt an den Ereignissen ausschliessen, der hatte damit
    nichts zu tun. Das ganze Märchen ist vielmehr ein weiterer, traurig-tragischer, Baustein im Gesamtbild.

    Trotzdem die Frage, welche Briefe des Hauses Windsor wurden mit welcher Begründung nach Kriegsende nach England überführt ?
    War in diesem Briefen der geheime Plan das Bernsteinzimmer zu rauben und es nach England zu überführen schriftlich festgelegt ?
    Geändert von Kracher (05-02-2012 um 18:21 Uhr)

  2. #2
    Avatar von BA Eschwege
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    Eschwege, Hessen
    Alter
    30
    Beiträge
    555
    Tops
    Erhalten: 190
    Vergeben: 184

    Standard AW: Die Oliver Blunt Geschichte oder

    Das vereinte Königreich hatte im Allgemeinen Interesse daran Dokumente, die sie betreffen mit nach Hause zu nehmen, um sie im Public Record Office für die Öffentlichkeit unzugänglich einzulagern.

    Die Begründung dafür behalte ich für mich, da sie politisch nicht korrekt ist. Aber in diesem Einzelfall kann ich nicht urteilen. Das Bernsteinzimmer zu stehlen wäre in so fern schwierig, da es sich in englisch besetztem Gebiet hätte befinden müssen. In den anderen Zonen wäre das nahezu unmoglich gewesen..

    Viele Grüße
    Carsten

  3. #3
    Avatar von Kracher
    Exitus. Ggf. temporär

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Berlin und Moskau
    Alter
    48
    Beiträge
    2.870
    Tops
    Erhalten: 444
    Vergeben: 379

    Standard AW: Die Oliver Blunt Geschichte oder

    Ja, das klingt ziemlich Unwahrscheinlich...wie Pinocchio...

    KrAchiv - 467862663 - gH.jpg

    Quelle : Krachiv - Provenienz NARA

    Die Begründung für die Entnahme war eine "sicherere Lagerung", aber immer noch die Frage nach Oliver Blunt...

    Oder hatten die bösen Buben was mit den Juwelen zu tun ???
    Geändert von Kracher (05-02-2012 um 18:42 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Kracher
    Exitus. Ggf. temporär

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Berlin und Moskau
    Alter
    48
    Beiträge
    2.870
    Tops
    Erhalten: 444
    Vergeben: 379

    Standard AW: Die Oliver Blunt Geschichte oder

    Die SBZ können wir da wohl fast ausschließen, so möchte ich meinen. Noch eine Einschränkung, es muß nach Möglichkeit britische Zone sein. Ja und welche Garantie haben wir, dass es nicht Oliver Blunt doch abgeführt hat? Das ganze Hickhack ist noch immer nicht restlos geklärt. Es sind noch zu viele Fragen offen, um dass man eine abschließende Beurteilung abgeben kann. Als gesichert gilt für mich nur, dass er Oliver Blunt getroffen hat. Wenn wir Pech haben, dann liegt es genau da, wo schon die Erbschaftsachen der Romanows vor dem WK II behandelt wurden.
    So, als gesichert kann heute gelten, dass Oliver Blunt mit der ganzen Sache absolut nichts zu tun gehabt hat. Da kam es auch zu keinem Treffen in der Angelegenheit.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •