Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 126 bis 149 von 149

Thema: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

  1. #126
    Avatar von JG4
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    ERZgebirge
    Beiträge
    16
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    gruss

    @conny neuigkeiten zwecks dem "doktor"?

    danke im voraus...

    ach ja das wegen dem hang...beim gleis..die "geschichte vom staah. aff" is hoffe bekannt.?.aber das wissen doch hoffentlich hier einige einige..
    hatte vor langer zeit schon ma geschrieben §mit der alten frau die damals dienstmädchen war un helfen musste wertsachen einzupacken und in kisten zu llagern"das die lkws 10min 15 mon leer wieder im hof standen "der kleine bahnhof is an der strecke
    und nochwas interessantes
    der wortlaut von dem inhalt der tasche " eigelagert bla bla ,tote durch feindeinwirkung sprengung etc.." trifft auf einen teil der strecke zu.


    mfg

  2. #127
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Das Telgramm aus der Meldetasche von Wyst (ich bezweifle, dass es seine Meldetasche war) hat wohl eher etwas mit Material der RP zu tun, als dem BZ. Unabhängig davon findet man, wenn man danach sucht tausende Örtlichkeiten, wo die Opfer durch Feindeinwirkungen und auch Sprengungen zutreffen. Als Bewertungskriterium fällt es weg. Das Schreiben aus Mutschmanns Dienststelle an den ERR bez. Objekt zu Gunsten der Parteikanzlei vorbehalten ist das einzige Kriterium dass man zu beachten hat.

    ...und da die Anfrage ja zu einem geeigneten Objekt für Räumgut des ERR erfolgte, ist nur nach einem oberirdischen Objekt zu suchen.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (26-03-2011 um 02:01 Uhr)

  3. #128
    Avatar von Eisenbart
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    323
    Tops
    Erhalten: 42
    Vergeben: 1

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Der erwähnte Stollen südlich von der ehem.Reichsschule für Musik am Heidelsberg ist m.W. nicht bekannt,
    Geo-Klaus hat da sicherlich etwas verwechselt,und meint einen anderen Stollengang,der wesentlich
    kürzer ist. Popp müßte die Kisten aus Weimar womöglich in dem im Umbau befindlichen Schulgebäude
    zwischengelagert,oder in dem erwähnten Stollenkomplex eingelagert haben.Aber Kunstgüter in einen
    nassen Stollen ?? -das würde ich auch für abwegig halten.

  4. #129
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Wieso sollte Popp dorhin geliefert haben? Woraus sollte das hergeleitet werden? Nachweisen lässt sich dort nur Einlagerungsgut in Schloss Stein und zwar aus den Ostgebieten. Wobei sich dann ein geringer Teil im Besitz des Herrn B. befunden hatte.

    ..und ob es aus Weimar stammt, wage ich zu bezweifeln. Wenn die Aussage stimmt, dass dort die Offz. Kiste von RtMstr. Solms sich auf einem Boden befunden habe, so sollte man doch den letzten LW Lkw damit in Verbindung bringen, den Solms aus Ostpreußen abführte.

    An Hand sämtlicher mir vorliegender Fakten sehe ich eine Anlieferung mit der Bahn über Eisenberg/Jena.

    ... und die Transporte vom Bahnhof bis in das (die) Depot(s) führte Spedition XYZ aus ABC durch. Wobei ich in diesem Fall nur von einem Transport ausgehe. Auf Schloss Hartenstein sollten nur die Zwickauer Kirchenbücher eingelagert werden, mehr nicht.

    Das Depot der Parteikanzlei in der Nähe der Eisenbahnlinie Aue-Karlsbad ist oberirdisch zu suchen. Meine Besuche habe ich in der Region schon sinnvoll verbracht. Ich hatte es schon einmal beschrieben. Immerhin hatte ich zuerst in der dortigen Region nach dem BZ gesucht. Erst kurze Zeit später bemerkte ich den Fehler. Irgendwo musste ich ja anfangen zu suchen.

    Vielleicht hat auch die Aussage mit der Eisenbahnstrecke nach Karlsbad eine ganz einfache Erklärung. Dann müsste man das Depot gar nicht mehr suchen. Das was ich an Kulturgut damals in Augenschein nehmen konnte war ein Sammelsurium, aus russischer/ ukrainischer/ weisrussischer/ und deutscher Kunst.

    MfG


    Conny
    Geändert von Conny (30-03-2011 um 19:19 Uhr)

  5. #130
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    ...und genau dieses Sammelsurium deutet auf Solms, da er die Reste aus verschiedenen Depots in Ostpreußen noch aufsammelte.

    MfG

    Conny

  6. #131
    Avatar von Eisenbart
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    323
    Tops
    Erhalten: 42
    Vergeben: 1

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Die Idee mit der Popp-Zwischeneinlagerung am Heidelsberg stammt von Tschiedel. (ob das stimmt weiß ich´nicht) Drei Zeugen sollen beobachtet haben wie Kisten von einem Lkw am, oder in Nähe des
    Grünen Platzes heruntergeladen wurden.Danach sind die Amerikaner dorthin gekommen und haben
    nach einen Kunstschätz Depot gesucht. Ob das gemeinsame Ermittlungen von Enke - Tschiedel
    waren kann nur vermutet werden.Enke hat ja das Gebiet um Schlema ins Visier genommen
    Ziemlich sicher ist das eine Stollenanlage am Heidelsberg,südlich der ehem. Reichsmusikschule
    existiert.Aber ob die mit den Kisten in irgendeinen Zusammenhang steht ist mehr als ungewiss.

  7. #132
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Genau so sehe ich es auch. In einen Stollen hat man nicht eingelagert, es sei denn die Mineralien gaben es vor. Ich denke bei Stolleninlagerung eher an Sachen für die sich die ALSOS T-Forces interssiert haben, die lange Zeit in dem unbesetzten Teil umhergefahren und gesucht haben.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (02-04-2011 um 22:15 Uhr)

  8. #133
    Avatar von APallaeon
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    173
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 153

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Der Herr Puschmann hat mal wieder im Mehltheuer (S-O vom Poppenwald) "gegraben":

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ER...kel7791592.php

  9. #134
    Avatar von schneeberger36
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    schneeberg
    Beiträge
    17
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Hier gibts wohl seit jahren keine neuen gerüchte übern poppenwald gebuddelt wir da auf jedenfall immer noch heimlich

  10. #135
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Hallo Schneeberger, die Schatzsucher in der Region, Aue, Hartenstein Schlema usw. sind sehr hartnäckig und haben bestimmt über Jahre viel Material angehäuft, nur sind sie nicht in der Lage, es zu bewerten. Dass sage ich mit 100%iger Sicherheit. Warum? Ganz einfach, sie blenden alles aus, was ihren Thesen entgegensteht. Hätten sie sich mit grundlegenden Fragen der Verlagerung von Kulturgut beschäftigt, wüssten sie, dass zu keinem Zeitpunt in hygrokopisch bedenkliche Anlagen verlagert wurde. So einfach ist es. Dass man den Papierbrei der Papierfabrik Schlema (der Rest der Geldfäschung der holländischen Gulden) finden könnte, sei dahingestellt.

    Ansonsten Fehlanzeige. Bestimmtes militärisches Räumgut würde ich nicht ausschließen. Dass war es auch schon.

    ... und das Kuriose an der ganzen Sache, die Stasi hatte die beiden Hauptpersonen, mit denen sie etwas hätten anfangen können, in ihrem Einflussbereich, nur waren sie betriebsblind und unfähig, die Personen, wie auch das Aktenmaterial richtig zu bewerten.
    Dazu wurde den drei Gauleitern, Koch, Mutschmann und Saukel eine Beteiligung bei der Verlagerung unterstellt, die es so nie gab. Da fingen die falschen Spuren schon an zu wirken.

    An anderer Stelle hatte ich es schon geschrieben, die Hauptakteure waren, Dr. Gottfried Reimer (Abwicklungsstab ERR in der PK), Dr. Klopfer (PK), Dr. Helmut von Hummel (PK), Dr. Wunder (ERR, AG Ltr. Ingermanland) und Effenberg-Rasmussen (abgestellt zur PK).

    ... und der gute Herr Reimer erzählte der Stasi alles über Linz, nur nichts über seinen Job der letzen Kriegswochen für den Abwicklungstab des ERR: Ich fand es lustig. Die Banausen hatten die Informationen in ihren eigenen Akten, nur nie beachtet.

    Nachdem Dr. Reimer verstorben war und der Stasi/SS Arzt, der Effenberg den Persilschein verpasste in den Westen geflüchtet war, merkten sie, dass Effenberg und Reimer sich über diesen Arzt kannten und der Arzt trotz Stasiobservation des Dr. Reimer, bei diesem ein und aus ging. Tolle Leistung für einen Geheimdienst.

    Oberst Seufert war sehr zerknirscht, als er mir die Story erzählte. Tja, dumm gelaufen würde ich sagen. Herrn Seufert hatte ich dann mit Effenbergs Aussagen mir gegenüber konfrontiert und er wurde ganz still. Dass Effenberg die Sammlung Chartorisky als Jagiellonenschatz bezeichnete, die im Wawel in Krakau ausgestellt war und den Ehevertrag der Alix Hessen mit Nikolaus II Romanov als Schenkungsvertrag über das BZ bezeichnete, hätte ihnen aber bei ordenlicher Recherche auffallen müssen. Nee, er wurde als Lügner abgetan. Dass ganze Gegenteil ist der Fall, Effenberg wußte, wovon er sprach, nur die Stasi war zu dämlich. Die hatten aber tolle Experten.

    ... und die Aussage zu dem Tresorwagen im Kyffhäser bestätigte sich in dem Brief des William Honan (Chefkolumnis NY Times an Dr. Klaus Goldmann.


    Zumindest kann ich vn mir behaupten, die Spuren ordentlich zu verfolgen, nur ist im Grenzgebiet Schweiz- Liechtenstein erst einmal Ende im Gelände.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (13-04-2015 um 23:40 Uhr)

  11. #136
    Avatar von vr6treter
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    654
    Tops
    Erhalten: 384
    Vergeben: 1.457

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Das liegt vielleicht daran das man nicht genau so enden möchte...

    http://www.welt.de/print-welt/articl...elbstmord.html

    LG Jörg
    "Der Zeitzeuge ist der natürliche Feind des Historikers"
    Jan Philipp Reemtsma

  12. #137
    Avatar von Daggett
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    NRW (Münster)
    Alter
    54
    Beiträge
    208
    Tops
    Erhalten: 26
    Vergeben: 112

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    hoppala... das ist aber mal ein seltsamer selbstmord...
    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Verbrecher im Gefängnis. Und heute...

  13. #138
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Dagget, da solltest Du einmal auf die Blutspur im Zusammenhang der Verlagerung von Kulturgut achten.

    ... und an Selbstmorden hätte ich gleich Dr. Beil, Chef des Kalisydikates, der kurz vor dem Zusammenbruch orkaelte, wenn die dass spitz kriegen (Goldschatz mit zwei weiteren Personen verlagert), bringen die mich um. 1947 in Kassel Suizid, völlig grundlos.


    @Jörg: Ich bin jedenfalls nicht lebensmüde.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (14-04-2015 um 20:55 Uhr)

  14. #139
    Avatar von Michael aus G
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.556
    Tops
    Erhalten: 308
    Vergeben: 5

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Hallo Schneeberger, die Schatzsucher in der Region, Aue, Hartenstein Schlema usw. sind sehr hartnäckig und haben bestimmt über Jahre viel Material angehäuft, nur sind sie nicht in der Lage, es zu bewerten

    ... und das Kuriose an der ganzen Sache, die Stasi hatte die beiden Hauptpersonen, mit denen sie etwas hätten anfangen können, in ihrem Einflussbereich, nur waren sie betriebsblind und unfähig, die Personen, wie auch das Aktenmaterial richtig zu bewerten.
    Da muss ich dir mal zustimmen. Papier sammeln ist das eine, es lesen können das andere...
    Quellen studieren, statt BLÖD lesen...

  15. #140
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Michael, ist mir allerdings auch schon passiert, dass ich Informationen aus meinen Unterlagen ganz einfach übersehen hatte. Nur die Stasi hat bei Reimer richtiggehend geschlafen. Sie hätten doch nur ihre Informationen bewerten müssen, dann wäre ihnen doch aufgefallen, dass Linz in den letzten Kriegswochen schon deponiert war.

    ... und wozu richtete Reimer in Österreich gleich zwei Dienstsitze ein? Doch nicht wegen Linz. Gut, den Füherbefehl kannte die Stasi nicht, allerdings die Merkwürdigkeit, dass auf Wesenstein am Hauptsitz von Reimer das Doppel der ERR Kartei lagerte. Doch nicht zum Spaß. Dumm gelaufen.

    MfG

    Conny

  16. #141
    Avatar von Daggett
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    NRW (Münster)
    Alter
    54
    Beiträge
    208
    Tops
    Erhalten: 26
    Vergeben: 112

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    conny, das war eher sarkastisch gemeint... ich meine, wenn jemand sich umbringen will, mit einem jagdgewehr, schrot... was ja erwiesernermassen schon eine ziemliche sauerei anrichtet.. dann kann ich mir vorstellen, das man da irgendwo sitzt und mit sich ringen muss, sich selbst das licht auszublasen. sowas geht nicht auf ansage, kann ich mir absolut nicht vorstellen, egal, wie beschissen es einem geht. und das dann gleich zweimal? synchron?? in einem auto??? man kann mir ja viel erzählen, aber irgendwo isses auch mal gut gewesen.

    mfg

    Ralf
    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Verbrecher im Gefängnis. Und heute...

  17. #142
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Ralf, diese Geschichte ist eben genau so merkwürdig, wie der Suizid von Bauer Stein.

    ... und um das dusslige BZ ging es grantiert nicht.

    Sie können den Poppenwald umgraben, es bringt nichts mit Kulturgut zu Tage.

    MfG

    Conny

  18. #143
    Avatar von axten
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Berlin - Leipzig
    Alter
    38
    Beiträge
    771
    Tops
    Erhalten: 202
    Vergeben: 126

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Zitat Zitat von Daggett Beitrag anzeigen
    conny, das war eher sarkastisch gemeint... ich meine, wenn jemand sich umbringen will, mit einem jagdgewehr, schrot... was ja erwiesernermassen schon eine ziemliche sauerei anrichtet.. dann kann ich mir vorstellen, das man da irgendwo sitzt und mit sich ringen muss, sich selbst das licht auszublasen. sowas geht nicht auf ansage, kann ich mir absolut nicht vorstellen, egal, wie beschissen es einem geht. und das dann gleich zweimal? synchron?? in einem auto??? man kann mir ja viel erzählen, aber irgendwo isses auch mal gut gewesen.

    mfg

    Ralf
    Hey,

    ich finde das überhaupt nicht unwahrscheinlich, je nach persönlichem Hintergrund passieren solche Taten seit hunderten Jahren. Unwahrscheinlich halte ich eher das Gegenteil, nämlich das an dieser Aktion jemand anderes beteiligt war. Wie soll das bitte gehen? Bei zwei Personen im Wagen? Und nach den heutigen kriminaltechnischen Möglichkeiten?

    Bin gespannt wer hier solche eine Theorie präsentieren kann? Ohne die genaue Fundsituation zu kennen, vermute ich mal die Türen waren geschlossen? An den Innenseiten der Fenster war Blut? Es wurden keine Substanzen gefunden die betäubende Wirkung hatten?

    Magie, Löffelbieger und außerirdische Theorien lasse ich nicht gelten!

    Gruß
    Axten
    Geändert von axten (15-04-2015 um 12:13 Uhr)

  19. #144
    Avatar von Glorfindel
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Kassel
    Alter
    47
    Beiträge
    2.991
    Tops
    Erhalten: 397
    Vergeben: 312

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Das war in '96, aber ansonsten bin ich Deiner Meinung

  20. #145
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Solange es keine Bockflinten waren, also Waffen mit recht kurzem Lauf, wären wohl bei Verwendung anderer Waffen, erst einmal Zweifel angebracht. Du musst immerhin mit einem Finger den Abzug erreichen.

    ... und dass sie pleite waren, ist noch lange kein Grund, sich auf solch schreckliche Art und Weise das Leben zu nehmen. Da gibt es aber massenhaft pleite gegangene Adlige, auch Hochadlige.

    Dazu hat das Haus S-C-G mit dem BZ absolut nichts zu tun.

    @Axten: Soweit mir in Erinnerung, gab es wohl einige Ungereihmtheiten bei der Fundsituation.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (15-04-2015 um 13:07 Uhr)

  21. #146
    Avatar von Glorfindel
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Kassel
    Alter
    47
    Beiträge
    2.991
    Tops
    Erhalten: 397
    Vergeben: 312

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Ich dachte immer das Bockflinte besagt das die Läufe übereinander angeordnet sind, hat das auch was mit der Länge zutun?

  22. #147
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Ich denke schon, dass die Waffen unterschiedlich lang sind.

  23. #148
    Avatar von vr6treter
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    654
    Tops
    Erhalten: 384
    Vergeben: 1.457

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Naja, auf alle fälle war der "Selbstmord" so interessant das er verfilmt wurde...!

    http://tatort-fans.de/tatort-folge-4...nsteinzimmers/

    LG Jörg
    "Der Zeitzeuge ist der natürliche Feind des Historikers"
    Jan Philipp Reemtsma

  24. #149
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.774
    Tops
    Erhalten: 1.661
    Vergeben: 1.919

    Standard AW: Schatzsuche im Poppenwald: Es kommt noch mal Bewegung rein

    Das Pärchen war zumindest vor seinem >Suizid< noch auf Hartenstein zu Besuch.

    ... und Remy krabbelte einmal total schwarz gekleidet und mit wehenden Mantel auf der Schlossmauer herum. Er gab sich als Prinz von Preußen aus. Ich hatte Herrn M. gebeten, mir den Mann zu beschreiben. Allein an Hand der Größe war es mir schon bewusst, wer es war.

    ... und die sonstige Beschreibung passte auch.

    Ich frage mich die ganze Zeit, warum kein Mensch einmal in Franken anfragt? Zwei Journalisten taten es, nur war die Abschreckung mit der Anwaltsdrohung stark genug, sie von weiteren Aktionen abzuhalten. Mit dieser einflussreichen Familie ist absolut nicht gut Kirschen essen.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (16-04-2015 um 10:41 Uhr)

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •