Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: TrÜbPl Sennelager

  1. #1
    Avatar von Marcus
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    PB
    Alter
    42
    Beiträge
    12
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    Standard TrÜbPl Sennelager

    Nungut, dann fange Ich mal an... Dies ist zugleich mein erster Post in diesem Forum nach längerer Zeit des interessierten stillen Mitlesens.

    Im Inet ist zu lesen, das es im Bereich des TrÜbPl Sennelager "einiges" an U-Anlagen - auch aus dem 2. WK - geben soll, die größtenteils einfach durch die heutigen Nutzer des Platzes (Briten) verschlossen worden sind (Wohl nicht zuletzt ob der Unsicherheit über irgendwelche Altlasten).

    Hat dazu jemand Kenntnisse oder kennt Quellen?

    MfG M.

  2. #2
    Avatar von Ingwer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    MHL / Thüringen
    Alter
    69
    Beiträge
    2.192
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 98

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Viuelleicht sind dies auch z. T. Gründe, warum Jene das Areal nicht freigeben!

    Wer weiss?
    Schätze gibt es Viele. Der grösste Schatz jedoch ist
    Wissen!

  3. #3
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Moin,
    hättest ansich rüberkommen können ins Forum NRW mit dem Thema, weil ich es auch reinstellen wollte.
    Nutze die Senne seit 35Jahren als Spielplatz, Wanderweg, Ruhepunkt, Pilzsuchgebiet und für Naturbeobachtungen und warte seit Jahren, das die "Honks" da endlich abrücken und ich mal dahin komme, wo man ansonsten schnell mal nen kleines Strafgeld los wird!
    Dann vor zwei Jahren fingen die Engländer das Aufräumen an und überall war die Hoffnung zu hören, das jetzt der Naturpark kommt...
    Waren ja auch im Gespräch mit dem Standortkommandeur. Jetzt lese ich Gestern, das die planen, die Straßen auszubauen, neue Schiessstände und so weiter anfangen wollen aufzubauen. Planen einen Ausbildungsplatz für sämtliche stationierten Engländer + vermieten an andere Truppen. Wollen u.a. auch mit Urankerngeschossen rumballern und so´n Scheiss.
    Habe so einen Hals...
    Wenn Du in Pb, Schlangen oder so wohnst, kannst Du glaube ich an ner Unterschriftenaktion teilnehmen.
    Soweit dieses, zu Deiner Frage mit den U-Verlagerungen. Ich habe auch schon davon gehört und suche selber seit Langem. Habe schon ca. 20km Wald auf Herz und Nieren geprüft, aber die wirklich interessanten Bereiche (wie ehemals Schloss Lopshorn, Haustenbeck uns so) sind schlecht zu begehen. Ruck zuck ist der Tommi da und der Ärger nimmt seinen Lauf...
    Aber hier mal ein Link für Dich, beachte den Eintrag Übungshöhle. Wollen dort ein "Höhlensystem schaffen"um dort Einsätze zu üben.
    http://www.keinekampfdoerfer.de/word...bersicht2s.pdf
    Habe dort in der Nähe auch vor Langem eine Karsthöhle entdeckt die Richtung Kaserne geht, aber andere haben sie auch gefunden und sind jetzt dort semi-professionell am "baggern". Wollte die Tage mal sehen wie weit sie dort sind.

  4. #4
    Avatar von Bolle
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    356
    Tops
    Erhalten: 12
    Vergeben: 9

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Die Senne ist nach einem Gesetz der Bundesregierung gemäß Zusatzabkommen zum Nato-Truppenstatut der Britischen Rheinarmee zur ausschließlichen Nutzung überlassen. Siehe Bundesdrucksache 670/93 S. 92 ff. Auf S. 100 sind die Übungs- und Schießplätze aufgelistet.
    Die Lokalpolitiker und Naturparkfreaks scheinen es nicht zu wissen...

    Gruß,
    Bolle

  5. #5
    Avatar von Ingwer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    MHL / Thüringen
    Alter
    69
    Beiträge
    2.192
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 98

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Bolle,

    Der Status des Übungsplatzes steht ausser Frage.
    Die Briten haben immer noch Hoheitsrecht in allen! Belangen.
    Vielleicht fragen die Briten unsere Regierung mal, was sie tun dürfen...

    Eines bleibt: Für die Anwohner ist dies auch kein Vergnügen auf Dauer.

    Auch wenn wir schon lange Frieden haben, gibt es keine Garantien dafür auf Dauer. Jetzt jedenfalls noch nicht!
    Da ist die Möglichkeit, sich zu wehren schon sinnvoll.

    Ob Kriege etwas Schönes sind, bezweifle ich ernsthaft!
    Ob die einfachen Menschen Krieg brauchen - ebenfalls!
    Schätze gibt es Viele. Der grösste Schatz jedoch ist
    Wissen!

  6. #6
    Avatar von Bolle
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    356
    Tops
    Erhalten: 12
    Vergeben: 9

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Ingwer,

    niemand kann ernsthaft Krieg wollen. Man sollte ihn jedoch führen können, um ihn zu vermeiden.

    Gruß,
    Bolle

  7. #7
    Avatar von Liebscher
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 4
    Vergeben: 4

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Zitat Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
    @Bolle,

    Der Status des Übungsplatzes steht ausser Frage.
    Die Briten haben immer noch Hoheitsrecht in allen! Belangen.
    Vielleicht fragen die Briten unsere Regierung mal, was sie tun dürfen...

    Eines bleibt: Für die Anwohner ist dies auch kein Vergnügen auf Dauer.

    Auch wenn wir schon lange Frieden haben, gibt es keine Garantien dafür auf Dauer. Jetzt jedenfalls noch nicht!
    Da ist die Möglichkeit, sich zu wehren schon sinnvoll.

    Ob Kriege etwas Schönes sind, bezweifle ich ernsthaft!
    Ob die einfachen Menschen Krieg brauchen - ebenfalls!
    @ Ingwer

    Eine kleine Richtigstellung! Weder die Briten noch die zwei anderen Siegermächte brauchen diesbezüglich unsere Regierung zu fragen. Noch haben wir ein Waffenstillstandsabkommen und keinen Friedensvertrag! Nur den Russen werden Aktivitäten verweigert. Die drei Westmächte könnten schlicht und einfach uns wieder regieren! Machen sie nicht, weil wir NATO-Partner sind. Wäre theoretisch aber möglich! Deshalb haben Wahrheitsfindungen bei uns im Land einen schlechten Stellenwert.

    Gruß Liebscher

  8. #8
    Avatar von Marcus
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    PB
    Alter
    42
    Beiträge
    12
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Hallo,

    @Erdmann: Ja, wohne Ich

    Fahre fast täglich über den Platz (Heimweg von der Arbeit),
    dadurch hab Ich auch angefangen mich zu fragen ob es da eine
    entsprechende Historie gibt. Und siehe da, im Inet gibts zumindest
    Aussagen dazu... in einem ähnlichen Forum wie diesem.

    Leider glaube Ich nicht das diese Unterschriftenaktion etwas bewirken wird,
    schließlich gehts es dabei ja um die Kampfdörfer,
    nicht den Platz selber.

    Hab grad wenig Zeit, aber würde mich freuen wenn man sich diesbezüglich mal austauschen könnte!
    Wir wohnen ja quasi fast um die Ecke

    Soweit erstmal...
    MfG M.

    P.s. Ihr könnt das gerne nach NRW rüber schieben, dahin sollte es!
    Mein Fehler!

  9. #9
    Avatar von Kracher
    Exitus. Ggf. temporär

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Berlin und Moskau
    Alter
    49
    Beiträge
    2.870
    Tops
    Erhalten: 444
    Vergeben: 379

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Zitat Zitat von Liebscher Beitrag anzeigen
    @ Ingwer

    Eine kleine Richtigstellung! Weder die Briten noch die zwei anderen Siegermächte brauchen diesbezüglich unsere Regierung zu fragen. Noch haben wir ein Waffenstillstandsabkommen und keinen Friedensvertrag! Nur den Russen werden Aktivitäten verweigert. Die drei Westmächte könnten schlicht und einfach uns wieder regieren! Machen sie nicht, weil wir NATO-Partner sind. Wäre theoretisch aber möglich! Deshalb haben Wahrheitsfindungen bei uns im Land einen schlechten Stellenwert.

    Gruß Liebscher
    Mit dem 2+4 Vertrag ist das alles vom Tisch.

  10. #10
    Avatar von Ingwer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    MHL / Thüringen
    Alter
    69
    Beiträge
    2.192
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 98

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Zitat Zitat von Kracher Beitrag anzeigen
    Mit dem 2+4 Vertrag ist das alles vom Tisch.
    Der gilt nicht!
    Schätze gibt es Viele. Der grösste Schatz jedoch ist
    Wissen!

  11. #11
    Avatar von Da Rockz
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    341
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 28

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    @Ingwer,

    niemand kann ernsthaft Krieg wollen. Man sollte ihn jedoch führen können, um ihn zu vermeiden.

    Gruß,
    Bolle
    Genau die Taktik die die Amis seit Ewigkeiten fahren "Der hat Waffen, fangen wir den Krieg an damit er's nicht kann". Ich bitte dich, wo issn da die Logik?
    Wer Krieg beginnt hat einen garantiert Hintergedanken. Wer dafür üben will, soll das gefälligst daheim machen und sein eigenes Land verseuchen.

    Mein DaRockz

  12. #12
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Marcus
    Mit der Unterschriftenaktion ist auch glaube ich schon gelaufen mittlerweile. Habe bei so etwas meistens eh ein sehr bescheidenes Gefühl, ist bei mir so, dass ich damit "meinen Hals etwas abschwellen kann". Nach dem Motto man hat es ja versucht und um meine Meinung zu stärken, dass man eh verarscht wird!
    Ich weiß, dass man an der Nutzung durch die Briten wenig machen kann, haben ja auch schon Bereiche festgelegt in denen wegen des Naturschutzes nicht einmal mehr geübt wird und auf europäischer Ebene wird die Geländenutzung als Naturschutzbereich auch im Auge behalten (hoffe ich zumindest...)
    Trotzdem finde ich es gut, dass ab und zu ne kleine regionale Diskussion stattfindet um das Treiben auf dem TÜP ins öffentliche Licht zu rücken!
    Können uns gerne mal treffen, mußt nur frühzeitig über PN schreiben, da ich etwas eingebunden bin und mein zeitlicher Rahmen meist etwas knapp bemessen ist.


    @Liebscher
    wenn es wieder so werden sollte wie vor 30 Jahren (habe in Paderborn gelebt), mit Belebung des Betriebes und vermieten an andere Truppen! Dann merkt man in Paderborn und Umland, dass man nur im Waffenstillstand ist!!! (bis hierher noch scherzhaft)
    Eine Stadt so ungefär wie Arnstadt, wird von Truppenteilen der Engländer und der BW aus dem ganzen Bundesgebiet (vielleicht auch anderen Ländern(hatten früher die Engländer mit Rheinarmee, die Holländer, Belgier und mal Kanadier glaube ich zu "Besuch")) durchfahren. Morgens zum Wach werden rennen Trupps von singenden, nein ehr gröllenden Engländern in kurzer Hose und T-Shirt (beachtlich auch im Frühwinter!), Leibesübungen verrichtend vor der Tür vorbei und zu guter Letzt hauen se am Wochenende den ansässigen Bürgern in den wenigen Diskos und Veranstaltungslokalen noch eine ins Maul bis die MP eintrifft und Allen aufs Maul haut. Alles mitgemacht! Es gibt jetzt noch Schilder vor Lokalen auf denen steht >Out of Bounds<, welches den Briten den Zutritt verwährte.
    Kann nur hoffen, dass es heut zu Tage etwas feinfühliger wird.

  13. #13
    Avatar von Ingwer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    MHL / Thüringen
    Alter
    69
    Beiträge
    2.192
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 98

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Na ja..

    Eine Stadt so ungefär wie Arnstadt
    >

    Arnstadt und Paderborn trennen Welten!
    Schätze gibt es Viele. Der grösste Schatz jedoch ist
    Wissen!

  14. #14
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Ingwer
    Welche Welten???
    Warst Du schon 1970-80 in Paderborn um zu beurteilen wie groß es war und wie es dort aussah?
    Ich glaube weniger, denn sonst hättest Du diesen Einwurf nicht gebracht!
    Zur Information. Paderborn war recht klein und hat erst durch Eingemeindungen, zuletzt 1975 durch das Sauerland-Paderborn Gesetz an Gebietsgröße und Einwohnerzahl zugenommen.

    Im Weiteren möchte ich darum bitten, das Thema nicht durch themenferne Postings zu "verwässern" !

  15. #15
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Habe mich gerade erinnert, das wir früher unsere Familienfeiern und sonstige Feste im "Kreuzkrug" an der Gauseköte feierten, welcher direkt an einer der heutigen Ausfahrten des Geländes liegt. Wenn man in Richtung Exter die Gauseköte hochblickt, befindet sich halbrechts ein abgehender Waldweg. Dieser Weg war damals Ende der sechziger Jahre gesperrt und mit einem Verbotsschild versehen.Opa meinte:"Da is noch was aus´m Krieg". Irgendwann wurde der Weg mit Rumtata wieder eröffnet und eine "rituelle" Bewanderung mit Presse und so fand statt.
    Weiß jemand aus dem Umland was dort vor sich ging???

  16. #16
    Avatar von Ingwer
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    MHL / Thüringen
    Alter
    69
    Beiträge
    2.192
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 98

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Zitat Zitat von Erdmann 1 Beitrag anzeigen
    @Ingwer
    Welche Welten???
    Warst Du schon 1970-80 in Paderborn um zu beurteilen wie groß es war und wie es dort aussah?
    Ich glaube weniger, denn sonst hättest Du diesen Einwurf nicht gebracht!
    Zur Information. Paderborn war recht klein und hat erst durch Eingemeindungen, zuletzt 1975 durch das Sauerland-Paderborn Gesetz an Gebietsgröße und Einwohnerzahl zugenommen.

    Im Weiteren möchte ich darum bitten, das Thema nicht durch themenferne Postings zu "verwässern" !
    Ich kenne Paderborn und Arnstadt gleichermassen.
    Die Gewichtungen und die Kräfte, welche hinter diesen Orten
    liegt trennt wirklich Welten.

    Die Gebietsreform der 70er war umstritten. Nur Heute
    überwiegen die Vorteile be Weitem!
    Und ich kenne auch Menschen, welche an /in der Senne wohnen!

    Ansonsten würde ich diesen Gedankengang ruhen lassen.
    Schätze gibt es Viele. Der grösste Schatz jedoch ist
    Wissen!

  17. #17
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Ingwer
    Gewichtungen und Kräfte....und Weiteres...
    was haben sie mit der Ortsgröße (und dem Verschaffen eines Überblickes der Begebenheiten) zu tun???
    Des Weiteren wird nicht über die Gebietsreform diskutiert und drittens bin ich nur auf Dich eingegangen, weil Du Dich an einem Thema festzureden scheinst, welches nicht relevant für Dich war, sondern als persönliche Nachricht von mir an Liebscher gedacht war, wie man an dem @Liebscher erkennen kann.

    Also bitte zurück zum ursprünglichen Thema. > U-Verlagerungen in der Senne<

  18. #18
    Avatar von Marcus
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    PB
    Alter
    42
    Beiträge
    12
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Erdmann

    Das mit dem Treffen klingt gut, ein Zeitproblem habe Ich derzeit auch
    aufgrund 13-h-Arbeitstag etc...

    Zu deinem Weg kann Ich leider nichts sagen, Ich wohne erst seit ein paar Jahren hier in PB.
    Was Ich allerdings bestätigen kann ist das die "Jungs" Unruhe in die Stadt bringen, da ich
    anfangs gegenüber einer der Kasernen hier wohnte und es da schon recht heftig zuging
    wenn die am we nachts um 4 Uhr blutende und vollgekotzte (man verzeihe mir bitte die Formulierung )
    Typen durchs Tor geschleppt haben. Oft kloppten sich bei denen sogar die Frauen mit.(Wenn man sie
    so nennen will, sind oft 2-Zentner Maschinen mit Spaghettiträgern und Minirock).

    Ich werde dir auf jeden Fall demnächst mal ne PN schicken, aber ich glaube
    das geht erst ab 20 Beiträgen...

    MfG M.

  19. #19
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Hallo,
    habe die Woche über ein bischen rumgehört und schöne Fotos gemacht, werde ich die Tage einstellen.
    Meine neuen Infos für den Bereich Senne sind, dass das Munitionslager am Rütliende nur ein weiterer Teil der Gesamtanlage TÜP waren. Das Gelände wurde fast bis zum Bereich der Endstation Linie 1 genutzt. Dort waren laut Aussage des Päärchens blockhaus-ähnliche Bauten im Wald und es wurde mit kleinen Panzern (andere Ausdrucksweise - Minipanzern) "rumgeheizt" was das Zeug hielt <(meine Ausage (der Herr meinte:"Die sind hier kreuz und quer hin und her gemacht, wie blöde (oder Blöde?)). Es soll noch einen Schießstand am Sennehain gegeben haben (da ging es runter zur Schiessbahn(weiter wurde darauf nicht eingegangen seinerseits)). Dann der Schießplatz auf der anderen Seite, auf den später die Müllhalde geschüttet wurde und die große 600m Anlage an der Autobahn (habe mit Genehmigung des derzeitigen Nutzers ein paar Fotos machen dürfen die ich noch unter anderem Thema einstelle ( Abriss des Schießstandes Sennestadt im Oktober dieses Jahres durch den Bund).
    Wenn ich jetzt die Gesamtheit aller Anlagen, die Flugplätze Oerlinghausen und Windelsbleiche betrachte, dazu die Lage der damaligen Ruhrstahl und anderer Werke, festigt sich meine These, das der Aufbau der Industrie Bielefelds, die Infrastruktur (Autobahn, Flugplätze) und das starke Ausbauen des TÜP in den Vor- und Kriegsjahren als Gesamtkonzept zu sehen und bewerten ist. Auf dieser Denkgrundlage lassen sich die Orte für mögliche Verlagerungen evtl. etwas einschränken.
    Einziger Haken, der mich immer wieder grübbeln lässt, ist, dass die Ruhrstahl damals in Porta eine reservierte Fläche zum Auslagern hatten.
    Aber vielleicht hat ja Jemand noch etwas zum Thema!?

  20. #20
    Avatar von Ortsveteran
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Erdmann1:
    Zum Weg oberhalb des Kreuzkruges/Einfahrt Senne.
    Zur Zeit des kalten Krieges und zu der Zeit, als die Senne noch aktives Truppenversorgungszentrum für die NATO-Verteidigungslinien Rhein/Weser war, wurde dort im Wald ein riesiges Munitionslager errichtet. Damals deklariert als Lebensmittellager für die kämpfende Truppe der Rhine-Army.
    Tatsächlich wurden seinerzeit dort aber taktische Sprengköpfe der Nato-Truppen gelagert.
    Vor vielen Jahren wurde das Depot aber geräumt und vergammelte.
    Wenn man den Weg hoch geht (ganz legal möglich), kann man vom Weg aus noch die Bunkeranlagen sehen.
    Allerdings sollte man nicht mehr allzulange warten, da dort genau so wie überall in der Senne sehr geschäftiges Treiben herrscht.
    Die ganzen alten Anlagen werden wieder auf Vordermann gebracht.
    Zudem ist damit zu rechnen, dass die Einschränkungen in der Senne demnächst verstärkt werden, da ja dort demnächst noch verstärkter für "heutige weltweite Bedrohungen" trainiert wird.
    Übrigens nicht nur vom Militär!
    Vor zwei Wochen hat erst wieder die GSG9 im Irland-Dorf (Thin-City1) trainiert.
    Allein deshalb ist schon davon abzuraten, die Senne "als Spielplatz" oder "als Forschungsobjekt" zu nutzen.
    Ganz abgesehen davon gibt es die "sagenumwobenen geheimen unterirdischen und riesigen Anlagen" in der Senne NICHT! Diesen Müll hat irgendwann mal so ein kleiner Schlaumeier in Umlauf gebracht, aber es stimmt nicht.
    Einzig gibt es "Altlasten" (alte Bunker der Wehrmacht etc.), die mit Beton vergossen wurden. Die sind mittlerweile zu kleinen Hügeln zugewuchert und absolut unzugänglich...und das ist auch gut so.
    Es gibt zwar in der Senne einige "aktuellere" U-Anlagen, einem Besuch von diesen Relikten ist aber abzuraten, da die in aktiver Benutzung sind.
    In den letzen Jahren haben sowohl die britischen als auch die deutschen Kampfmittelräumer alle kritischen Bauten von früher versiegelt und komplett verschüttet.
    Es gab im letzen Jahr noch zwei Objekte in der Höhe Haustenbeck /Knochenbach-Stausee, diese wurden aber aufgrund einer Diskussion in einem anderen Forum bekannt und Tage später durch Kampfmittelräumer geleert und anschließend eingeebnet.
    Die Senne ist für sämtliche Exkursionen bezüglich "U-Anlagenforschung", Bunker, Stollen etc. absolut ungeeignet und gefährlich.
    Wer forschen will, soll lieber auf der anderen Seite der Senne suchen: B1 Kohlstädt, Feldrom, Buke und auch dort ggf. an den Bahnstrecken (U-Verlagerungen)

  21. #21
    Avatar von Erdmann 1
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    NRW am Teuto
    Alter
    54
    Beiträge
    164
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    @Ortsveteran

    danke für Deinen umfassenden Bericht! Ich bin auch Deiner Meinung, was den TÜP angeht. Da ich dort schon seit frühster Jugend (in den 70´gern) mal gerne ein Auge mache, weiß ich um die Widrigkeiten beim Begehen der Örtlichkeiten Bescheid und habe einige schlechte Erfahrungen gemacht, die vom simplen Arschtritt, über eine "kleine" Boxerei mit der MP (sah echt Scheiße aus danach!) bis zu einem Platzverweis mit Strafgeld gingen.
    Gott sei Dank alles Jahre her und seit dem Suche ich im "angrenzenden Gebiet", welches mir auch wesentlich interessanter vorkommt. In der Senne suche ich nur noch Pilze und mache naturkundliche Beobachtungen.
    Nach all den Jahren leben in der Region, den Beobachtungen im normalen Leben und meinen seit einiger Zeit etwas genauerem Hinsehen, weiß ich, das man sich hier in der Region äußerst darum bemüht sieht, alles Bekannte und mit einer braunen Altlast bedachte Überbleibsel möglichst unauffällig zu gestalten.

    Was Deine Ansage zur GSG9 betrifft, bin ich etwas geschockt, bin letzte Woche Richtung Feldrom mit Freundin in den Pilzen gewesen und just vor uns bricht eine Kolone schwarz gekleideter Gestalten aus dem Wald steigt in ein großen Polizeibus und fährt davon...was geht hier ab im Revier???

    Also an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich der Rat von mir, wie auch von "Ortsveteran", die Senne mehr einer literarischen Untersuchung zu unterziehen und sich dabei mehr auf das nähere Umland zu konzentrieren. Wenn in der Senne etwas war, was offensichtlich war, haben es die Benutzer garantiert gefunden, beseitigt oder in die eigene Nutzung überführt. Wenn sich auf dem aktiven Platz noch etwas befindet, dann will dort keiner nachschauen!!! Ich meine wirklich keiner! Alleine auf dem ehemaligen Testgelände für Phosphor - Kampfstoffe (war zwar in den Siebzigern dort, aber besser wird es nicht geworden sein ) schauten die Geschosse wie Pilze aus dem Boden und das Gelände war extra noch einmal umzäunt und mit Warnschildern gegen das Betreten versehen.

    Bis denne, nette Grüße aus OWL,
    Jürgen

  22. #22
    Avatar von Ortsveteran
    Explorate User

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Standard AW: TrÜbPl Sennelager

    Der letzte Kommentar ist zwar schon wieder länger her...
    @Erdmann1:
    Grübel?
    Alter ähnlich!
    Ortskenntnisse ähnlich!
    Mir ist fast so, als könntest Du einer von denen sein, mit denen wir als Kinder dort rumgeturnt sind (Nato-Anreiner-Spielplatz :-)
    Das "Phosphor-Gebiet" gibt es offiziell nicht mehr, inoffiziell wurde es einfach weiter in die Senne-Mitte verlegt (Umweltaktivisten sind ja immer recht gutgläubig und schnell zu beruhigen...).

    Wieder oder immer noch aktuell:
    Bekanntlich wird die Senne ja (nun ja auch offiziell verlautbart) "überarbeitet" zwecks Training und Ausbildung für zukünftige Krisenlagen.
    Neben Bauaktivitäten (auch an Stellen, die lt. letzten Plänen eigentlich verworfen wurden) gibt es auch vermehrte Trainings. Dies spiegelt sich ja auch in den verlängerten Sperrzeiten wieder.
    Ich trainiere selbst seit Jahren in der Senne. Ich bin jetzt schon mehrfach (in Zivilkleidung/Joggingsachen) beim Joggen von Soldaten/Beamten in zivilen Fahrzeugen gestoppt worden (auf den regulären Straßen bei geöffneten Schranken!) und wurde "abgemahnt", da es neuerdings für Zivilisten verboten sei, sich als Läufer in der Senne aufzuhalten.
    Nach kurzem Identitätsaustausch sind die Zwispältigkeiten dann zwar meist ausgeräumt und ich darf weiter laufen. Zwei bis drei Tage später dann wieder das Gleiche. Langsam hab ich mich dran gewöhnt
    Vorsicht ist bei den "britischen Kollegen" neuerdings angesagt! Die drängen einen mittlerweile selbst als Jogger mit dem Fahrzeug bis zum Boddykontakt an den Straßengraben.
    Neben einer offiziellen Beschwerde bei der BFG-Crimeline habe ich im Spätherbst bei einer sehr "ruppigen" Kontrolle/Stop dem Sergeant spaßeshalber!!! gesagt, dass ich ihm beim nächsten Mal, wenn er mich in den Straßengraben drängt, ein Semtex-Pack unter´n Jeep kleben würde. Ich kann Nachahmern nur empfehlen, auf solche Äusserungen (auch Spaßhalber) eindringlich zu verzichten! Es hat mir doch gewisse Probleme beschert, die mich nicht nur Zeit gekostet haben! (...den Typen sehe ich immer wieder mal in der Senne cruisen...angehalten hat er mich aber bisher nie wieder... *gehässig grins*

    Zu den "Sondereinheiten":
    Seit langem trainieren Spezialeinheiten aller Coleur in der Senne. Die GSG9 trainiert dort schon seit den 80ern, SEKs trainieren dort. Selbst unsere DSO´s trainieren dort zeitweise für Einsätze.
    Die sind ja alle immer recht lustig...
    Neutrales Fahrzeug, neutrales Kennzeichen aber alle Mann im Bulli mit Balaclava und Strampelanzug.

    Unterscheidung (grob aus Erfahrung ohne Gewähr, Stand: Mitte 2009):
    Silberner Mercedes Bully/Bus: MEK/SEK
    Weißer Bus/Bully: DSO, Bund (meist mit BW-Kennzeichen)
    Blauer Bus/Bully: Nato/Briten (deutsche Kennzeichen!)
    Schwarzer Mercedes-Bus od. schwarze VW/Audi: BGS/Grenzschutz
    BENELUX und Franzosen kommen mit ganz normalen Militär-LKWs.

    Oft sehe ich, gerade an Wochenenden, immer wieder "junge Leute" durch die Pampa stiefeln...die einen in selbstkreierter Outdoorkluft, die anderen meist Neutral und mit Metallsucher. Ich kann nur den Kopf schütteln bei derartigem Leichtsinn. Das ist nicht nur dumm, sondern auch gefährlich!...und verboten eh!.

    Man kann es nicht oft genug sagen:
    Für WK I/II Interessierte ist die Senne nicht lohnenswert, es gibt da nix interessantes mehr.
    Es gibt auch KEINE sogenannte Secret-Objects!
    Was es dort an geheimen (wenn überhaupt) und vertraulichen Bauten gibt, sind neueren Ursprungs und in Benutzung!
    Das ist dort kein Spielplatz!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •