Di 24.05 19:25 (Pro7)

Thema u.a.: Sprengung eines Bunkers in Düsseldorf

Seit 1945 steht er in der Speldorfer Strasse mitten zwischen den Häusern: der Düsseldorfer Hochbunker. Adolf Hitler baute ihn zur Tarnung in den Wohnblock ein. Was einst eine Kriegslist war, wird jetzt zum Problem. Bernd Zaum und sein Abrisskommando sollen den Bunker möglichst schnell abreissen, ohne die angrenzenden Gebäude zu beschädigen. Ein schwieriges Projekt, denn der Betonklotz wurde aus zwei Meter dicken Mauern gebaut, um Bomben standzuhalten. Der Abriss erfordert brachiale Maßnahmen. Zentimeter um Zentimeter sprengen und baggern sich Bernd Zaum und seine Männer forwärts und machen so das Leben der Anwohner zur Lärmhölle. Ein nervenaufreibendes Unterfangen für Abrisskommando und Anwohner.