Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 127

Thema: Geräte V 1 sofort sprengen

  1. #101
    Avatar von TÜP
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Aug 2001
    Ort
    Ohrdruf
    Beiträge
    2.191
    Tops
    Erhalten: 617
    Vergeben: 92

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Schafe können bis 15 Jahre alt werden. Schäfer werden viel älter. Und Märchenerzähler werden bis 120 Jahre alt.
    www.ohrdruf.de
    https://www.facebook.com/rettetunserschloss

  2. #102
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    74
    Beiträge
    1.433
    Tops
    Erhalten: 551
    Vergeben: 490

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von isegrim Beitrag anzeigen
    es geht bei der Schrift nicht um das Aussehen sondern um die Schriftform und der Art bei der Gestaltung der Buchstaben, ich habe es nur an dem "e " festgemacht.
    Da ist es egal welche psychische Einstellung der schreibende hat oder was auch immer noch vorliegen kann, es passt nicht.
    Evtl. legt mal jemand mit der richtigen Technik die Unterschriften und danach die einzelnen Buchstaben übereinander und deckt es mit einer organalen um die Echtheit der sechs Unterschriften zu prüfen
    Ich möchte mal deine Unterschriften sehen, die von deiner Hochzeitsurkunde, und die, wo du dein Todesurteil unterschrieben hast. Da gäbe es sicher eklatante Unterschiede!

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  3. #103
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.497
    Tops
    Erhalten: 346
    Vergeben: 201

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von Varga Beitrag anzeigen
    ................................von deiner Hochzeitsurkunde, und die, wo du dein Todesurteil unterschrieben hast.................................
    Gruss
    Varga
    Wo siehst Du da einen Unterschied ??

  4. #104
    Avatar von Leseratte
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.452
    Tops
    Erhalten: 101
    Vergeben: 223

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von Conny Beitrag anzeigen
    Nimmst Du jetzt Bezug auf die Teilnahme des Herrn aus Aue, der ja wohl auch in Schlema mit von der Lustparty war?
    Hallo,
    irgendwoher müssen die Bohrleute Kenntnis von dieser Stelle bekommen haben.
    Fragt sich, ob in den Dunstkreis auch der Oberführer Emil Klein, der Oberverstecker in Böhmen, gehört.
    Gruss von der Leseratte
    Ich suche nicht das BZ und keine Bronzezeitgräber, ich sondle nicht.

  5. #105
    Avatar von Martini1967
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    240
    Tops
    Erhalten: 167
    Vergeben: 132

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von Varga Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal deine Unterschriften sehen, die von deiner Hochzeitsurkunde, und die, wo du dein Todesurteil unterschrieben hast. Da gäbe es sicher eklatante Unterschiede!

    Gruss
    Varga
    Von der psychischen Belastung her, kann das natürlich durchaus vergleichbar sein ;-).

    Wobei Du aber in der Sache sicherlich Recht hast.

    VG

    P.S. Augustiner war schneller...

  6. #106
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    74
    Beiträge
    1.433
    Tops
    Erhalten: 551
    Vergeben: 490

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Vermutlich hätte ich besser "Lottomillion und Todesurteil" geschrieben.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  7. #107
    Avatar von isegrim
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.325
    Tops
    Erhalten: 543
    Vergeben: 830

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Es wird gefragt, ob diese Merkmale der Handschrift innerhalb oder außerhalb der Variationsbreite der Vergleichsschriften liegen. Liegt ein Merkmal der Handschrift innerhalb der Variationsbreite der Vergleichsschriften, so ist das eine Übereinstimmung. Lässt sich für ein Merkmal dagegen nichts finden, so ist das eine Divergenz. Diese ist nicht Stimmungsabhängig. Auch Laien vergleichen manchmal einzelne Schriftstücke und stellen dabei Ähnlichkeiten oder Unterschiede fest. Daher ist das Grundprinzip der Schriftvergleichung auch für Laien im Allgemeinen gut verständlich.Die wissenschaftliche Schriftvergleichung unterscheidet sich von einem laienhaften Schriftvergleich durch die Kenntnis und die Messung von Schriftmerkmalen sowie durch die systematische Methode, die nach der Befunderhebung eine Befundbewertung vorsieht. Und, ob ich bei einem Lotto Treffer noch schreiben könnte, ich glaube es nicht. Als Laie macht man es an einem oder mehreren Buchstaben fest und kommt oder auch nicht zu einem Ergebnis. Varga, sicher gebe ich dir Recht, wenn die Hand zittert sieht das Schriftbild anders aus. Jedoch bleiben Grundzüge aber bestehen. Ich hatte im ersten Leben einen Bekannten der machte das beruflich, man konnte nur den Hut davor ziehen was er so alles gesehen hat.So, nun gut für mich da es eh OT ist.
    isegrim
    der größte Feind eines Hobby Historikers ist der Zeitzeuge

  8. #108

    Avatar von volwo
    Head of staff

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.457
    Tops
    Erhalten: 1.079
    Vergeben: 0

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Kammler bekam zwar in den vier Wochen vorher eine Vielzahl von Befugnissen,
    wie zum Beauftragten für Strahltriebflugzeuge
    und die Ernennung zum OG/ General der Waffen SS
    und das Kommando im Sperrgebiet Mittelbau -

    dennoch dürfte er sich zu dieser Zeitstellung
    - 23. April 1945-
    für nichts mehr wirklich interessiert haben.

    Am 14. April wich er vor den Amerikanern von Halle nach Dresden aus.
    Damit waren seine Machtbefugnisse de facto weitgehend dahin.
    Mitte April richtete er in München einen Meldekopf ein.
    "Er selbst befindet sich ständig auf Fahrt."
    Ende April war er nach Aussage von Gunter d´Alquen in Salzburg und plante mit anderen sich mit "Plänen über Fertigung und Verwendung von V1, V2 und Düsenjägern" nach Prag abzusetzen. Der Rest ist ausgiebig diskutiert.

    Quelle: Neander, J.: Hat in Europa kein annäherndes Beispiel, Metropol Verlag, S. 126-127.

  9. #109
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.192
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Augustiner,
    Du hast zwar Recht, dass man bei Gossel nicht mitten in der Pampa gebuddelt haben wird. Nur das Argument, innerhalb der Platzgrenzen taugt nichts. Die Buddelei zwischen Arnstadt und Ohrdruff war z.T. auch außerhalb der Platzgrenze. Man hatte bei der Buddelei in den 30er Jahren auf alte vorhandene Hohlräume zurückgegriffen.

    MfG


    Conny

  10. #110
    Avatar von manganer
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Thüringen
    Alter
    60
    Beiträge
    3.244
    Tops
    Erhalten: 934
    Vergeben: 1.140

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Genau das ist der Punkt! Unter der Gosselener Platte muß es sehr große natürliche Hohlräume geben. Das kann man an der Plauener Spring auch nachlesen. In DDR-Zeiten haben sich da ganze Generationen von Höhlentauchern daran versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. Leider tlws. mit tödlichem Ausgang... Die zyklische Versickerung der Umgebungsflüsse und die Fliessgeschwindigkeit der Spring lassen keinen anderen Schluß zu. Team Delta hatte vor langer Zeit eine Höhlenbefahrung im Zimmertal (Kommunistenhöhle) auf ihrer Seite dokumentiert. Auch die waren auf der Suche nach einem unterirdischem See, von dem von den Altvorderen berichtet wurde.

  11. #111
    Avatar von Augustiner
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    1.497
    Tops
    Erhalten: 346
    Vergeben: 201

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Schaut man sich das MTB 5231 Plaue, 1:25000, mit letzter Überarbeitung von 1935, etwas genauer an, so findet man in unmittelbarer Nähe der Goss'ler Suchbohrungen auch Erdfälle; besonders deutlich am östlich gelegenen Stall zu erkennen.
    Theorie an: ich befinde mich auf dem Rückzug und muss mangels fehlender Transportmöglichkeiten so Manches "verschwinden" lassen ?

  12. #112
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.192
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Genau so, sehe ich das Ganze. Wenn sie auf bestehende Hohlräume zurückgegriffen haben, dann müssen wir in der Pampa gar nichts erkennen. Maximum erreicht ohne großen Aufwand. Rein in das Loch und zu.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (14-09-2017 um 12:12 Uhr)

  13. #113
    Avatar von Langer
    Stammuser

    Status
    Online
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    395
    Tops
    Erhalten: 36
    Vergeben: 72

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von manganer Beitrag anzeigen
    Genau das ist der Punkt! Unter der Gosselener Platte muß es sehr große natürliche Hohlräume geben. Das kann man an der Plauener Spring auch nachlesen. In DDR-Zeiten haben sich da ganze Generationen von Höhlentauchern daran versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. Leider tlws. mit tödlichem Ausgang... Die zyklische Versickerung der Umgebungsflüsse und die Fliessgeschwindigkeit der Spring lassen keinen anderen Schluß zu. Team Delta hatte vor langer Zeit eine Höhlenbefahrung im Zimmertal (Kommunistenhöhle) auf ihrer Seite dokumentiert. Auch die waren auf der Suche nach einem unterirdischem See, von dem von den Altvorderen berichtet wurde.
    Genau mit Deinem "Punkt" fallt ihr immer wieder auf die Nase! Es muß ja kein offener natürlicher Hohlraum sein, genau so gut kann es etwas porösses sein, welches bei langsamer Fließgeschwindigkeit den einen Weg nimmt (Plauer Spring) und auf Grund des Staudruckes bei erhöhtem Wasseraufkommen den anderen (oberirdischen) Weg zusätzlich benutzt.

    Gruß

  14. #114
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.286
    Tops
    Erhalten: 384
    Vergeben: 363

    Standard AW: Geräte V1 bei Berlin sprengen!

    Im Beitrag von Vr 6 treter # 58 sagt er, es hieße nicht V 1, sondern VL.
    Dies ist richtig. Das L ist der Anfangsbuchstabe des Nachnamens des Verantwortlichen für die Produktion der Geräte, von denen hier die Rede ist.
    Diese Produktion fand jedoch östlich von Oranienburg statt, und die Geräte wurden auch dort zerstört. Es handelte sich um eine Entwicklung der SS, jedoch nicht um eine Rakete.

  15. #115
    Avatar von robert
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    45
    Tops
    Erhalten: 13
    Vergeben: 5

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Sondern ?? Um was dann ,Burg ??

  16. #116
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    74
    Beiträge
    1.433
    Tops
    Erhalten: 551
    Vergeben: 490

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von robert Beitrag anzeigen
    Sondern ?? Um was dann ,Burg ??
    So wie ich Burg kenne, kannst du auf eine Antwort warten bis du "Schwarz" bist.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  17. #117
    Avatar von Kling
    Explorator

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Greiz/Schwäng
    Alter
    47
    Beiträge
    1.041
    Tops
    Erhalten: 282
    Vergeben: 247

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Vielleicht kannst Du robert die Antwort geben, da braucht er noch so lange warten.
    Mfg Kling


    ... der Weg ist das Ziel ...

  18. #118
    Avatar von Varga
    Explorator

    Status
    Online
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    In der Nähe von Zürich
    Alter
    74
    Beiträge
    1.433
    Tops
    Erhalten: 551
    Vergeben: 490

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von Kling Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst Du robert die Antwort geben, da braucht er noch so lange warten.
    Wenn ich es wüsste, hätte ich in Frage beantwortet!
    Wann man nach "Oranienburg, Waffen SS, Entwicklungen" googelt, kann man einige Bücher lesen. Dazu habe ich keine Lust.

    Gruss
    Varga
    Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.

  19. #119
    Avatar von Geo-Klaus
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Plön
    Beiträge
    6.708
    Tops
    Erhalten: 619
    Vergeben: 1.250

    Standard AW: Geräte V1 bei Berlin sprengen!

    Zitat Zitat von Burg Beitrag anzeigen
    Im Beitrag von Vr 6 treter # 58 sagt er, es hieße nicht V 1, sondern VL.
    Dies ist richtig. Das L ist der Anfangsbuchstabe des Nachnamens des Verantwortlichen für die Produktion der Geräte, von denen hier die Rede ist.
    Diese Produktion fand jedoch östlich von Oranienburg statt, und die Geräte wurden auch dort zerstört. Es handelte sich um eine Entwicklung der SS, jedoch nicht um eine Rakete.
    Etwa diese Entwicklung.

    IMG_3201.JPG

  20. #120
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.286
    Tops
    Erhalten: 384
    Vergeben: 363

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Zitat Zitat von robert Beitrag anzeigen
    Sondern ?? Um was dann ,Burg ??
    Robert, ich kann Dir nur die Größe der Waffe nennen: etwa 2,5 Meter breit, 4 Meter lang und über 2 Meter hoch, knapp 1 Tonne schwer.
    Sie wurde auf LKW befördert und von da aus auch eingesetzt.
    Es war eine neu entwickelte Waffe, die ab Januar 44 bis zum März 45 hergestellt und an zwei Standorten produziert wurde.
    Der erste Standort befand sich im Gebiet Prenden. Dort entstanden 26 Stück.
    Den zweiten findet man im Gebiet östlich von Chemnitz bei Flöha. Dort wurden 34
    Stück gebaut.
    Von den Geräten am ersten Standort wurden 18 eingesetzt und danach eingelagert.
    Der Rest wurde in einer Kiesgrube im Gebiet Prenden zerstört.

    Der Obersturmführer der SS Heinz Schürmann befand sich zum Zeitpunkt, als er den Funkspruch erhielt, in einem Bunker bei Lehnitz (östlich von Oranienburg).
    In der Nacht zum 28.4. flog er nach Österreich (Salzburg).

  21. #121
    Avatar von edgar
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Thüringen
    Alter
    69
    Beiträge
    2.633
    Tops
    Erhalten: 929
    Vergeben: 374

    Standard AW: Geräte V1 bei Berlin sprengen!

    Zitat Zitat von geo-klaus Beitrag anzeigen
    etwa diese entwicklung.

    IMG_3201.JPG
    :xy
    Vorsicht! Dieser Text kann Anteile von Ironie, Zynismus und/oder Humor enthalten!

  22. #122

    Avatar von volwo
    Head of staff

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.457
    Tops
    Erhalten: 1.079
    Vergeben: 0

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Das mit 28. 4. Schürmann passt.

    Für den Rest bitte ich um detailliertere Angaben.
    Ich weiss, es ist eine Obsession von Dir, aber wir wollen das nicht mehr mit den 2,5 Metern und 4 Metern usw.
    Wir wollen wissen: Um was für eine Waffe handelt es sich?
    Art der Waffe? Boden Boden Boden Luft usw.?
    Typenbezeichnung?
    usw.?
    Mach bitte den Erklär-Martin!

  23. #123
    Avatar von Burg
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.286
    Tops
    Erhalten: 384
    Vergeben: 363

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    @ Volwo

    Ich habe über 30 Jahre im Gebiet Berlin und Umfeld gewohnt und war nach der
    Wende in einer verantwortlichen Funktion im Auftrag einer gewählten Einrichtung
    an der Übergabe, Übernahme und weiteren Verwendung von unter anderen
    militärischen Hinterlassenschaften befaßt.
    In diesem Zusammenhang ist mir besonders der Norden und Osten des
    Berliner Umfeldes aufgefallen und hat mich sehr interessiert.
    So kam es, dass ich mit vielen Zeitzeugen zu tun hatte und mir manches ansehen konnte.
    Von daher kommen die Angaben zu den besagten Geräten und von einigen Dokumenten.
    Dennoch kann ich nichts sagen zum Typ der Geräte und zu ihrer genauen Bezeichnung. Ich weiß nur, dass es keine Raketen waren, dasie keine Räder hatten,
    und von einem LKW aus eingesetzt wurden.
    Ich habe zwar einen Verdacht, oder, besser gesagt, eine Vermutung. Das ist jedoch keine Gewißheit und hat hier nichts zu suchen.
    Ich weiß also nichts von dem, was Du so hartnäckig und konsequent zu wissen begehrst. Die weiteren Forschungen bei Flöha bringen vielleicht noch Aufklärung.

    Übrigens wäre es gut, wenn Du ebenso hartnäckig von gewissen Usern verlangen würdest, mit den Lügen und Diskrimierungen mir gegenüber endlich aufzuhören.
    Es wäre gut für das Forum und für die darin notwendige Athmosphäre.

  24. #124

    Avatar von volwo
    Head of staff

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.457
    Tops
    Erhalten: 1.079
    Vergeben: 0

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Danke für die Antwort,
    und was das Übrige angeht, ich passe auch auf, dass Dir gegenüber Respekt gezollt wird.
    Allerdings hat sich mal wieder ein Ton etabliert, der es schwierig macht die Grenze zu ziehen,
    wir sind alle nur ehrenamtlich Moderatoren.
    Für die Athmosphäre sorgen die User.
    Das kann man durch Löschen, Editieren und Bannen eher nicht erreichen.
    Da können sich einige der aktuellen Viel- und Oftschreibern an die Nase fassen.

  25. #125
    Avatar von Conny
    Stammuser

    Status
    Offline
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    11.192
    Tops
    Erhalten: 1.457
    Vergeben: 1.627

    Standard AW: Geräte V 1 sofort sprengen

    Burg, Du suggerierts uns, dass diese ominösen Geräte etwas mit niederfrequenten Schallwellen zu tun haben, die Bomberpulks bedrängen konnten. Es hielt sich während des Krieges hartnäckig das Gerücht, dass man an der Ostfront, sogenannte Do-Werfer eingesetzt hatte, die die Lungen der Russen zum Platzen brachte. Wenn die Geräte nicht auf Rädern waren, wie kleine Raketen oder Ari, bleibt ja nur noch so etwas übrig. Dass in Deutschland an unkonventioeller Technik geforscht wurde, wird kein Mensch bezweifeln, nur waren es stationäre Versuche und die Gerätschaften dazu enorm, was die Größe betrifft. Nur auf oder um den Platz, halte ich für ein Gerücht. Diese Geräte, wie sie mein Vater berichtet hatte haben nichts mit den Nebelwerfer Cal. 21 cm zu tun. Dass sollten andere Klamotten gewesen sein. Richtig große Töpfe. Nur waren es auch nur Gerüchte.

    MfG

    Conny
    Geändert von Conny (15-09-2017 um 16:16 Uhr)

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •